Semesterübersicht

Vorlesung Digitaltechnik (120410)

Termine

  • Mo 09:15 - 10:45, B Woche, ab 06.04.2020, ZHG / Seminarraum 1, ZHG
  • Mi 09:15 - 10:45, A/B Woche, ab 08.04.2020, LG 1A / Hörsaal 1, LG 1A

Studiengänge

  • Informations- und Medientechnik Bachelor (4. Semester)
  • Informatik Bachelor (2. Semester)
  • Kultur und Technik Bachelor (4. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2008
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (4. Semester)

Lehrinhalt

Zahlensysteme und Codes; kombinatorische Logik; sequentielle Logik; Speicher; Grundstrukturen eines Rechners: Kontrollpfad, Datenpfad; Ablaufsteuerung: Mikro-Befehle und Makro-Befehle; Befehlssatz-Architektur; Basis-Baugruppen eines Rechners
Modul 12212

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner

SWS

3.0

Module

  • Digitaltechnik (12212)
  • Digitaltechnik (11903)

Übung Digitaltechnik (120411)

Termine

  • Mo 09:15 - 10:45, Einzel, am 25.05.2020, ZHG / Hörsaal C, ZHG
  • Mo 09:15 - 10:45, A Woche, ab 13.04.2020, ZHG / Seminarraum 1, ZHG
  • Do 07:30 - 09:00, A/B Woche, ab 16.04.2020, ZHG / Seminarraum 1, ZHG

Studiengänge

  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (4. Semester)
  • Informatik Bachelor (2. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (4. Semester)
  • Kultur und Technik Bachelor (4. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2008
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)

Lehrinhalt

Übungen zur Vorlesung 120410
Modul 12212

Lehrperson

Hector Gerardo Munoz Hernandez

SWS

1.0

Module

  • Digitaltechnik (11903)
  • Digitaltechnik (12212)

Praktikum Digitaltechnik-Praktikum (120412)

Termine

  • Di 11:30 - 15:15, A/B Woche, ab 07.04.2020, /
  • Do 11:30 - 15:15, A/B Woche, ab 16.04.2020, /

Studiengänge

  • Informations- und Medientechnik Bachelor (4. Semester)
  • Informatik Bachelor (4. Semester)

Lehrinhalt

Das Praktikum wird für Studierende des Studienganges Informations- und Medientechnik/Bachelor begleitend zur Vorlesung 120410 angeboten.

Lehrperson

Uwe Berger

SWS

6.0

Modul

Digitaltechnik-Praktikum (12214)


Prüfung Digitaltechnik (120413)

Termin

So 01:00 - 02:30, Einzel, am 27.12.2015, /

Studiengänge

  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (4. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (4. Semester)
  • Informatik Bachelor (2. Semester)
  • Kultur und Technik Bachelor (4. - 6. Semester) / Prüfungsordnung 2008
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)

Lehrinhalt

Zahlensysteme und Codes; kombinatorische Logik; sequentielle Logik; Speicher; Grundstrukturen eines Rechners: Kontrollpfad, Datenpfad; Ablaufsteuerung: Mikro-Befehle und Makro-Befehle; Befehlssatz-Architektur; Basis-Baugruppen eines Rechners

 

Modul 12-2-12

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner

Module

  • Digitaltechnik (11903)
  • Digitaltechnik (12212)

Vorlesung Hardware-Software Co-Design für eingebettete Systeme (120420)

Termin

Di 11:30 - 13:00, A/B Woche, ab 07.04.2020, /

Studiengänge

  • Informatik Master (1. - 4. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • Physik Master (1. - 4. Semester)

Lehrinhalt

Stufen und Phasen des Systementwurfs; Abstraktionen und Modelle, Entwurfswerkzeuge; Simulierbare und ausführbare Spezifikationen; Analyse der Anforderungen, Simulations- und Schätzverfahren; Scheduling-Verfahren für die Synthese; HW / SW-Partitionierung; Anwendungsbeispiele;

