Hinweise der zentralen Moduladministration

Hinweise der zentralen Moduladministration finden Sie auf der Link zu einer externen Seite zentralen Seite Modulverwaltung, insbesondere einen Portables Dokumentenformat Leitfaden zur Modulverwaltung (Beschreibung für Modulverantwortliche und Eingabevertreter zur Beantragung und Änderung von Modulen in die Moduldatenbank) sowie ein Link zu einer externen Seite Glossar (Begriffsdefinitionen) zur Modulverwaltung.

Neuanlegen von Modulen

Modulverantwortliche können neue Module selbst im Info-Portal Lehre anlegen (BTU-Account nutzen, oben rechts Rolle "Modulverantwortlicher" einstellen). Die Neuanlage kann aber auch über die Eingabevertreter erfolgen:

Hierzu muss die Vorlage für Module (am besten .txt, oder .doc, .odt)  ausgefüllt werden und den betreffenden Eingabevertreter geschickt werden. Bitte auf die erklärenden Hinweise zu den einzelnen Feldern achten.

Es gibt nur mehr einen Titel  des Moduls. Dies ist die Bezeichnung, die später auf dem Zeugnis erscheint. Der Titel muss auf jeden Fall in Englisch und in Deutsch angegeben werden, auch bei englischsprachigen Modulen. (Kurztitel und Langtitel sind entfallen)

Bei Modulen mit Lehrsprache Deutsch muss die Modulbeschreibung sowohl auf Deutsch wie auch auf Englisch verfasst sein (siehe hierzu das Protokoll des Präsidialkollegiums vom 27. Januar 2011).

Neuangelegte Module können nach Eingabe von allen Modulverantwortlichen eingesehen werden, falls diese sich eingeloggt haben. Nach außen sichtbar werden sie erst nach Freigabe durch den zentralen Modulkoordinator der BTU. Eine Eingabe neuer Module ist nur während des Beantragungszeittraumes möglich (15.04. bis 15.06. bzw. 01.11. bis 15.01).

Eingabeschluss für Wintersemester 2013/14: 1. August 2013
Danach ist eine Bearbeitung nur mehr in begründeten Ausnahmefällen möglich.

Ändern von Modulbeschreibungen

Modulverantwortliche können Module selbst im Info-Portal Lehre ändern (BTU-Account nutzen, oben rechts Rolle "Modulverantwortlicher" einstellen). Ausgenommen hiervon sind die Kopf- und die Organisationsdaten. Die Änderungen können auch über die Eingabevertreter erfolgen:

Zum Ändern einer Modulbeschreibung bitte die zu ändernden Teile in die Vorlage (.doc, .odt) ) eintragen, und die Änderungen bitte farbig markieren. Bitte auf die ergänzenden Hinweise zu den einzelnen Feldern achten.

Kopfdaten (das sind Kurztitel, Modultitel, Studienjahr, Kreditpunkte) können nicht verändert werden. Angebotsturnus, Lehrsprache und Dauer nur in seltenen Fällen (durch den zentralen Moduladministrator, die diversen POs müssen berücksichtigt werden, ggf eine eMail an den E-Mail Modulkoordinator der Fakultät senden.

Es gibt nur mehr einen Titel  des Moduls. Dies ist die Bezeichnung, die später auf dem Zeugnis erscheint. Der Titel muss auf jeden Fall in Englisch und in Deutsch angegeben werden, auch bei englischsprachigen Modulen. (Kurztitel und Langtitel sind entfallen.)

Bei Modulen mit Lehrsprache Deutsch muss die Modulbeschreibung sowohl auf Deutsch wie auch auf Englisch verfasst sein (siehe hierzu das Protokoll des Präsidialkollegiums vom 27. Januar 2011).

Änderungen können nach Eingabe von allen Modulverantwortlichen eingesehen werden, falls diese sich eingeloggt haben. Nach außen sichtbar werden sie erst nach Freigabe durch den zentralen Modulkoordinator der BTU. Eine Eingabe neuer Module ist nur während des Beantragungszeittraumes möglich (15.04. bis 15.06. bzw. 01.11. bis 15.01).

Eingabeschluss für Wintersemester 2013/14:  1. August 2013
Danach ist eine Bearbeitung nur mehr in begründeten Ausnahmefällen möglich.