An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist in der Abteilung Finanzen und Innere Organisation in Cottbus zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:

Fachadministrator/in (m/w/d)
Dokumentenmanagement- und Enterprise Contentmanagementsystem

unbefristet, Vollzeit, E 11 TV-L

Kennziffer: 08/19

Sie sind fachlich als auch technisch versiert und wissen komplexe IT-Strukturen sowie Prozesse einfach und schnell zu verstehen? Dann ergänzen Sie unser Team an der BTU!

Der Verwaltungsbereich Finanzen und Innere Organisation der BTU ist organisatorisch direkt dem Kanzler zugeordnet. Die zu besetzende Stelle befindet sich im Sachgebiet Organisation und Prozessmanagement mit derzeit 5 Kolleginnen und Kollegen.

Welche Aufgaben nehmen Sie wahr?

Ihre Aufgabe besteht in der Durchführung von Projekten im Bereich Prozessmanagement. Sie koordinieren und betreuen die Einführung und Weiterentwicklung des Einsatzes von Enterprise Content Managementsystemen (ECM) und Dokumentenmanagementsystemen (DMS). Sie unterstützen unser Team und unsere hausinternen Anwenderinnen und Anwender bei der Analyse, Optimierung, Modellierung und Implementierung von Geschäftsprozessen auf Basis d.3ecm. Sie sind verantwortlich für die Entwicklung von Workflows und die Integration in die Fachanwendung. Darüber hinaus betreuen Sie die Umsetzung und Fortschreibung des Datenschutz- und Datensicherheitskonzepts für das DMS. Sie werden Projekte leiten und in Arbeitsgruppen in Ihrem Aufgabenbereich mitarbeiten. Ebenso gehört die Planung, Koordination und Durchführung von Nutzerschulungen zu Ihrem Aufgabenbereich.

Was macht diese Tätigkeit besonders?

  • Der Kontakt zu den Endanwendern und die Durchführung von Workshops im Rahmen der Geschäftsprozessanalyse und -optimierung und auch der technische Part, die Entwicklung von Workflows und Schnittstellen zu führenden oder angrenzenden Systemen, sind spannend und abwechslungsreich.
  • Die zu analysierenden und implementierenden Geschäftsprozesse als auch die anzubindenden Systeme sind vielfältig.
  • Als familienfreundliche Hochschule können wir Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld bieten, welches auf Basis von Dienstvereinbarungen bspw. einen umfassenden Gleitzeitrahmen bietet.
  • Sie sind mitverantwortlich für das Erreichen der Ziele des Projekts. Das heißt auch, dass Sie Ihr Wissen und Ihre Kreativität einbringen können. Erfahrene Kolleginnen und Kollegen stehen Ihnen beratend zur Seite und unterstützen Sie.

Voraussetzungen

Konstitutive Voraussetzungen:
Als Tarifbeschäftigte/r verfügen Sie über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) der Wirtschaftsinformatik, Informatik, Mathematik, Wirtschaftsingenieurwesen, Informations- und Medientechnik, Betriebswirtschaftslehre mit IT-Schwerpunkt oder einer vergleichbaren Fachrichtung.

Fachliche Anforderungen
Sie verfügen über Erfahrungen in der Prozessanalyse sowie der Prozessoptimierung.
(Skript-)Programmiersprachen wie Java, Groovy und JavaScript sind Ihnen bekannt. Idealerweise kennen Sie sich außerdem mit Datenbankmanagementsystemen (Microsoft SQL Server) aus. Darüber hinaus können Sie auf gründliche und vielseitige IT-Kenntnisse zurückgreifen, welche Ihnen bei der Bearbeitung der vielfältigen Aufgaben helfen.

Kenntnisse der ECM Software d.3ecm sind wünschenswert. Ein versierter Umgang mit den gängigen Microsoftanwendungen wird vorausgesetzt.

Sollten Sie noch keine einschlägigen Fachkenntnisse mitbringen, so besteht grundsätzlich die Möglichkeit, diese über entsprechende Schulungen zu erwerben.

Persönliche Anforderungen
Ihre analytische Denk- und Arbeitsweise hilft Ihnen, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und zielgerichtete Lösungen zu entwickeln. Flexibilität und ausgeprägte Eigeninitiative zeichnen Sie aus und ermöglichen es Ihnen in Verbindung mit einer strukturierten Arbeitsweise, neuen Aufgaben zu begegnen und auf unvorhergesehene Situationen zu reagieren. Ihre kommunikativen Kompetenzen helfen Ihnen bei der Problemlösung und einer erfolgreichen Teamarbeit.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Frau Eckert (E-Mail: claudia.eckert(at)b-tu.de, Tel.: 0355 69 49 00) gern zur Verfügung.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus–Senftenberg.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag richten Sie bitte bis zum 28.02.2019 an den Verwaltungsbereich 1 - Personal,Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus.