An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist in der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung im Fachgebiet Regionalplanung in Cottbus zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) (Post-Doc Stelle)
befristet voraussichtlich bis 31.03.2023, Vollzeit, E 13 TV-L

Kennziffer: 59/20

Das Forschungsvorhaben analysiert die Kooperationen und Netzwerke von digitalen Pionieren in ländlichen Räumen, die unter Einbezug neuer Technologien soziale Innovationen und Regionalentwicklung antreiben. Anhand einer vergleichenden Fallstudie in zwei Regionen Deutschlands werden Pioniere identifiziert sowie ihre Netzwerke und Kooperationen untersucht. Anliegen ist es, aus der Analyse regionaler Governance-Strukturen konkrete Handlungsempfehlungen für politische Entscheidungsträger von der nationalen bis zur kommunalen Ebene dahingehend abzuleiten, wie zu einer nachhaltigen Raumentwicklung und zu gleichwertigen Lebensverhältnissen beigetragen werden kann.

Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Durchführung von Drittmittelprojekten, hier im Projekt: „Digitale Pioniere in der ländlichen Regionalentwicklung“ (BULE/BMEL)    
  • selbstständige Bearbeitung einer empirischen Untersuchung zu Digitalisierungsansätzen in ländlichen Räumen
  • eigenständige Durchführung und Koordination von empirischer Feldforschung in zwei Teilräumen Deutschlands (NRW/Brandenburg) und Analyse der Ergebnisse
  • aktive Teilnahme an nationalen und internationalen (Fach)Konferenzen sowie Netzwerktreffen
  • Erstellen wissenschaftlicher Fachveröffentlichungen
  • Organisation und Durchführung von Workshops und einem wissenschaftlichen Symposium
  • Zusammenarbeit und Kooperation mit externen Netzwerkpartnern

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (akkreditierter Master/universitäres Diplom/gleichwertig) und Promotion in für die Tätigkeit einschlägiger Fachrichtung (Stadt- und Regionalplanung, Soziologie, Humangeographie, Politikwissenschaften, Regional Studies, Kulturwissenschaften)
  • mehrjährige Erfahrung in der Bearbeitung von Projekten in Forschungs- und/oder Praxiskontexten
  • Kenntnisse zu den thematischen Schwerpunkten Digitalisierung und/oder Regionalentwicklung sowie in der Netzwerk- und/oder Governance-Forschung
  • Kenntnisse von Visualisierungstechniken und Geoinformationssysteme (GIS) sind von Vorteil
  • Erfahrungen in der empirischen Sozialforschung (insbesondere mit qualitativen Methoden)
  • zielorientierte, selbstständige Arbeitsweise
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und kommunikative Kompetenzen
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Wir bieten eine inspirierende Arbeitsumgebung mit eigenem Projektteam, die Möglichkeit zur Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen und Netzwerktreffen, sowie zur Mitwirkung in der Lehre am Fachgebiet Regionalplanung. Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Frau Dr. Julia Binder (E-Mail: binder(at)b-tu.de) gern zur Verfügung.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus–Senftenberg.

Bewerbungen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Zertifikate/Diploma und eines aussagekräftigen Publikationsnachweises) unter Angabe der Kennziffer richten Sie bitte bis zum 08.07.2020 per E-Mail in einem einzelnen PDF-Format an:binder(at)b-tu.de.

Gültig bis zum 08.07.2020

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo