An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist in der Fakultät für Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme im Fachgebiet Fertigungstechnik/Tribologie im Rahmen eines drittmittelfinanzierten Forschungsprojektes in Senftenberg folgende Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Akademische/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
Schwerpunkt Füge- und Beschichtungstechnik

befristet bis zum 30.09.2020, Vollzeit, E 13 TV-L

Kennziffer: 72/19

Aufgaben:
Die Tätigkeit umfasst Forschungsaufgaben, einschließlich:

  • wissenschaftliche Arbeit im Rahmen der Forschungsschwerpunkte des Fachgebietes, insbesondere:
    - Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Drittmittelprojekten, hier im Projekt: „Ertüchtigung beschichteter und endbearbeiteter Bauteile; Werkstoff- und Technologieentwicklung; Technologie des Regenerierens“
    - Vortrags- und Publikationstätigkeit zum Forschungsgegenstand
    - Erstellung von Beiträgen für Berichte und Präsentationen
  • weitere forschungszugehörige administrative Aufgaben

Voraussetzungen:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Sinne der Entgeltordnung zum TV-L (akkreditierter Master / universitäres Diplom / gleichwertig) in für die Tätigkeit einschlägiger Fachrichtung (Elektrotechnik, Mess- und Regelungstechnik bzw. vergleichbar).

Weiterhin verfügen Sie über sehr gute Kenntnisse von Füge- und Beschichtungsprozessen sowie gute Kenntnisse physikalischer Vorgänge bei der Herstellung von verschleißbeständigen Beschichtungen. Die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, persönliches Engagement, Selbständigkeit und Kommunikationsfähigkeit werden erwartet.

Informationen zu den konkreten Arbeitsaufgaben erhalten Sie von Herrn Prof. Dr. Ralf Winkelmann, Tel. + 49 (0) 3573 / 85-426, E-Mail ralf.winkelmann(at)b-tu.de,
www.b-tu.de/fg-fertigungstechnik/

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU.

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail im PDF-Format bis zum 13.09.2019 an die Dekanin der Fakultät für Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme, Brandenburgische Technische Universität Cottbus–Senftenberg:

E-Mail:fakultaet3+bewerbungen(at)b-tu.de

Gültig bis zum 13.09.2019