An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg (BTU) ist in der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung im Fachgebiet Stahl- und Holzbau in Cottbus zum 01.08.2021 folgende Stelle zu besetzen:

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) (Qualifikationsstelle)
befristet für die Dauer von 4 Jahren, Vollzeit,E 13 TV-L

Kennziffer: 60/21

Das Fachgebiet "Stahl- und Holzbau" an der Fakultät "Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung" nimmt eine zentrale Rolle im Studiengang Bauingenieurwesen ein und bietet Lehrinhalte für Bachelor- und Masterstudierende an.

Die Forschungsschwerpunkte des Fachgebietes liegen auf anspruchsvollen Themen des Stahl- und Holzbaus, insbesondere Betriebsfestigkeit, zyklische Einwirkungen im Bauwesen, Stabilitätstheorie, Fügetechnik.

Gesucht wird ein einsatzfreudiges Mitglied für unsere Arbeitsgruppe mit Interesse an den genannten Forschungsschwerpunkten sowie für die Unterstützung in der Lehre.

Aufgaben:

Mitarbeit in der Lehre zur Erfüllung der Lehraufgaben des Fachgebietes. Sie bereiten Übungen und Praktika vor, führen diese durch und werten sie aus. Des Weiteren wirken Sie bei der Vorbereitung von Vorlesungen und Seminaren mit. Weiterhin sind Sie für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von mündlichen und schriftlichen Prüfungen zuständig und beteiligen sich an der Betreuung von studentischen Studien- und Abschlussarbeiten.

Wissenschaftliche Arbeit im Rahmen der Forschungsschwerpunkte des Fachgebietes insbesondere Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Drittmittelprojekten (BMBF, DFG, Industrieprojekte). Zu dieser Aufgabe gehören: Planung und Durchführung von anspruchs-vollen experimentellen Untersuchungen in Zusammenarbeit mit der Forschungsmaterialprüfanstalt (FMPA), Durchführung von theoretischen Untersuchungen wie z. B. FE-Berechnungen, Vortrags- und Publikationstätigkeit, Erstellung von Beiträgen für Berichte und Präsentationen.

Die Beschäftigung erfolgt mit dem Ziel der Promotion (Dr.-Ing.).

Informationen über das Fachgebiet sind unter https://www.b-tu.de/fg-stahlbau zu finden.

Voraussetzungen:
Ein wissenschaftliches Hochschulstudium im Sinne der Entgeltordnung zum TV-L (akkreditierter Master / universitäres Diplom / gleichwertig) in für die Tätigkeit einschlägiger Fachrichtung (Bauingenieurwesen, Architektur, Maschinenbau oder vergleichbar) haben Sie mit sehr guten/guten Ergebnissen erfolgreich abgeschlossen. Weiterhin haben Sie gute Kenntnisse in den Bereichen Stahl- und Holzbau.

Persönlich zeichnen Sie sich durch die Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten, Selbst-ständigkeit, Flexibilität, Kontaktfreudigkeit und eine gute Kommunikationsfähigkeit sowie die Bereitschaft, Übungen mit Studierenden durchzuführen und Projekte zu betreuen aus. Gleichzeitig sind Sie teamfähig und bringen gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift mit.

Wir bieten:
Ein dynamisches Team sowie ein kreatives Arbeitsumfeld an einer jungen auf-strebenden Universität im Herzen Europas, enger Kontakt zur Forschungs- und Material-prüfungsanstalt der BTU, intensive Betreuung und Unterstützung bei der Einarbeitung, Zugang zu europäischen Netzwerken.

Die BTU bietet Ihnen hervorragende Bedingungen für Ihre wissenschaftliche Qualifikation und Forschung. Unsere Wissenschaftler*innen profitieren dabei von flexiblen Arbeitszeiten (Vertrauensarbeitszeit), die Möglichkeiten des Home-Office sowie einem aktiven Gesundheits-management. Daneben bestehen viele Vorzüge des Wissenschaftsstandorts Cottbus, der insbesondere durch seine Interdisziplinarität besticht u. a.:
- günstige Verkehrsanbindung nach Berlin oder Dresden
- attraktive und preiswerte Wohnmöglichkeiten
- Verknüpfung von Großstadt und Urlaubsregion.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Herr Prof. Dr.-Ing. Mathias Euler (E-Mail: mathias.euler(at)b-tu.de, Tel.: +49 (0)355 69-2255) gern zur Verfügung.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus–Senftenberg.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer sowie – sofern gewünscht - einen ausreichend frankierten Rückumschlag richten Sie bitte bis zum 12.08.2021 an den Dekan der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus. Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte in einem PDF-Dokument an: fakultaet6(at)b-tu.de.

Gültig bis zum 12.08.2021

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo