Am 5. und 6. April fand in Dresden der 7. Interprofessionelle Gesundheitskongress statt. Im Rahmen des Wissenschaftssymposiums „Science goes Practice“ hatte eine Studierende der BTU Cottbus-Senftenberg die Gelegenheit erhalten ihre Bachelorthesis zu präsentieren. 

Innerhalb Ihrer Abschlussarbeit befasste sich die Studierende Jacqueline Heidel mit der Frage was professionelles Pflegehandeln aus professionstheoretischer Sicht ist und welche Bedeutung professionstheoretische Überlegungen für das Theorie-Praxis-Verhältnis haben. Betreut und begleitet wurde diese Arbeit durch Frau Professorin Anja Walter und Frau Jana Werner, welche Frau Heidel auch bei der Präsentation auf dem Gesundheitskongress unterstützten.