Krzysztof Świtalski Orchester, Ensembleleitung, Musikgeschichte

Ausbildungsstationen

  • 2007 – 2011: Musikakademie „Ignacy Jan Paderewski”, Poznań
    Dirigieren: Sinfonische Musik und Opern
  • 2006 – 2007: Musikakademie „Karol Lipinski”, Wrocław
    Postgraduales Studium im Bereich Management von Bildungs- und Kultureinrichtungen
  • 2003 – 2004: Musikakademie „Ignacy Jan Paderewski”, Poznań
    Postgraduales Masterstudium Fachrichtung Instrumentalistik
  • 1994 – 1996: Musikakademie „Ignacy Jan Paderewski”, Poznań
    Abschluss eines Pädagogischen Studiums: Musikpädagoge – Streicher
  • 1992 – 1996: Musikakademie „Ignacy Jan Paderewski”, Poznań
    Fachrichtung: Instrumentalistik, im Bereich: Violine

Ausgewählte Berufserfahrungen

  • März 2014 – Januar 2015 : Staatlicher Verwaltungsbeamter im Woiwodschafts-Amt
  • Juni 2013 – März 2014: Berater des Wojewoden der Wojewodschaft Lubuskie
  • August 2012 – Mai 2013: Direktor des Zentrums für Künstlerische Bildung – Philharmonie Gorzów in Gorzów Wielkopolski
  • September 2012 – Mai 2013: Dirigent des Sinfonieorchesters - Philharmonie Gorzów
  • Februar 2013 – Initiator und Direktor der ersten Wojciech-Kilar-Festspiele 
der Modernen Musik in Gorzów Wielkopolski
  • Januar 2010 – Dezember 2010: Koordinator des Fryderyk-Chopin-Jahres 
in der Wojewodschaft Lubuskie
  • Februar 2009 – August 2012: Direktor des Internationale Folklorefestivals in Zielona Góra
  • Februar 2009 – August 2012: Direktor des Regionalen Zentrums für Kulturanimation in Zielona Góra
  • Juni 2009-August 2012: Veranstalter und Dirigent des Deutsch-Polnischen Lebuser Orchesters – Akademie
  • Januar 2005 – November 2007: Veranstalter, Dirigent und Musikleiter 
des Lebuser Kammerorchesters
  • August 2001 – 2012: Konzertmeister des Sinfonieorchesters - Philharmonie „Tadeusz Baird“, Zielona Góra
  • August 1997- Februar 2011: Musiklehrer in den staatlichen Musikschulen I. und II. Grades in Zielona Góra