An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist in der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung im Fachgebiet Landschaftsarchitektur in Cottbus zum 01.10.2019 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Akademische/r Mitarbeiter/in (m/w/d) – Qualifikationsstelle
befristet für die Dauer von 5 Jahren, Vollzeit, E 13 TV-L

Kennziffer: 59/19

Im Fokus des Fachgebietes für Landschaftsarchitektur stehen landschaftsarchitektonische Konzepte, bei denen die Gestaltung und Qualifizierung urbaner Freiräume eine zentrale Rolle spielen. Das Fachgebiet schlägt einen Bogen vom Objekt bis zur Kulturlandschaft und ist damit maßstabsübergreifend. Zielsetzung ist es, die Landschaften und Freiräume in ihren räumlichen Kontexten zu verstehen und weiter zu entwickeln. Dieser Prozess ist eine Entwurfsaufgabe.

Aufgaben:
Mitarbeit in Forschung und Lehre im Fachgebiet Landschaftsarchitektur. Erarbeitung und Beantragung von Forschungsprojekten zu den Schwerpunkten der Konzeption und Theorie der Landschaftsarchitektur, Entwicklung innovativer Freiraum-Entwürfe und -Konzepte, Strategien naturbasierter Lösungen im urbanen Kontext sowie die Untersuchung und das Mapping von Kulturlandschaften.

Die ausgeschriebene Stelle erfolgt mit dem Ziel der akademischen Weiterqualifizierung (Promotion). Die eigene Forschungstätigkeit sowie Weiterbildung werden gefördert.

Voraussetzungen:
Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Univ. Diplom/Master) der Landschaftsarchitektur, Landschaftsplanung, Urban Design, Architektur bzw. vergleichbar. Fremdsprachenkenntnisse (Englisch), die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, Selbstständigkeit, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit werden erwartet.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Frau Prof. Anna Lundqvist
(E-Mail: fg-landschaftsarchitektur@b-tu.de, Tel.:0355 / 69-3048) gern zur Verfü-gung.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus–Senftenberg.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag richten Sie bitte bis zum 26.08.2019 an den Dekan der Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung, Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg, Postfach 101344, 03013 Cottbus.

Gültig bis zum 26.08.2019