Aktuelle Infos

Ersatztermin für Privatrecht II (41213)

Liebe Studierende,

da am 02.08.2017 während der Prüfung zum Modul Privatrecht II (41213) Feueralarm ausgelöst wurde, musste die Prüfung an diesem Tag leider unterbrochen werden.

Nun wurde ein Ersatztermin für diese Prüfung gefunden:

Mittwoch, der 27.09.2017, von 09:30 bis 12:30 Uhr.

Im Link zu einer externen Seite Informationsportal Lehre finden Sie alle wichtigen Informationen zu Ort und Uhrzeit.

Da Sie sich für die Prüfung am 02.08.2017 angemeldet hatten wurden Sie nun auf den neuen Termin im September umgebucht. Gleichzeitig erhalten Sie damit die Möglichkeit bis 11.09.2017 zu entscheiden, ob Sie an der Prüfung im September teilnehmen können und wollen.

Für den Fall, dass Sie sich dagegen entscheiden sollten, bitte ich Sie sich bis 11.09.2017 selbständig im Link zu einer externen Seite Online-Portal von der Prüfung abzumelden.

Nehmen Sie an der Prüfung im September teil, wünsche ich Ihnen selbstverständlich viel Erfolg!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihre/n Studiengangsbearbeiter/in.

Sprechzeitenänderung des Studierendenservice am Zentralcampus ab 05.06.2017

Ab dem 05.06.2017 werden im Bereich des Studierendenservice am Zentralcampus den Vorlesungszeiten angepasste geänderte Sprechzeiten angeboten. Diese sind wie folgt:

Studiengangsbearbeitung:

Dienstag:         9 – 11:30 Uhr und 13 – 15:30 Uhr
Donnerstag:    9 – 11:30 Uhr und 13 – 15:30 Uhr

Infothek:

Montag, Mittwoch, Freitag:    9 – 11:30 Uhr
Dienstag, Donnerstag:           9 – 11:30 Uhr und 13 – 15:30 Uhr

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Regelung der Rückmeldegebühren in den Jahren 2001 bis 2008


Das Bundesverfassungsgericht hat am 17. Januar 2017 entschieden, dass die Regelung in § 30 Abs. 1a Satz 1 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (BbgHG) in den vom 1. Juli 2000 bis zum 19. Dezember 2008 geltenden Fassungen mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist und daher für nichtig erklärt wird, soweit danach bei jeder Rückmeldung eine Gebühr von 100 Deutschen Mark oder später 51 Euro pro Semester erhoben wurde.

Das BVerfG hat nicht darüber entschieden, ob und unter welchen Voraussetzungen damals gezahlte Gebühren von früheren Studierenden zurückgefordert werden können. Eine Entscheidung über die eingereichten Klagen obliegt nun dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg.

Daher sind derzeit keine Auskünfte hinsichtlich einer eventuellen Rückzahlung von Gebühren möglich. Wir bitten Sie daher, bis auf Weiteres von Anfragen oder selbständigen Antragstellungen abzusehen. In Papierform eingegangene Anträge werden nicht bearbeitet.

Wir bitten um Verständnis und werden an dieser Stelle in Abstimmung mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg über den Sachstand weiter informieren.

Bitte beachten Sie, dass sich dieser Beschluss nicht auf die Zahlung der Rückmeldegebühr bezieht, die auf Grundlage des Brandenburgischen Hochschulgesetzes in der Fassung ab dem  18. Dezember 2008 erhoben wurde.

FÜS-Modulkatalog zum Wintersemester 2017/18


Im Wintersemester 2017/18 sind für das Fachübergreifende Studium in Studiengängen an der BTU, die im Modulkatalog genannten Module zugelassen. Andere Module dürfen im Fachübergreifenden Studium nicht belegt werden.

Bitte beachten Sie im Modulkatalog die Negativlisten der Studiengänge, die durch die Studiengangsleitungen festgelegt wurden. Nicht in jedem Studiengang sind alle Module zugelassen.

Portables Dokumentenformat FÜS-Modulkatalog zum Wintersemester 2017/18

Das Fachübergreifende Studium (FÜS) dient der Vermittlung über die Fachcurricula hinausgehender, überfachlicher Kenntnisse. Dabei tritt das FÜS nicht an die Stelle der aus der Sicht des einzelnen Studiengangs notwendigen und integrierten Kompetenzvermittlung, sondern ergänzt diese um fachunabhängige Aspekte.

Portables Dokumentenformat Richtlinie für das Fachübergreifende Studium

Für die Module des Fachübergreifenden Studiums ist in modularisierten Studiengängen die Prüfungsanmeldung online vorzunehmen.