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner

SWS

2.0

Modul

Hardware / Software Codesign für eingebettete Systeme (12406)


Praktikum Hardware-Software Co-Design für eingebettete Systeme (120422)

Termin

Mi 09:15 - 10:45, A/B Woche, ab 15.04.2020, /

Studiengänge

  • Informatik Master (1. - 4. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • Physik Master (1. - 4. Semester)

Lehrinhalt

Praktikum zur Vorlesung 120420 / nach Vereinbarung

SWS

2.0

Modul

Hardware / Software Codesign für eingebettete Systeme (12406)


Prüfung Hardware-Software Co-Design für eingebettete Systeme (120423)

Termin

So 01:00 - 02:30, A/B Woche, ab 27.12.2015, /

Studiengänge

  • Informatik Master (1. - 4. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • Physik Master (1. - 4. Semester)

Lehrinhalt

Stufen und Phasen des Systementwurfs; Abstraktionen und Modelle, Entwurfswerkzeuge; Simulierbare und ausführbare Spezifikationen; Analyse der Anforderungen, Simulations- und Schätzverfahren; Scheduling-Verfahren für die Synthese; HW / SW-Partitionierung; Anwendungsbeispiele;

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner

Modul

Hardware / Software Codesign für eingebettete Systeme (12406)


Vorlesung Mikroelektronik: Entwurfsautomatisierung für digitale Schaltungen / Design Automation for Digital Circuits (120440)

Termin

Fr 13:45 - 15:15, A/B Woche, ab 10.04.2020, /

Studiengänge

  • Informations- und Medientechnik Bachelor (6. Semester) / Schwerpunkt 3: Elektrotechnik und Nachrichtentechnik
  • Physik Master (1. - 4. Semester) / Komplex Physikalisches Nebenfach Informatik
  • Informatik Bachelor (6. Semester) / Komplex Angewandte und technische Informatik, Niveaustufe 300

Lehrinhalt

Einführung: Problem des Entwurfs von ICs. Kapitel 1: Strukturierter Entwurf: Abstraktionsebenen und Domais. Kapitel 2: Einführung in VHDL als Entwurfs- und Simulationssprache. Kapitel 3: Entwurf auf der physikalischen Ebene: Layout, Regeln, Checker, Extraktoren. Kapitel 4: Entwurf auf der elektrischen Ebene: Abstraktionen, Modelle, elektrische Simulation. Kapitel 5: Modelle und Abstraktionen der Logik- Ebene, Logik-Simulation, Logik-Synthese, Timing-Verifikation, Technology Mapping. Kapitel 6: Verfahren der automatischen Chip-Konstruktion: Partitionierung, Platzierung, globale Verdrahtung, lokale Verdrahtung. Kapitel 7: Aktuelle Probleme der Mikroelektronik: Parasitics, Kopplungseffekte, Timing-basierter Entwurf, Low- Power-Design

Introduction: Problems of IC design. Chapter 1: Structured design, levels of abstraction, domains.Chapter 2: Introduction to VHDL for design and simulation. Chapter 3: Physical design, layout, rules, checkers, extractors. Chapter 4: Circuit design, parameters, SPICE models, simulation. Chapter 5: Logic design, simulation , logic synthesis and optimisation, timing validation, technology mapping.Chapter 6: Automatic chip design: partitioning, placement, global and local routing. Chapter 7: Microelectronic design problems: parasitics, timing-problems, timing-driven design, low-power design.

Literatur

Skript der Vorlesung und Präsentationen sind elektronisch verfügbar. Literaturliste wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben. Aufgaben und Versuchsanleitungen sind elektronisch verfügbar.

Script and presentations available for downloading. List of references is presented at the beginning of the course. Problems for exercises and instructions for lab experiments can be downloaded.

Lehrperson

Dr.-Ing. Tobias Koal

SWS

2.0

Modul

Mikroelektronik: Entwurfsautomatisierung für digitale Schaltungen (12352)


Praktikum Mikroelektronik: Entwurfsautomatisierung für digitale Schaltungen / Design Automation for Digital Circuits (120441)

Termin

Fr 15:30 - 17:00, A/B Woche, ab 17.04.2020, /

Studiengänge

  • Informations- und Medientechnik Bachelor (6. Semester) / Schwerpunkt 3: Elektrotechnik und Nachrichtentechnik
  • Physik Master (1. - 4. Semester) / Komplex Physikalisches Nebenfach Informatik
  • Informatik Bachelor (6. Semester) / Komplex Angewandte und technische Informatik, Niveaustufe 300

Lehrinhalt

Einführung: Problem des Entwurfs von ICs. Kapitel 1: Strukturierter Entwurf: Abstraktionsebenen und Domais. Kapitel 2: Einführung in VHDL als Entwurfs- und Simulationssprache. Kapitel 3: Entwurf auf der physikalischen Ebene: Layout, Regeln, Checker, Extraktoren. Kapitel 4: Entwurf auf der elektrischen Ebene: Abstraktionen, Modelle, elektrische Simulation. Kapitel 5: Modelle und Abstraktionen der Logik- Ebene, Logik-Simulation, Logik-Synthese, Timing-Verifikation, Technology Mapping. Kapitel 6: Verfahren der automatischen Chip-Konstruktion: Partitionierung, Platzierung, globale Verdrahtung, lokale Verdrahtung. Kapitel 7: Aktuelle Probleme der Mikroelektronik: Parasitics, Kopplungseffekte, Timing-basierter Entwurf, Low- Power-Design

Introduction: Problems of IC design. Chapter 1: Structured design, levels of abstraction, domains. Chapter 2: Introduction to VHDL for design and simulation. Chapter 3: Physical design, layout, rules, checkers, extractors. Chapter 4: Circuit design, parameters, SPICE models, simulation. Chapter 5: Logic design, simulation , logic synthesis and optimisation, timing validation, technology mapping. Chapter 6: Automatic chip design: partitioning, placement, global and local routing. Chapter 7: Microelectronic design problems: parasitics, timing-problems, timing-driven design, low-power design.

Literatur

Aufgaben und Versuchsanleitungen sind elektronisch verfügbar.

Problems for exercises and instructions for lab experiments can be downloaded.

Lehrperson

Dr.-Ing. Tobias Koal

SWS

2.0

Modul

Mikroelektronik: Entwurfsautomatisierung für digitale Schaltungen (12352)


Prüfung Mikroelektronik: Entwurfsautomatisierung für digitale Schaltungen / Design Automation for Digital Circuits (120442)

Termin

So 01:00 - 02:30, A/B Woche, ab 27.12.2015, /

Studiengänge

  • Informations- und Medientechnik Bachelor (6. Semester) / Schwerpunkt 3: Elektrotechnik und Nachrichtentechnik
  • Physik Master (1. - 4. Semester) / Komplex Physikalisches Nebenfach Informatik
  • Informatik Bachelor (6. Semester) / Komplex Angewandte und technische Informatik, Niveaustufe 300

Aufwand

Erfolgreiche Teilnahme an praktischen Übungen. Mündliche Prüfung.

Successful participation in lab experiments. Oral examination.

Voraussetzung

Gute Kenntnisse der Digitaltechnik und elektronischer Grundlagen integrierter Schaltungen.

Basic knowledge in digital design, electrical engineering and integrated electronics.

Lehrinhalt

Einführung: Problem des Entwurfs von ICs. Kapitel 1: Strukturierter Entwurf: Abstraktionsebenen und Domais. Kapitel 2: Einführung in VHDL als Entwurfs- und Simulationssprache. Kapitel 3: Entwurf auf der physikalischen Ebene: Layout, Regeln, Checker, Extraktoren. Kapitel 4: Entwurf auf der elektrischen Ebene: Abstraktionen, Modelle, elektrische Simulation. Kapitel 5: Modelle und Abstraktionen der Logik- Ebene, Logik-Simulation, Logik-Synthese, Timing-Verifikation, Technology Mapping. Kapitel 6: Verfahren der automatischen Chip-Konstruktion: Partitionierung, Platzierung, globale Verdrahtung, lokale Verdrahtung. Kapitel 7: Aktuelle Probleme der Mikroelektronik: Parasitics, Kopplungseffekte, Timing-basierter Entwurf, Low- Power-Design

