Internationale Online Tagung: Von der Diskrimination zur Diskriminierung - Der Einfluss von Sprache auf Subjektivität und Identität

Der Weltfriedenstag der Vereinten Nationen, am 21. September, ist dem Weltfrieden und der Bekämpfung von Krieg und Gewalt gewidmet. Das Verständnis von Mechanismen und Prozessen von Diskriminierung trägt zu deren Vermeidung und damit zum Weltfrieden bei.

Im rechtlichen Sinne ist eine Diskriminierung eine Ungleichbehandlung einer Person aufgrund einer (oder mehrerer) rechtlich geschützter Diskriminierungskategorien ohne sachlichen Grund, der die Ungleichbehandlung rechtfertigt. Solche Identitätszuschreibungen sind in zweifacher Hinsicht sprachlich – zum einen ist die Diskrimination von (Diskriminierungs-) Kategorien sprachlich erworben und sprachliches Produkt und zum anderen ist die darauf basierende Diskriminierung sprachlich vermittelt. Bei Diskriminierungsprozessen spielen linguistische Aspekte demzufolge eine zentrale Rolle, die wissenschaftlich noch immer unterschätzt werden. Ziel dieser internationalen Konferenz ist es, diese Mechanismen zu beleuchten und zu diskutieren, gerade auch um Diskriminierung besser erkennen, verhindern und bekämpfen zu können.

Das Hauptaugenmerk dieser englischsprachigen Tagung liegt in der Beantwortung der folgenden vier Fragen, die aus der jeweiligen professionellen Perspektive der Vortragenden beantwortet werden: 

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Fachgebiet Erziehungswissenschaften der BTU und der São Paulo State University (UNESP), Brasilien, und wird von der Gleichstellungsbeauftragen der BTU, Birgit Hendrischke, gefördert.

Bitte registrieren Sie sich hier für die Tagung.

Kontakt

Prof. Dr. Juliane Noack Napoles
Erziehungswissenschaften für die Soziale Arbeit
T +49 (0) 355 5818-414
noacknap(at)b-tu.de

Thorsten Heimann
Erziehungswissenschaften für die Soziale Arbeit
thorsten.heimann(at)b-tu.de
Urheber: Thorsten Heimann

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo