Internationales Begegnungszentrum (IBZ)

Internationales Begegnungszentrum – IBZ

Anfang der sechziger Jahre entstand durch die Alexander von Humboldt-Stiftung die Idee, Gästehäuser an deutschen Hochschulen für die Unterbringung ausländischer und deutscher Gastwissenschaftler/innen und ihrer Familien zu bauen. Dem zu Grunde lag die Erfahrung, dass der Erfolg des Aufenthaltes von Gastwissenschaftler/innen in Deutschland auch von ihrer Unterbringung abhängt.

"Nur wer sich und seine Familie gut aufgehoben weiß, hat den Kopf frei für die Forschung." 

Dies ist das Leitmotiv der  Link zu einer externen Seite Alexander von Humboldt-Stiftung, die 1992 das IBZ-Ost Programm startete. In diesem Rahmen entstand 1999 das Internationale Begegnungszentrum (IBZ) "Ludwig-Leichhardt-Haus" in Cottbus.

Das Haus soll Gastwissenschaftlern/innen und ihren Familien während ihrer Zeit an unserer Universität ein zweites Zuhause geben, so dass sie sich auf ihre Forschung fokussieren und die Zeit in Cottbus genießen können. 

Wohnantrag

Wenn Sie sich für ein Zimmer oder eine Wohnung im IBZ interessieren, dann können Sie folgenden Portables Dokumentenformat Wohnantrag ausfüllen und per E-Mail E-Mail an uns senden. Es handelt sich hierbei nur um einen Antrag auf eine Unterkunft im IBZ und nicht um eine Reservierung.

 

Informationen über das Ludwig-Leichhardt-Haus

Das IBZ der BTU trägt den Namen des deutschen Naturwissenschaftlers und Australienforschers Link zu einer externen Seite Ludwig Leichhardt, der 1813 in der Nähe von Cottbus geboren wurde. Nach dem Besuch des Cottbuser Gymnasiums und dem Studium an den Universitäten in Berlin und Göttingen nahm Leichhardt an ersten wissenschaftlichen Exkursionen in Europa teil. Im Herbst 1841 wanderte er nach Australien, einem damals noch weitestgehend unbekannten Kontinent aus. Von einer Expedition im Jahre 1848, zur Durchquerung des australischen Kontinents von Ost nach West, kehrte er nicht mehr zurück und gilt als verschollen. Während Ludwig Leichhardt in Deutschland kaum bekannt ist, kennt in Australien jeder seinen Namen: Berge, ein Fluss, Tiere, eine Vielzahl von Pflanzen und ein Stadtteil von Sydney wurden dort nach ihm benannt.

Zum Vergrößern anklicken

Nach der Ankunft am Cottbuser Hauptbahnhof:

Nehmen Sie die Tram Linie 1 Richtung "Schmellwitz Anger" oder Linie 4 Richtung "Neu Schmellwitz". Steigen Sie an der Haltestelle "Bonnaskenplatz" aus, überqueren Sie die Hauptstraße und folgen Sie der Bonnaskenstraße bis zum Ende der Straße und biegen Sie links in die Sielower Straße ab. Nach ca. 20 Metern befindet sich das IBZ auf der rechten Seite.

Details zu den Wohnungen

Insgesamt stehen im IBZ 11 2- bis 4-Raumwohnungen und drei Einzelzimmer zur Verfügung.

WohnungsartGröße     Grundriss
Wohngemeinschaft, drei Einzelzimmer mit eigenem Bad und gemeinsamer Küche29,16Link zu einer externen Seite Skizze
2-Raumwohnungen43,29 m² Link zu einer externen Seite Skizze    
3-Raumwohnungen65,44 m² Link zu einer externen Seite Skizze   
4-Raumwohnungen81,22 m² Link zu einer externen Seite Skizze   

Bilder einer 3-Raumwohnung:

Jede Wohnung der Gästehäuser ist möbliert, dazu gehören:

Küche: Herd, Kühlschrank, Einbauschränke; sowie eine Grundausstattung für die Küche.

Wohn- und Schlafzimmer: Die Zimmer sind mit Schränken, Schreibtisch, Sitzmöbeln, Regalen und Betten eingerichtet.

Waschmaschine und Trockner: Waschmaschinen und Trockner stehen im Keller für eine kleine Gebühr zur Verfügung.

Kommunikationsanschlüsse: Jede Wohnung verfügt über einen Internetanschluss und einen Fernsehapparat.

Nebenkosten: Sämtliche Nebenkosten (Strom, Gas/Öl, Wasser, Rundfunkbeitrag, Steuern, Gebühren) sind im Mietpreis enthalten. 

Zusätzliche Einrichtungen: Es gibt einen Außenbereich mit Kinderspielplatz und Sitzgelegenheiten. Außerdem gibt es im Haus einen Gemeinschafts- und Lesebereich. Hier steht auch eine Tischtennisplatte. Parkplätze befinden sich hinter dem Haus.

Seminarräume

Im Erdgeschoss des IBZ gibt es zwei Seminarräume für je 20 Personen, die durch eine Faltwand voneinander getrennt sind und zu einem großen Seminarraum verbunden werden können. Das Nutzungsentgelt beträgt pro Seminarraum 10 EUR pro Stunde. Bei der Anmietung der Seminarräume können Sie auch die vorhandene Teeküche (mit Kühl-Gefrierkombination, Zweiplattenherd, Mikrowelle, Spülmaschine, große Auswahl an Geschirr) mitbenutzen. Bei Interesse schreiben Sie uns eine E-Mail E-Mail.