Universitär

Universitär Berufspädagogik für Gesundheitsberufe

Master of Arts (M.A.)

Verfügen Sie über einen gesundheits- bzw. pflegepädagogischen oder einen fachwissenschaftlichen Bachelorabschluss und interessieren sich für die Aus-, Fort- und Weiterbildung in den Gesundheitsberufen?

Im Masterstudiengang Berufspädagogik für Gesundheitsberufe an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg können Sie die für die Ausübung einer pädagogischen Lehr-, Projekt und Forschungstätigkeit im Bereich Pflege und Gesundheit benötigten Kompetenzen erwerben. Das Studium befähigt Sie, auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie der Sammlung und Reflexion unterrichtspraktischer Erfahrungen, Verantwortung für Bildungsprozesse in den Gesundheitsberufen zu übernehmen. Dazu gehören insbesondere die Gestaltung beruflicher Lehr-Lernprozesse, die Planung und Durchführung von Projekten im Bereich Bildungs-, Unterrichts- und Curriculumforschung sowie wissenschaftliche Tätigkeitsfelder.

Der Masterstudiengang Berufspädagogik für Gesundheitsberufe erstreckt sich als Vollzeitstudium über vier Semester und führt (inklusive der Masterarbeit) zum Erwerb von 120 Kreditpunkten (3.600 Stunden). Inhaltlich studieren Sie die berufliche Fachrichtung Pflege, Therapie oder Labortechnik, die berufliche Fachrichtung Gesundheit sowie die Bildungswissenschaften.

Sind Sie bereits an einer Schule für Gesundheitsberufe tätig und können/möchten kein Vollzeitstudium absolvieren? Es ist möglich, das Studium als individuelles Teilzeitstudium zu gestalten.

Mit dem Masterstudiengang Berufspädagogik für Gesundheitsberufe erfüllen Sie die Einstellungsvoraussetzungen für die Schulen des Gesundheitswesens im Land Brandenburg.

Berufliche Tätigkeitsfelder

  • Sie gestalten berufliche Lehr-Lernprozesse an verschiedenen Lernorten professionell. Dazu erheben Sie bspw. den individuellen Lernbedarf und planen, begleiten und evaluieren Lernprozesse.
  • Sie schätzen Lernleistungen in der Schule, im Skills lab und in der Berufspraxis ein.
  • Sie übernehmen Verantwortung für Organisations- und Leitungsaufgaben in Berufsfachschulen und Weiterbildungseinrichtungen.
  • Sie wirken an berufspädagogischen Forschungsprojekten mit und tragen auf diese Weise aktiv zur Weiterentwicklung und Professionalisierung der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Gesundheitsberufe bei.

Weitere Tätigkeitsfelder sind

  • Wissenschaftliche: Lehre und Forschung an Hochschulen in primärqualifizierenden Studiengängen oder Masterstudiengängen mit Promotion
  • Gesundheitsförderliche/präventive: Angebotsentwicklung/Edukation für spezielle Bevölkerungsgruppen
  • Redaktionelle: Bedarfsanalyse, Konzipierung und Realisierung von Schulbüchern
  • Bildungspolitische: Vertretung der Interessen der Gesundheitsberufe und der Bildungserfordernisse für die Gewährleistung der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung, Politikberatung

Bewerbung und Zulassung

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium
  • Berufsabschluss in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Altenpflege, Physiotherapie, Ergotherapie, dem Hebammenwesen, in der medizinisch-technischen Assistenz (MTL) oder der Notfallassistenz
  • 30 ECTS-Kreditpunkte (900 Stunden) in den Bildungswissenschaften oder der Berufspädagogik
  • Falls Sie kein pädagogisches Bachelorstudium absolviert haben, wird vor Beginn des Masterstudiums ein Propädeutikum zum Erwerb der erforderlichen 30 Kreditpunkte in den Bildungswissenschaften/Berufspädagogik angeboten. (Etwaige pädagogische Anteile von fachwissenschaftlichen Bachelorstudiengängen können auf Antrag anerkannt werden.) Die Anmeldung zum Propädeutikum kann jederzeit erfolgen. – Portables Dokumentenformat Anmeldeformular