An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist in der Fakultät für Wirtschaft, Recht und Gesellschaft im Fachgebiet Allgemeine Technikwissenschaft in Cottbus folgende Stelle zum 01.10.2019 zu besetzen:

Akademische/r Mitarbeiter/in (m/w/d) – Qualifikationsstelle

befristet für die Dauer von 4 Jahren, Teilzeit mit 50 v. H., E 13 TV-L

Kennziffer: 58/19

Das Fachgebiet Allgemeine Technikwissenschaft beschäftigt sich mit der Theorie, Praxis und Gestaltung von Technik in Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst. Wir interessieren uns für aktuelle Phänomene technisierter Lebensformen unter Berücksichtigung des historischen und kulturellen Kontextes. Wir wünschen uns insbesondere Unterstützung für unsere Schwerpunkte Technik als Wissenskultur und Umweltanthropologie. Disziplinär sind damit Wissenschaftler/innen aus dem Bereich der Technik- und Wissenschaftsphilosophie und -geschichte, sowie der Kulturanthropologie angesprochen. Die Lehre soll vorwiegend in englischer Sprache stattfinden, insbesondere in den Studiengängen Environmental and Resource Management, World Heritage Studies und dem sogenannten fachübergreifenden Studium der BTU. Mit unseren Studierenden reflektieren wir über einen kritischen und verantwortungsvollen Umgang mit technischen Objekten, Prozessen und Systemen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website https://www.b-tu.de/fg-technikwissenschaft/.

Aufgaben:
Die Mitarbeit in der Lehre besteht aus der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung/Auswertung von Lehrveranstaltungen, wie Übungen, Praktika und Studienprojekten sowie der Abnahme von mündlichen und schriftlichen Prüfungen.

Die Forschungsarbeiten umfassen u. a. die Vortrags- und Publikationstätigkeit zum Forschungsgegenstand sowie die Mitwirkung an der Erstellung von Forschungsanträgen und der Durchführung von Projekten.

Das Arbeitsverhältnis dient der Förderung der wissenschaftlichen Qualifizierung der/des Inhaberin/s der Stelle. Eine eigene vertiefte wissenschaftliche Arbeit zur Vorbereitung einer Habilitation wird erwartet.

Voraussetzungen:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Sinne der Entgeltordnung zum TV-L (akkreditierter Master/universitäres Diplom/gleichwertig) in für die Tätigkeit einschlägiger Fachrichtung (Philosophie oder Kulturwissenschaften bzw. vergleichbar); einschlägige Promotion; Fremdsprachenkenntnisse Englisch; die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, Selbstständigkeit, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und ein ergebnisorientierter Arbeitsstil werden erwartet.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Prof. Dr. Astrid Schwarz (E-Mail: schwarza(at)b-tu.de, Sekr. Tel.: +49 (0) 355 69 2135) gern zur Verfügung.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus–Senftenberg.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer richten Sie bitte ausschließlich per Mail im PDF-Format bis zum 25.08.2019 an den Dekan der Fakultät für Wirtschaft, Recht und Gesellschaft unter:

E-Mail:fakultaet5+bewerbungen(at)b-tu.de