Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU CS) beabsichtigt für das aus Landesmitteln geförderte Programm „Brücke zum Studium – Erfolgreicher Studieneinstieg für internationale Studienbewerber in Deutschlands Hauptstadtregion Brandenburg“ im Referat Leonardo-Büro Brandenburg / Programm Brücke zum Studium für das Wintersemester 2019/2020 die Vergabe mehrerer

Lehraufträge
für das Lehrgebiet
Deutsch als Fremdsprache

(zehn Lehrveranstaltungsstunden / Woche)

Das Programm Brücke zum Studium richtet sich an ausländische Studieninteressierte, die ein Studium an der BTU Cottbus-Senftenberg anstreben, bislang jedoch noch nicht die hierfür erforderlichen sprachlichen Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Im Rahmen eines Studienvorbereitungssemesters oder -jahres werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowohl sprachlich als auch interkulturell und fachlich auf den späteren Beginn ihres Studiums an der BTU Cottbus-Senftenberg vorbereitet. Das Programm schließt mit der DSH-Prüfung ab.  

Aufgabengebiet:

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen sowie Abnahme von Leistungsüberprüfungen und ggf. Prüfungen im Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache

Voraussetzungen für die Erteilung der Lehraufträge: 

  • Hochschulabschluss auf einem für die ausgeschriebene Tätigkeit relevanten pädagogisch-sprachlichen Gebiet bzw. mit einer Zusatzqualifizierung im Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache
  • exzellente Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Muttersprachlerinnen und Muttersprachler erwünscht)
  • möglichst an einer Hochschule oder in der Erwachsenenbildung erworbene adäquate Lehrerfahrungen
  • Erfahrungen in der konzeptionellen Vorbereitung von Kursen, der Erarbeitung von Lehrinhalten sowie der Abnahme von Leistungsüberprüfungen und Prüfungen für die Leistungsniveaus B1 bis C1
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Personen unterschiedlicher Nationalitäten sowie kulturelles Einfühlungsvermögen erwünscht

Die Lehrveranstaltungen finden an Universitätsstandorten Cottbus oder Senftenberg statt.

Die Lehrauftragsvergütung erfolgt nach den Richtlinien der BTU Cottbus-Senftenberg.

Die BTU Cottbus-Senftenberg strebt in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, die Erhöhung des Frauenanteils an und fordert entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, VP L 3 / Brücke zum Studium, z. H. Herrn Thomas Reif, Universitätsplatz 1, 01968 Senftenberg.

Weitere Informationen erhalten Sie von Herrn Reif, Tel.: 03573 / 85287, e-mail: thomas.reif(at)b-tu.de.