Arbeits- und Brandschutz im Multimediazentrum

Arbeitsschutz

  • Verbot eigenmächtiger Veränderungen an allen Bestandteilen der Netzstromversorgung (Steckdosen, Kabel, Netzteile), der Datenvernetzung (Zugänge, Komponenten, Kabel) sowie an weiterer vorhandener technischer PC- sowie A/V-Geräteausstattung.
  • Verhalten bei Arbeitsunfällen: anwesende Mitarbeiter informieren, falls notwendig: Sanitätskasten im Flur, Erste Hilfe leisten bzw. Hilfe heranholen, z.B. über Wachschutz. Meldepflicht bei Unfällen.

Brandschutz

  • Absolutes Rauchverbot in allen Räumen und im Gebäude!
  • Beachtung allg. Grundsätze zum vorbeugenden Brandschutz (z.B. Standby von Monitoren vermeiden), Geräte bei längerer Nichtbenutzung prinzipiell ausschalten.
  • Sofortreaktion bei Brandgeruch: im Brandfall unverzüglich die Feuerwehr benachrichtigen (Notruf oder Meldeknopf im Flur).
  • Bei Bränden von elektrischen Geräten und Rechnern nur Pulverlöscher bzw. CO2-Löscher einsetzen (diese befinden sich auf dem Flur).
  • Alle nicht für Löscharbeiten oder Rettungsmaßnahmen erforderlichen Personen haben im Brandfall den Gefahrenbereich sofort zu verlassen.
  • Fluchtweg prinzipiell nur über die Treppen nach außen - in keinem Falle die Aufzüge benutzen.

Bildschirmarbeitsplätze

Berücksichtigung ergonomischer Anforderungen zur Vermindung von Schäden durch Bildschirmarbeit:

  • Monitorstellung - Höhe und Abstand zum Benutzer individuell einrichten.
  • Anpassung der Monitoranzeige an die konkreten Raum-, Arbeitsplatz- und Lichtverhältnisse.
  • Tastatur und Mouse benutzergerecht aufstellen.
  • Dreh-Arbeitsstuhl entsprechend den persönlichen Körpermaßen einstellen (Sitzhöhe, Lehne).