Introduction: Problems of IC design. Chapter 1: Structured design, levels of abstraction, domains.Chapter 2: Introduction to VHDL for design and simulation. Chapter 3: Physical design, layout, rules, checkers, extractors. Chapter 4: Circuit design, parameters, SPICE models, simulation. Chapter 5: Logic design, simulation , logic synthesis and optimisation, timing validation, technology mapping.Chapter 6: Automatic chip design: partitioning, placement, global and local routing. Chapter 7: Microelectronic design problems: parasitics, timing-problems, timing-driven design, low-power design.

Lernmethoden und Lernziele

Studierende lernen, digitale Baugruppen der Mikroelektronik gezielt am Rechner zu entwerfen und den Entwurf bezüglich der Korrektheit zu validieren.

 Students learnt to design digital integrated circuits and sub-systems using electronic design automation methods and tools. They also learn to analyze the correctness of designs by simulation and other methods.

Kreditpunkte / Credits: 6

 

Leistungsnachweis

Das Modul wird für das Bachelor-Studium in Informatik und Informations- und Medientechnik angeboten. Geeignet auch als Wahlfach für Studenten der Physik mit guten Kenntnissen der Elektronik.

The course is offered for bachelor level students in Computer Science, Information and Media Technology (IMT). May also be taken by Physics students with electronics background.

Literatur

Skript der Vorlesung und Präsentationen sind elektronisch verfügbar. Literaturliste wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben. Aufgaben und Versuchsanleitungen sind elektronisch verfügbar.

Script and presentations available for downloading. List of references is presented at the beginning of the course. Problems for exercises and instructions for lab experiments can be downloaded.

Lehrperson

Dr.-Ing. Tobias Koal

Modul

Mikroelektronik: Entwurfsautomatisierung für digitale Schaltungen (12352)


Vorlesung Systementwurf für minimale Verlustleistung (120450)

Termin

Mi 11:30 - 13:00, A/B Woche, ab 08.04.2020, HG / Raum HG 0.18, HG

Studiengänge

  • Informatik Master (1. - 4. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • Elektrotechnik Master (1. - 4. Semester)

Lehrinhalt

Studierende lernen, digitale Schaltungen und Systeme systematisch bezüglich der Verlustleistung zu analysieren und systematisch für geringe Verlustleistungen zu optimieren.

Kapitel 1: Einführung "Verlustleistung als Problem"
Kapitel 2: Technologie-nahe Power-Optimierung
Kapitel 3: Basis-Schaltungen für geringe Verlustleistung
Kapitel 4: Power-Minimierung auf Logik- und RT-Ebene

Students learn to regard and to analyze digital circuits and systems with respect to their inherent power demand. They also learnt to use power-optimized methods of circuit and system design.

Chapter 1: Introduction "The problems of power dissipation"
Chapter 2: Technology-related power optimization
Chapter 3: Special circuit design for power reduction
Chapter 4: Logic and RT-level power optimization

Literatur

Skipt der Vorlesung und Präsentationen sind elektronisch verfügbar. Die Literaturliste wir zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben. Aufgaben und Versuchsanleitungen sind elektronisch verfügbar.

Script and presentations available for downloading. List of references is presented at beginn of the course. Problems for exercises and instructions for lab erperiments can be downloaded.

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. Heinrich Vierhaus

SWS

2.0

Modul

Systementwurf für minimale Verlustleistung (11375)


Praktikum Systementwurf für minimale Verlustleistung (120451)

Termin

Di 09:15 - 10:45, A/B Woche, ab 14.04.2020, /

Studiengänge

  • Informatik Master (1. - 2. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 2. Semester)
  • Elektrotechnik Master (1. - 2. Semester)

Lehrinhalt

Das Praktikum wird für Studierende der Studiengänge Informatik Master, IMT Master und Elektrotechnik Master begleitend zur Vorlesung Low-Power Design angeboten.

