Chronik der Förderpreise des Soroptimist International Club Cottbus seit 2016

Mit diesem Preis, der jährlich vom Soroptimist International Club Cottbus gestiftet wird und mit 1000 Euro dotiert ist, wird eine Studentin der BTU Cottbus–Senftenberg geehrt, die sich in besonderer Weise sowohl im Studium als auch darüber hinaus für die Wahrung ethischer Werte, für Menschenrechte und die Verbesserung der Stellung der Frau, für Freundschaft sowie internationale Verständigung engagiert.

Förderpreis des Soroptimist International Club Cottbus 2020

Roshni Bhatia studiert seit Oktober 2020 an der BTU Cottbus-Senftenberg Environmental an Resource Management (ERM). Auf dieses Studium bereitete sie sich ab dem Wintersemester 2019/2020 im zweisemestrigen Programm Brücke zum Studium vor und absolvierte die DHS-Sprachprüfung Deutsch. Sie nahm vom ersten Tag an mit außergewöhnlichem Fleiß sowie viel Engagement daran teil. Auch im Online-Studium unter Corona-Bedingungen zeichnete sie sich durch ihre besondere Bereitschaft aus, deutlich mehr als das Notwendige zu tun. Roshni Bhatia ist jederzeit bereit, bereits erworbene Fertigkeiten und ihr Wissen mit anderen zu teilen. Darüber hinaus setzt sie ihre verlässlichen, soliden sozialen Kompetenzen und kommunikativen Fähigkeiten erfolgreich während des Studiums in der Gruppe ein. ln Situationen, die aus dem Zusammentreffen von Menschen unterschiedlicher Sozialisation und Kultur resultieren, wirkt sie als Mediatorin vermittelnd und ausgleichend. So erreicht sie, dass alle an der Diskussion Beteiligten zu Wort kommen und somit gleichberechtigt zur Beilegung von Konflikten beitragen können.

Bereits in ihrem Heimatland Indien war sie gesellschaftlich aktiv. Nun verlegt sie ihr Engagement nach Deutschland. So ist sie Mitglied im Malteser Hilfsdienst e.V. und interessiert sich darüber hinaus über Mitwirkungsmöglichkeiten in studentischen Gremien an der BTU, wie dem ERM Board of Students. Eine engere Mitarbeit in diesen Gruppen und eine Ausweitung ihres sozialen Engagements blieben ihr nur aufgrund der durch die Corona-Pandemie notwendig gewordenen Kontaktbeschränkungen versagt.

Förderpreis des Soroptimist International Club Cottbus 2019

Zineb Alaoui Selsouli studiert seit Oktober 2018 erfolgreich im englischsprachigen Master-Studiengang Cyber Security im Fachbereich Informatik. Die gebürtige Marokkanerin war schon immer fasziniert von der Mathematik und fordert mit ihrer enorm schnellen Auffassungsgabe und ihren intelligenten Fragen nicht zuletzt ihre Professor*innen heraus. Einige Module des männerdominierten Studiengangs schloss sie aufgrund ihrer herausragenden Fähigkeiten und ihrer besonderen wissenschaftlichen Begabung als Jahrgangsbeste (der letzten beiden Jahrgänge!) ab.
Die Jury zeigte sich besonders beeindruckt von der vielseitig sprachlich begabten Studentin, die neben ihrer Muttersprache Arabisch zudem Französisch, Englisch, Deutsch und andere arabische Dialekte beherrscht. Dies zeugt von ihrem großen interkulturellen Interesse und ihrem kulturverbindenden Wesen. Neben ihren studentischen Aktivitäten engagiert sich die junge Frau vor allem für andere Studierende und bringt ihnen in einem wöchentlichen Vorbereitungskurs mathematisch-theoretische Fragestellungen der Kryptografie näher. Vor dem Hintergrund, dass Zineb Alaoui Selsouli erst 2018 aus einem anderen Kulturkreis nach Cottbus kam, ist es besonders bemerkenswert, wie motiviert die weltoffene und aufgeschlossene junge Frau anderen internationalen Studierenden zur Seite steht und ihnen hilft, sich in der neuen Umgebung einzuleben.
Durch ihre außerordentlichen universitären Leistungen und ihre mitfühlende engagierte Hilfsbereitschaft strahlt Zineb Alaoiu Selsouli eine besondere Vorbildwirkung aus.

“Being an enthusiastic student and a future scientist in the Cyber Security field, which is usually known to be a male specialty, is a challenge for me and an inspiration for every girl in this world, who caries horizons of goals and dreams to make them all come true.” – Zineb Alaoiu Selsouli

Förderpreis des Soroptimist International Club Cottbus 2018

Der Förderpreis des Soroptimist International Club Cottbus 2018 wird an Miriam Oeter überreicht.

Miriam Oeter bereichert seit Mai 2017 das Referat Wissenschaftlicher Nachwuchs der Abteilung Forschung der BTU als wissenschaftliche Hilfskraft im Aufgabenbereich internationale Doktorandinnen und Dok-toranden in den drei strukturierten Promotionsprogrammen der BTU. Für die PhD-Studierenden entwickelte sie Ideen für ein monatliches Get-together im Studenten-Café „quasiMONO“ wie musikalische und kulinarische Abende. Neuen PhD-Studierenden steht sie stets mit Rat und Tat zur Seite, führt über den Campus, informiert über die Ange-bote der BTU, stellt Kontakte her und erleichtert das Ankommen in Cottbus. Hier baut Miriam Oeter auf ihre ehrenamtliche Arbeit für IAESTE e. V. in Cottbus (seit 2015) und im Rahmen des BTU Buddy Programms des International Relations Office (seit 2017) auf. Ihre Aufgeschlossenheit und Begeisterung für die internationale und interkulturelle Zusammenarbeit zeigt sich zudem in ihren Aufenthalten in Lateinamerika und Kamerun. Die Studentin des Studiengangs „Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien“ engagierte sich erstmals während ihrer Reisen nach dem Ende der Schulzeit, unter anderem in einem Frauenhaus, in einem Kloster und einem Mädchenheim. In der Region arbeitet Miriam als Übersetzerin für geflüchtete Menschen bei Arzt- und Behördenbesuchen. Dabei holt sie sich selbst auch Hilfe und Unterstützung, wie beispielsweise in den Jahren 2011 und 2012 als Teil des Projektes ‚Mentoring für Frauen – Gemeinsam Zukunft gestalten‘ in Cottbus.

LINK

Förderpreis des Soroptimist International Club Cottbus 2017

Der Förderpreis des Soroptimist International Club Cottbus 2017 wurde an Mary Nthambi überreicht.

Mary Nthambi schreibt seit Oktober 2014 ihre Dissertation zum Thema "An economic valuation and analysis of climate change adaptation measures in Makueni county, Kenia" am Fachgebiet Volkswirtschaftslehre, insbesondere Umweltökonomie. Im Rahmen ihres ERM-PhD-Studiums hat sie bereits alle Modulprüfungen mit der sehr guten Note 1,3 absolviert. Mit ihrer Promotion verfolgt Mary Nthambi nicht nur akademische Ziele. Sie hofft, mit ihrer Arbeit geeignete Maßnahmen und die hierfür nötigen Governance-Strukturen zu identifizieren, die es den Landwirten in ihrer Heimat ermöglichen, mit längeren Trockenperioden als Folge des Klimawandels besser umzugehen. Mary Nthambi setzt sich für die Benachteiligten der kenianischen Gesellschaft ein, beispielsweise als aktives Mitglied der NGO "Kenya Association for the lntellectually Handicapped" in Nairobi.

LINK

Förderpreis des Soroptimist International Club Cottbus 2016

Der Preis des Soroptimist International Club Cottbus 2016 wird an Anisha Patel überreicht.

Anisha Patel setzt sich für internationale Verständigung und Dialog ein. Sie war Generalsekretärin der universitätsweiten Student Association beim Dr. B.N. College of Architecture und Komitee-Mitglied bei der 51. Konferenz der National Association of Students of Architecture. Sie ist Mitglied des Indian National Trust for Arts and Heritage. Zudem wurde sie in einem Studienprojekt ausgewählt, die UNESCO-Konvention zum Schutz des Welt- und Kulturerbes umzusetzen. Seit August 2016 ist Anisha Patel Vorsitzende des Student Council des Studiengangs World Heritage Studies. Darüber hinaus unterstützt sie die Aktivitäten des dualen Studiengangs mit der Deakin University in Australien.

LINK

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo