Prof. Dr. phil. Gregor Fuhrmann Musikpädagogik

Gregor Fuhrmann ist Cellist und Musikpädagoge. Er studierte Musikpädagogik mit Hauptfach Violoncello bei Alexandra Müller und Eva Freitag an der Universität der Künste Berlin sowie Neuere deutsche Literatur und Musikwissenschaft bei Ariane Jessulat und Hermann Danuser an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2012 promovierte er mit einer Arbeit über Musikalische Intelligenz bei Ulrich Mahlert und Hartmut Fladt und lehrte daraufhin als Dozent und Gastprofessor an der Universität der Künste Berlin.

Als Cellist widmet Gregor Fuhrmann seine Arbeit einem breiten musikalischen Spektrum, das sich vom klassischen Repertoire über die zeitgenössische Moderne bis hin zum Jazz erstreckt. Seit 2006 spielt er regelmäßig in Musiktheaterproduktionen auf renommierten deutschen Bühnen, so unter anderem an der Staatsoper Berlin, an der Volksbühne, am Deutschen Theater, im Hebbel am Ufer sowie am Deutschen Theater Göttingen. Gregor Fuhrmann ist als Kammermusikpartner in zahlreichen klassischen wie modernen Formationen aktiv und produziert gegenwärtig mit seinem Jazz-Duo „Chestnut“ das Album Banana Moon Serenade.


Zur Website des Fachgebiets Musikpädagogik