SWS

2.0

Modul

Systementwurf für minimale Verlustleistung (11375)


Prüfung Systementwurf für minimale Verlustleistung (120452)

Termin

So 01:00 - 02:30, A/B Woche, ab 27.12.2015, /

Studiengänge

  • Informatik Master (1. - 4. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • Elektrotechnik Master (1. - 4. Semester)

Lehrinhalt

Studierende lernen, digitale Schaltungen und Systeme systematisch bezüglich der Verlustleistung zu analysieren und systematisch für geringe Verlustleistungen zu optimieren.

Kapitel 1: Einführung "Verlustleistung als Problem"
Kapitel 2: Technologie-nahe Power-Optimierung
Kapitel 3: Basis-Schaltungen für geringe Verlustleistung
Kapitel 4: Power-Minimierung auf Logik- und RT-Ebene

Students learn to regard and to analyze digital circuits and systems with respect to their inherent power demand. They also learnt to use power-optimized methods of circuit and system design.

Chapter 1: Introduction "The problems of power dissipation"
Chapter 2: Technology-related power optimization
Chapter 3: Special circuit design for power reduction
Chapter 4: Logic and RT-level power optimization

Literatur

Skipt der Vorlesung und Präsentationen sind elektronisch verfügbar. Die Literaturliste wir zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben. Aufgaben und Versuchsanleitungen sind elektronisch verfügbar.

Script and presentations available for downloading. List of references is presented at beginn of the course. Problems for exercises and instructions for lab erperiments can be downloaded.

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. Heinrich Vierhaus

Modul

Systementwurf für minimale Verlustleistung (11375)


Seminar Proseminar "Computers and Networks" (120460)

Termin

Mo 11:30 - 13:00, A/B Woche, ab 06.04.2020, LG 1A / 121

Studiengänge

  • Informatik Bachelor (2. - 4. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (2. - 4. Semester)

SWS

2.0

Module

  • Proseminar (12111)
  • Proseminar 'Computers and Networks' (12344)

Prüfung Proseminar "Computers and Networks" (120461)

Studiengänge

  • Informatik Bachelor (2. - 4. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Bachelor (2. - 4. Semester)

Module

  • Proseminar (12111)
  • Proseminar 'Computers and Networks' (12344)

Oberseminar Hardware Test and Fault Tolerant Computing (120470)

Termin

Mi 13:45 - 15:15, A/B Woche, ab 08.04.2020, /

Studiengänge

  • Dependable Systems PhD (1. - 6. Semester)
  • Informatik Master (1. - 4. Semester)
  • Physik Master (1. - 4. Semester)

Lehrinhalt

kein Erwerb von Kreditpunkten möglich

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner

SWS

2.0

Module

  • Hardware Test and Fault Tolerant Computing (11158)
  • Master-Arbeit (12521)
  • Bachelor-Arbeit (12333)
  • Bachelor-Arbeit (12331)
  • Master-Arbeit (12506)

Prüfung Elektrische und elektronische Grundlagen der Informatik/Wiederholung (120484)

Termin

So 01:00 - 02:30, Einzel, am 27.12.2015, /

Studiengänge

  • Medizininformatik Bachelor (3. Semester)
  • Informatik Bachelor (1. Semester)
  • fachübergreifend (1. - 10. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor (3. Semester)

Lehrinhalt

Die Veranstaltung behandelt die Grundlagen der Elektrotechnik und der Elektronik mit besonderer Berücksichtigung der digitalen integrierten Schaltungstechnik: Gleichstromkreis, Wechselstromkreis, Halbleiter-Grundlagen, Halbleiter-Bauelemente, integrierte Schaltungstechniken, digitale Grundschaltungen, Großintegration, Aufbau- und Verbindungstechnik.

