Ausgezeichnet mit dem Lehrpreis 2018 und dem Award "Digitale Lehre" 2019

Eine Klimakonferenz und der Erfahrungsaustausch für die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen sind Beispiele sehr guter Hochschullehre an der BTU

Der Lehrpreis 2018 geht an Prof. Dr. iur. Eike Albrecht, Eva Leptien und Dr. Terence Onang Egute. Gemeinsam haben die Wissenschaftler ein Lehrmodul im Bereich International Environmental Law entwickelt, das die Komplexität von Entscheidungen in der internationalen Klimapolitik begreifbar macht. Die "Cottbus Conference of the Parties (COTTCOP)" simuliert eine Klimakonferenz, bei der Studierende ein eigenes Klimaabkommen aushandeln können. Elemente des Pariser Abkommens werden im Modul reflektiert und tragen zur wirksamen Umsetzung bei. Jeder Teilnehmer fungiert als Delegierter eines Landes, einer Industrie oder einer Universität und nimmt aktiv an den Diskussionen teil. Das Rollenspiel soll den Studierenden veranschaulichen, dass diese Verhandlungsprozesse langwierig sind und Kompromisse von allen Seiten erfordern.

In Rollenspielen können die Studierenden in die unterschiedlichen Herangehensweisen eintauchen und so fachübergreifend lernen. Der BTU-Lehrpreis charakterisiert die besondere Wertschätzung guter Hochschullehre an der Universität. Ziel ist es, Lehrende für ihr besonderes Engagement in der Wissensvermittlung und Ausbildung auszuzeichnen. Gleichzeitig sollen Beispiele guter Praxis in der Lehre hochschulweit be-kannt werden und alle Lehrenden motivieren, ihre Lehrkonzepte und die Module weiterzuentwickeln.

Der mit 3.500 € dotierte Award "Digitale Lehre" geht in diesem Jahr an den wissenschaftlichen Mitarbeiter Florian Schimböck und die Leiterin des Fachgebiets Pflegewissenschaft und klinische Pflege Prof. Dr. Juliane Eichhorn für ein Konzept, das die bestmögliche Versorgung von pflegebedürftigen Menschen in den Vordergrund stellt. Die Wissenschaftler erhalten den Preis für das Konzept "Nurse Journal Club". Um pflegebedürftige Menschen bestmöglich zu versorgen, sollten klinische Entscheidungen auf evidenzbasierten Erkenntnissen basieren. Im Rahmen des "Nurse Journal Club" diskutieren und analysieren Studierende in regelmäßigen Gruppentreffen die aktuelle Forschung, um so ihre Erfahrungen und Erkenntnisse austauschen zu können. Die virtuelle Umsetzung ermöglicht ein zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten und lässt eine einfache Filterung nach Interessengebieten wie beispielsweise Altenpflege und Kinderkrankenpflege zu. Die Forscher setzen diesen Ansatz gemeinsam mit der Kajaani University of Applied Science Finnland um. Mit dem Award "Digitale Lehre" zeichnet die BTU ein besonders innovatives Konzept für digitales Lehren und Lernen aus.

Unter dem Titel "Prüfen und bewerten – kompetenzorientiert.digital.fair" stellte die BTU Cottbus–Senftenberg innovative Konzepte der Prüfungsgestaltung in der akademischen Lehre vor und zeigte, wie diese im Studium eingesetzt werden können. Vor dem Hintergrund einer Hochschule mit einem diversitären Studienangebot und einer heterogenen Studierendenschaft unterstreicht die Veranstaltung den hohen Stellenwert guter Lehre. Über 70 Lehrende und Fachleute aus dem Bildungsbereich waren vor Ort. Ziel des Tages war es, zu zeigen, wie innovative Prüfungsformen heute und zukünftig aussehen können. Durch gemeinsam entwickelte Angebote kann die Entwicklung der Studierenden unterstützt werden, während Lehrende das nötige Feedback über die Leistung ihrer Studierenden und die Qualität der eigenen Lehre erhalten.

Ein Highlight an diesem Tag war die Eröffnung des eAssessment Centers. Im 1. Untergeschoss des Informations-, Kommunikations- und Medienzentrums stehen 60 PC-Prüfungsplätze verbunden mit einem speziellen Serversystem zur Verfügung. Neben ePrüfungen werden hier unter dem Einsatz des professionellen Prüfungssystems LPLUS und mit Unterstützung durch das Multimediazentrum der BTU studienbegleitende eAssessments durchgeführt. Gefördert wird das Vorhaben im Rahmen des Projektes „Exzellenz von Studium und Lehre“ durch das BMBF-Programm Qualitätspakt Lehre. Im Rahmen der Eröffnung gibt es Gelegenheit, mehr über die Entwicklung und Perspektiven zu erfahren und eine beispielhafte ePrüfung selbst auszuprobieren.

Der "Tag der Lehre" fand an der BTU zum dritten Mal statt. Er hat das Ziel, die Lehre an der Universität in den Fokus zu rücken und durch Austausch und Diskussionen eine Kultur der Wertschätzung qualitativ hochwertiger Lehre zu fördern. Einmal im Jahr sind alle Lehrenden und Studierenden eingeladen, sich über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der akademischen Lehre auszutauschen.

Kontakt

Marie Troike
Multimediazentrum (MMZ)
T +49 (0) 355 69-3542
marie.troike(at)b-tu.de

Pressekontakt

Kristin Ebert
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
T +49 (0) 355 69-2115
kristin.luban(at)b-tu.de
Prof. Dr. iur. Eike Albrecht (2.v.l.) und die wissenschaftliche Mitarbeiterin Eva Leptien (l.) freuen sich gemeinsam mit der amtierenden BTU-Präsidentin Prof. Dr. Christiane Hipp und dem Vizepräsidenten Prof. Dr.-Ing. Matthias Koziol über den Lehrpreis 2018
Den Award "Digitale Lehre" nimmt in diesem Jahr der wissenschaftliche Mitarbeiter Florian Schimböck (m.) entgegen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo