Umweltwissenschaften Studiengänge entdecken

Über 120 Rasterpunkte sind auf der 60.000 Quadratmeter gro­ßen Versuchsfläche »Hühnerwasser« in einem Tagebau südlich von Cottbus angeordnet. An diesen Rasterpunkten erfassen Wissenschaftler der BTU Cottbus–Senftenberg in einem umfassenden Monitoring-Programm Parame­ter zu Witterung, Boden, Wasser, Pflanzen, Tieren und vielem mehr – und das seit über zehn Jahren. Im Tagebau Welzow-Süd wurde 2004/2005 das künstliche Quellgebiet »Hühnerwasser« geschaffen. Die Fläche wurde der ungelenkten Sukzession überlassen und damit konnten Wissenschaftlerin­nen und Wissenschaftler die »Stunde Null« der Ökosystemgenese erfor­schen. In das spannende Projekt wurden von Anfang an Studierende der umweltwissenschaftlichen Studiengänge miteinbezogen. So kann praxisnah studiert und das Interesse an eigenen weiterführenden Studienarbeiten ge­fördert werden.