Lernmethoden und Lernziele

Es werden die hardware-technischen Grundlagen von Computersystemen soweit behandelt, als sie Grundlage für die Beherrschung und den Aufbau beliebiger Anwendungen sind. Die Studierenden werden damit in die Lage versetzt, eigenständige Entscheidungen über geeignete Computer-Konfigurationen zu treffen und notwendige Entwicklungsschritte und Aufwendungen beim Entwurf und der Implementierung von Hardware-Komponenten abzuschätzen.

Leistungsnachweis

1. schriftliche Prüfung

Literatur

Wird zu Beginn der LV ausgegeben! Script ist verfügbar!

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner

Modul

Elektrische und elektronische Grundlagen der Informatik (12107)


Prüfung Einführung in die Rechnerarchitektur Wiederholungsprüfung (120486)

Termin

So 01:00 - 02:30, Einzel, am 27.12.2015, /

Studiengänge

  • Informations- und Medientechnik Bachelor (5. Semester)
  • Informatik Bachelor (5. Semester)
  • eBusiness Bachelor (5. Semester)
  • Informatik Diplom (5. - 10. Semester)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Master (1. - 4. Semester)

Lehrinhalt

Die Vorlesung beginnt mit Grundlagen der Charakterisierung und der Leistungsanalyse von Rechnern. Vorgestellt wird dann die Entwicklung integrierter Prozessoren vom einfachen 8-Bit-Mikrocontroller bis zum Hochleistungsprozessor für PCs und Workstations. Es folgt eine Einführung in den Aufbau von PCs mit Aspekten der I/O Verarbeitung und der Organisation des Speichersystems. Danach werden digitale Signalprozessoren an spezielle Art eingebetteter Prozessoren eingeführt und behandelt. Eine kurze Einführung in die Architekturen von Parallelrechnern bildet den Abschluss. Die Übungen sind praktisch angelegt.

Lernmethoden und Lernziele

Kenntnis des Aufbaus und der Funktion realer Architketuren von Rechnern mit RISC- und CISC-Prozessoren; Grundlagen der Signalprozessoren

Leistungsnachweis

1. schriftliche Prüfung

Literatur

Werden zu Beginn der LV ausgegeben. Script ist verfügbar.

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner

Modul

Einführung in die Rechnerarchitektur (12303)


Prüfung Prozessor-Architektur: Mikroprozessoren und digitale Signalprozessoren/WHP (120498)

Termin

So 01:00 - 02:30, Einzel, am 27.12.2015, /

Studiengänge

  • Elektrotechnik Diplom (5. - 10. Semester)
  • Informatik Diplom (5. - 10. Semester)
  • Informations- und Medientechnik Master (1. - 4. Semester)
  • Informatik Master (1. - 4. Semester)
  • Physik Diplom (5. - 10. Semester)

Lehrinhalt

Die Vorlesung beginnt mit Grundlagen der Charakterisierung und der Leistungsanalyse von Prozessoren. Vorgestellt wird dann die Entwicklung integrierter Prozessoren vom einfachen 8-Bit-Mikroprozessor und Mikrocontroller bis zum Hochleistungsprozessor für PCs und Workstations. Eingeführt werden dann alternative Entwicklungsrichtungen wie VLIW-Prozessoren und digitale Signalprozessoren. Die digitalen Signalprozessoren mit ihren speziellen Eigenschaften und Architekturen bilden einen abschließenden Schwerpunkt.
 
Das Praktikum steht im engen Zusammenhang mit Forschungsarbeiten des Lehrstuhls und beinhaltet Methoden und Werkzeuge für Entwurf, Simulation und Synthese für anwendungsoptimierte Prozessoren.

Kenntnis des Aufbaus und der Funktion realer Architekturen von RISC- und CISC-Prozessoren, Signalprozessoren und parallelen Architekturen.

Praktikumsbeleg benotet; Prüfungsgespräch benotet

(Säule Angewandte und Technische Informatik)

Lehrperson

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner

Modul

Prozessor-Architektur (12404)


Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo