Archiv "Presseinformationen"

17.02.2022

Mit der Kinderuni zu den Sternen reisen

»Faszination Astronomie« heißt es am Donnerstag und Sonnabend, 24. und 26. Februar 2022, in der aktuellen Online-Vorlesung der Kinderuni der BTU Cottbus-Senftenberg.

Logo der Kinderuni

10.02.2022

»Es gibt nichts, was eine Frau hindert, einen MINT-Studiengang zu wählen«

Die Doktorandin Daniela Schob hat an der BTU ihr Bachelor- und Masterstudium des Maschinenbaus absolviert. Mit Engagement setzt sie sich für die Nachwuchsförderung im MINT-Bereich ein. Der von den Vereinten Nationen auf den 11. Februar gelegte International Day of Women and Girls in Science ist Anlass, sie kurz vor Abschluss ihrer Promotion vorzustellen.

Porträtfoto der Doktorandin Daniela Schob bei einem Versuch im Labor für Werkstoffprüfung. Foto: BTU, Ralf Schuster

03.02.2022

Mit dem Fahrrad forschen! Für mehr Sicherheit auf Brandenburgs Straßen

Das Projekt „Zu nah? – Mit Abstand mehr Sicherheit!“ des Innovation Hub 13 möchte gemeinsam mit Brandenburger Bürger*innen den Dialog über mehr Sicherheit auf Brandenburgs Straßen verstärken und erweitern. Denn Fahrradfahrende sind eine besonders gefährdete Gruppe im Straßenverkehr.

Visual mit der Aufschrift "Zu nah? Mit Abstand mehr Sicherheit" zeigt einen Radfahrer.

01.02.2022

Das Studium der Biotechnologie im Fokus

Ausgesprochen groß war das Interesse an den Biotechnologietagen 2022 der BTU Cottbus-Senftenberg. Insgesamt mehr als 400 Schüler*innen aus weiten Teilen Brandenburgs und Sachsens erlebten in der Online-Variante dieses nun bereits traditionellen Formates unter dem Motto »Biotechnology goes Future« ein informatives und spannendes Programm.

Ingenieurin Jenny Scholka (links) beim Experimentieren mit zwei Schülerinnen im Labor.

31.01.2022

Strömungsforschung in bis zu 250 Kilometern Höhe

Ein Experiment der BTU Cottbus-Senftenberg hebt am 29. Februar 2022 in einer Höhenforschungsrakete in Schweden ab. Ziel der Wissenschaftler um Prof. Christoph Egbers ist die Untersuchung des Wärme- und Stofftransports in einer Flüssigkeit unter Weltraumbedingungen. Mit den Erkenntnissen lassen sich beispielsweise Wärmetauscher in Kühlsystemen oder Satelliten optimieren.

Blick in die verschneite Landschaft mit Morgenrot