Regeln zu den Übungsblättern

Die Aufgaben werden freitags/samstags/sonntags ins Netz gestellt.

Montags in den Übungsgruppen sowie Mittwochs im Tutorium können (und sollen) Fragen zu den Aufgaben gestellt werden.

Die Aufgaben sind am folgenden Montag in den Übungsgruppen abzugeben. Ausnahmsweise kann ein .pdf an den Übungsleiter gemailt werden bzw. das Aufgabenblatt im HG Raum 2.16 (Dr. R. Gengler) oder im HG Raum 2.14 (Sekretariat, K. Kersten) abgegeben werden.

Die korrigierten Aufgabenblätter werden in der Regel in der folgenden zurückgegeben. Dann werden auch die Lösungen besprochen.

Nichterfolgreich bearbeitete Aufgabenblätter können bis zur dritten Abgabefrist nachbearbeitet werden.

Jeder Teilnehmer soll die Aufgaben einzeln abgegeben. Es muss erkennbar sein, dass er die Lösung selbständig aufgeschrieben hat. Lösungsansätze können gemeinsam erarbeitet werden. Bei solcher Gruppenarbeit ist es dann aber erwünscht, dass insgesamt deutlich mehr Aufgaben bearbeitet werden als minimal verlangt werden.

Wer bis zur dritten Abgabefrist für die Übungsblätter nicht genügend viele Aufgaben erfolgreich bearbeitet hat, wird von der Prüfung abgemeldet. In diesem Fall wird kein Nichtbestehen verbucht, sonder Vorleistung nicht erbracht.