An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg (BTU) ist in einem gemeinsamen Projekt des Wissens- und Technologietransfers der beiden Hochschulen BTU Cottbus-Senftenberg und der TH Wildau folgende Stelle in der Stadt Finsterwalde zum nächstmöglichen Termin zu besetzen:

Mitarbeiter*in (m/w/d) der Präsenzstelle RWK Westlausitz/Finsterwalde

befristet für die Dauer von 2 Jahre, Vollzeit, E 13 TV-L

Kennziffer: 66/20

Die Stellenausschreibung ist ausschließlich an Bewerber*innen gerichtet, die noch nicht im öffentlichen Dienst des Landes Brandenburg beschäftigt waren.

Die Präsenzstellen der Hochschulen des Landes Brandenburg sind regionale Anlauf-, Kontakt- und Koordinierungsstellen für Studieninteressierte und Unternehmen vor Ort. Zu ihren Aufgaben zählen die Information und Beratung von Studieninteressierten, die Vernetzung mit Unternehmen, Kammern und Verbänden, die Planung von Veranstaltungen und Kampagnen sowie das Zusammenbringen von Absolvent*innen mit Unternehmen der Region. Sie sollen vermittelnd aus der Region in die Hochschulen und umgekehrt agieren und Kontakte initiieren. Sie stehen damit auch für die Kooperation mit den anderen Hochschulen des Landes und außeruniversitären Forschungsein­richtungen zur Verfügung.

Aufgaben:

Strategische und thematische Entwicklung der Präsenzstelle als Mittler*in zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu spezifischen Themenbereichen der regionalen Entwicklung, dabei insbesondere:

  • Recherche bestehender Kooperationsangebote mit der regionalen Wirtschaft
  • Priorisierung der Bedarfe, die intern mit den Forschungsschwerpunkten der BTU und der TH Wildau extern mit regionalen Clusterschwerpunkten verbunden werden können
  • Konzeption strategischer Maßnahmen, geeigneter Methoden und Instrumente für das Matching von Forschungs-, Entwicklungs- und Beratungsleistungen mit den regionalen Bedarfen
  • Systematische/r Aufbau und Entwicklung eines Netzwerkes regionaler Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung
  • Entwicklung von Modellen für ein effizientes und serviceorientiertes Management technologischer Kooperationen und Netzwerke
  • Entwicklung von zielgruppenspezifischen Serviceangeboten
  • Steuerung und Koordinierung der regionalen Zusammenarbeit und des Informationsaustausches
  • Vorbereitende Maßnahmen zur Studierendengewinnung in Zusammenarbeit mit den zuständigen Abteilungen der BTU und der TH Wildau sowie Bereitstellung von Informationen für Studieninteressierte
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung von Kommunikations- und Marketingkonzepten
  • Entwicklung, Moderation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Teilnahme an regionalen Messen

Voraussetzungen:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/universitäres Diplom) im Bereich Wissenschaftsmanagement oder einer für die Tätigkeit ähnlich geeigneten Fachrichtung; Kenntnis der Akteure, Felder und Leistungen des Wissenschaftssystems und der wissenschaftlichen Einrichtung; Kenntnisse der Grundlagen und Instrumente des Wissenschaftsmanagements sowie der wesentlichen Prozesse des Wissens- und Technologietransfers; Kenntnisse der Forschungsschwerpunkte und Transferstrategie der beiden Trägerhochschulen sowie der regionalen Clusterschwerpunkte; sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Kommunikation und Management; Kenntnisse von Marketinginstrumenten und -methoden; souveränes Auftreten, ausgeprägte Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit, hohe Planungs- und Methodenkompetenz, Fähigkeit zum analytisch, konzeptionellen, interdisziplinären Arbeiten und Verhandlungs- und Organisationsgeschick werden erwartet.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle steht Ihnen Frau Katrin Erb
(E-Mail: katrin.erb(at)b-tu.de, Tel.: 0355 / 69-2802) gern zur Verfügung.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag richten Sie bitte bis zum 14.07.2020 an die Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg Abteilung Wissens- und Technologietransfer, Frau Katrin Erb, Platz der Deutschen Einheit 1, 03046 Cottbus.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo