An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist in der Fakultät für Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme im Fachgebiet Regelungssysteme und Netzleittechnik in Cottbus folgende Stelle zum 01.09.2019 zu besetzen:

Akademische/r Mitarbeiter/in (m/w/d) - Qualifikationsstelle
befristet bis zum 31.08.2024, Vollzeit, E 13 TV-L

Kennziffer: 45/19

Im Herzen der Lausitz verbindet die BTU Cottbus-Senftenberg herausragende internationale Forschung mit zukunftsorientierter Lehre. Sie leistet mit Aus- und Weiterbildung sowie Wissens- und Technologietransfer wichtige Beiträge für Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur.

Am Fachgebiet Regelungssysteme und Netzleittechnik werden moderne Methoden auf den Gebieten der System-, Regelungs- und Leittechnik entwickelt und angewendet. Außerdem werden intelligente Verfahren für die Analyse, Überwachung und Regelung elektrischer Netze mit hohem Anteil erneuerbarer Energien erforscht.

Wir möchten unser Team gerne mit einer/m akademischen Mitarbeiter/in verstärken, die/der insbesondere folgende Aufgaben in Forschung und Lehre wahrnimmt.

Forschungsarbeiten:

  • wissenschaftliche Arbeit im Rahmen der Forschungsschwerpunkte der Professur
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Drittmittelprojekten (BMBF, DFG, Industrieprojekte)
  • Vortrags- und Publikationstätigkeit zum Forschungsgegenstand sowie Erstellung von Beiträgen für Berichte und Präsentationen
  • weitere forschungszugehörige administrative Aufgaben

Mitarbeit in der Lehre einschließlich:

  • Beteiligung an der Erfüllung der Lehraufgaben des Fachgebietes nach inhaltlichen und methodischen Vorgaben
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung von Vorlesungen, Praktika und Seminaren sowie weitere lehrzugehörige administrative Aufgaben
  • Betreuung von Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten

Die Beschäftigung erfolgt mit dem Ziel der Promotion.

Ihre Voraussetzungen:

Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium im Sinne der Entgeltordnung zum TV-L (akkreditierter Master/universitäres Diplom/gleichwertig) in für die Tätigkeit einschlägiger Fachrichtung (Elektrotechnik, Technische Kybernetik bzw. vergleichbar) abgeschlossen und besitzen fundierte Kenntnisse der Regelungstechnik; die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten und Kommunikationsfähigkeit werden erwartet.

Ihre Fähigkeiten:

Sie haben Interesse an Forschungs- und Lehrarbeiten in den Bereichen Regelung und Analyse komplexer Systeme sowie dem intelligenten Betrieb zukünftiger Energiesysteme. Sie arbeiten selbstständig, flexibel und verantwortungsbewusst. Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache sind für Sie selbstverständlich. Gern unterstützen Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen, sind hilfsbereit und gehen bei Bedarf auch komplexe Aufgabenstellungen gemeinsam an.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und bieten Ihnen abwechslungsreiche Aufgaben in Forschung und Lehre sowie eine moderne Infrastruktur mit hohem Entwicklungs- und Gestaltungspotenzial.

Als Ansprechpartner für weiterführende Informationen steht Ihnen Prof. Dr.-Ing. Johannes Schiffer gerne zur Verfügung: E-Mail: johannes.schiffer(at)b-tu.de.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus–Senftenberg.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag richten Sie bitte bis zum 19.07.2019 an die Dekanin der Fakultät für Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme, Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus.