Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg (BTU) ist eine junge aufstrebende Universität und die einzige Technische Universität des Landes Brandenburg. Mit mehr als 1.500 Beschäftigten ist die BTU einer der größten Arbeitgeber in der Lausitz und kann hier vor allem durch ihre Vereinbarkeit von Beruf und Familie überzeugen.
Im Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) sind im Bereich Universitätsbibliothek in Cottbus folgende Stellen vorbehaltlich der Projektbewilligung zum 01.10.2022 zu besetzen:

Projektmitarbeiter*in Data Steward und FDM Information(m/w/d) im Bereich Universitätsbibliothek

Kennziffer: 109a/22 und 109b/22

Sollten Sie an einer Vollzeitbeschäftigung interessiert sein, bewerben Sie sich bitte auf beide Kennziffern.


Seit Ende 2019 arbeiten die acht staatlich geförderten Hochschulen des Landes Brandenburg in der Landesinitiative „Forschungsdatenmanagement Brandenburg“ (FDM-BB) eng zusammen. Im Rahmen eines gemeinsam entwickelten Verbundprojekts verfolgen wir das Ziel, ein nachhaltiges Forschungsdatenmanagements durch systematischen und kooperativen lokalen Kompetenzaufbau sowie durch den landesweiten Aufbau gemeinsamer Dienste und Dienstleistungen zu etablieren.
Sie entwickeln in engem Austausch mit Ihren brandenburgischen Verbundpartnern die FDM-Prozesse und Supportleistungen an der BTU Cottbus-Senftenberg weiter, unterstützen Wissenschaftler*innen in allen Bereichen des Forschungsdatenmanagements und beteiligen sich am Aufbau kooperativer FDM-Strukturen in der Landesinitiative FDM-BB.

Das sind Ihre Aufgaben

in der Position mit der Kennziffer 109a/22

  • Konzeption und Durchführung einer FDM-Bedarfserhebung durch eine Umfrage und/oder strukturierte Interviews mit Wissenschaftler*innen und Akteur*innen der Hochschule
  • Identifizierung spezifischer FDM-Bedarfe, Erarbeitung und Bereitstellung von bedarfsgerechten Materialien und FDM-Handreichungen
  • Evaluation und Aktualisierung einer Strategie für das institutionelle FDM und Organisationsentwicklung
  • Aufbau und Etablierung eines FDM-Kontaktpunktes
  • Lokaler Kompetenzaufbau der dezentralen Multiplikator*innen in den Fakultäten und Fachbereichen durch (Weiter-)Qualifizierung und Vernetzung
  • Weiterentwicklung von hochschulspezifischen Informationsmaterialien, Ausbau der FDM-Webseite
  • Aufbau kooperativer FDM-Strukturen im Rahmen der Landesinitiative FDM-BB und Teilnahme an Vernetzungsveranstaltungen außerhalb Brandenburgs

und

in der Position mit der Kennziffer 109b/22:

  • Bedarfsermittlung mittels Literaturrecherche und explorativen Interviews
  • Aufbau und Aktualisierung eines zielgruppenspezifischen Wissensspeichers mit einschlägigen, aktuellen und relevanten Materialien für FDM-Verantwortliche und Forschende im Land Brandenburg
  • Konzeption, Organisation und Evaluierung modularer FDM-Zertifikatskurse für FDM-Verantwortliche und Forschende der brandenburgischen Hochschulen
  • Sensibilisierung der Stakeholder aus Wirtschaft, Verwaltung, Kultur- und Medien-einrichtungen sowie regionale Unternehmensverbünde durch Impulsvorträge und Awareness-Materialien für FDM
  • Vernetzung mit lokalen FDM-Verantwortlichen sowie Austausch mit überregionalen und nationalen Initiativen

Das bringen Sie mit

in der Position mit der Kennziffer 109a/22

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Univ.-Diplom- oder Master-Abschluss), idealerweise in der Informationswissenschaft oder einem für diese Stelle qualifizierenden Fach
  • ausgeprägtes Verständnis für wissenschaftliche Datenerhebung und -auswertung
  • Erfahrung in der standardkonformen Beschreibung von Daten
  • Erfahrungen im Forschungsdatenmanagement, Kenntnisse gängiger Metadaten-standards, Publikationsinfrastrukturen für Forschungsdaten und FDM-Werkzeuge oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Vertrautheit mit der Koordination, Organisation und Durchführung wissenschaftlicher Projekte
  • Sichere aktive und passive Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zur Interaktion mit verschiedenen nationalen Netzwerken und FDM-relevanten Initiativen
  • Große Eigeninitiative und Fähigkeit zum selbstständigen und kooperativen Arbeiten
  • Hervorragende organisatorische und kommunikative Fertigkeiten
  • Ausgeprägte Serviceorientierung und Teamfähigkeit

in der Position mit der Kennziffer 109b/22:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Univ.-Diplom- oder Master-Abschluss), idealerweise in der Informationswissenschaft, Bildungswissenschaft oder einem für diese Stelle qualifizierenden Fach
  • gute Kenntnisse im Forschungsdatenmanagement und der damit zusammenhängenden Fragestellungen
  • (Praktische) Erfahrungen und/oder Kenntnisse in den Bereichen der FAIR-Prinzipien, Open Access und/oder Open Data Publikationen
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Schulungen und Workshops, auch in Online-Formaten
  • Didaktische Kenntnisse, Präsentationskompetenz
  • proaktive und kommunikative Arbeitsweise
  • Bereitschaft, sich gerne in einen relativ neuen Arbeitsbereich zur Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung einzuarbeiten
  • sichere aktive und passive Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen eine Beschäftigung nach dem Tarifvertrag der Länder. Unsere Mitarbeiter*innen profitieren von flexiblen Arbeitszeiten, Erholungsurlaub nach TV-L, verschiedenen internen und externen Weiterbildungsangeboten sowie einem aktiven Gesundheitsmanagement.

Werden Sie ein Teil der BTU-Familie. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bieten Ihnen abwechslungsreiche Aufgaben mit hohem Entwicklungs- und Gestaltungspotenzial.

 

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Herr Dr. Jens Mittelbach (E-Mail: jens.mittelbach@b-tu.de, Tel.: +49 (0)355 69-2346) gern zur Verfügung.


Die BTU Cottbus-Senftenberg engagiert sich für Chancengleichheit und Diversität und strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Personen mit einer Schwerbehinderung sowie diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus-Senftenberg.

Ihre Bewerbungsunterlagen im PDF-Format richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer ausschließlich per E-Mail bis zum 18.08.2022 an Leiterin des Informations-, Kommunikations- und Medienzentrums, Frau Dr. Claudia Börner, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, E-Mail: leitung-ikmz(at)b-tu.de.

Veröffentlicht am: 21.07.2022

Gültig bis zum: 18.08.2022