Corona/Einreise aus dem Ausland Corona-Virus FAQ

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Wo kann ich mich auf Corona testen lassen?

    Testzentren für Antigen-Schnelltests sowie die aktuellen Informationen finden Sie u.a. auf den Webseiten der Stadt Cottbus und Senftenberg. Eine Übersicht aller Testzentren in Brandenburg finden Sie hier.

    Seit dem 11.10.2021 ist ein Schnelltest in den Testzentren nur noch in besonderen Fällen kostenlos, z.B. wenn Sie als Studierende/r bereits im Ausland mit einem in der EU nicht anerkannten Impfstoff geimpft wurden. In dem Fall bringen Sie bitte Ihren Ausweis, Ihre Zulassung oder den Studentenausweis und das Zertifikat über Ihre Impfung mit. Wenn Sie nicht von der Ausnahme betroffen sind, kostet bspw. ein Schnelltest zwischen 10 und 20 €.

  • Welche pandemiebedingten Einschränkungen gibt es bei der Einreise von Forschenden aus Drittstaaten

    Eine Einreise aus anderen Staaten, die nicht als Virusvariantengebiete ausgewiesen sind, ist für vollständig geimpfte Personen zu jedem Zweck (auch Besuchsreisen oder Tourismus) möglich. Für nicht geimpfte Personen aus anderen Staaten ist eine Einreise weiterhin nur in Ausnahmefällen möglich. Voraussetzung ist, dass eine zwingende Notwendigkeit gegeben ist. Dazu zählen auch ausländische Fachkräfte und hoch qualifizierte Arbeitnehmer, deren Beschäftigung aus wirtschaftlicher Sicht notwendig ist und deren Arbeit nicht aufgeschoben oder im Ausland ausgeführt werden kann. Dies erfasst auch solche Forschende, die lediglich für Kurzaufenthalte oder aus einem anderen Mitgliedsstaat der EU mit einem Schengen-Visum einreisen.

    Bei Doktorand*innen ist keine Bescheinigung der wirtschaftlichen Notwendigkeit erforderlich, da sie insoweit Studierenden vergleichbar sind. Bei Forschenden ist von der wirtschaftlichen Notwendigkeit in der Regel auszugehen, wenn die Forschungstätigkeit an einer anerkannten Forschungseinrichtung ausgeübt wird. Staatliche und staatlich anerkannte Hochschulen sowie andere Forschungseinrichtungen, deren Tätigkeiten überwiegend aus öffentlichen Mitteln finanziert werden, gelten dabei als anerkannte Forschungseinrichtungen. Wird die Forschung dagegen bei einem Wirtschaftsunternehmen betrieben, ist weiterhin eine Glaubhaftmachung der wirtschaftlichen Notwendigkeit durch den Arbeitgeber erforderlich. Bei Lehrkräften kann ebenfalls von der wirtschaftlichen Notwendigkeit ausgegangen werden.

    In allen vorstehenden Fällen ist ein Nachweis des Präsenzerfordernisses in Deutschland Voraussetzung für die Einreise (z.B. Vorlage des Arbeitsvertrages, der Aufnahmevereinbarung oder des Einladungsschreibens der Hochschule/Forschungseinrichtung). Zusätzlich ist bei kurzfristigen Aufenthalten glaubhaft zu machen, dass die beabsichtigte Forschungstätigkeit nicht in gleicher Weise über Online-Formate (z.B. Videokonferenzen) durchgeführt werden kann.

    (Stand 11.11.2021)

  • Kann ich ein Einreise-Schreiben bekommen?

    Ja! Alle zugelassenen internationalen Bewerber*innen können ein solches Schreiben („Bestätigung über die Notwendigkeit der Anwesenheit in Deutschland zum Zweck des Studiums“) auf Anfrage erhalten. Bitte schicken Sie eine Anfrage an international+studentsupport(at)b-tu.de

  • Mein Studiengang wird im Wintersemester 2021/2022 online angeboten. Soll ich jetzt ein Visum beantragen oder warten?

    Sofern die Pandemiesituation in Ihrem Heimatland ein sicheres Reisen ermöglicht und Sie die Quarantänebestimmungen einhalten können, kommen Sie gern nach Deutschland - auch wenn Studieninhalte online stattfinden. Die BTU ist eine Präsenzuniversität und wird, sobald es die Situation zulässt, den Anteil der Präsenzlehre erhöhen.

    Generell gilt: Kümmern Sie sich sobald wie möglich um ein Visum. Viele Botschaften und Konsulate haben erst seit Kurzem wieder geöffnet und daher ist die Nachfrage nach Visaterminen groß. Die Wartezeiten auf einen Termin könnten noch etwas länger als üblich sein. Bitte fragen Sie in jedem Fall bei der Botschaft bzw. beim Konsulat in Ihrem Land direkt nach.

    In folgenden englischsprachigen internationalen Studiengängen wird die BTU überwiegend Online- oder hybride Lehrangebote unterbreiten:

    • Cyber Security
    • Environmental and Resource Management
    • Heritage Conservation and Site Management
    • Physics
    • Power Engineering
    • Urban Design - Revitalization of Historic City Districts
    • World Heritage Studies (parallel Online und in Präsenz)
    • TFM-ASA
    • Euro Hydroinformatics and Water Management
  • Die Botschaft in meinem Land ist noch geschlossen oder hat sehr lange Wartezeiten. Ich kann nicht rechtzeitig zumWintersemester 2021/2022 anreisen. Was kann ich tun?

    Bitte schauen Sie unter der FAQ:Muss ich zum Vorlesungsbeginn an der BTU präsent sein? / Wird mein Studiengang online angeboten? , ob Ihr Studiengang online angeboten wird.

    Die BTU versteht sich als Präsenzuniversität und nimmt zunehmend den regulären Studienbetrieb auf.

    Vor allem deutschsprachige Studiengänge finden verstärkt in Präsenz statt.Wenn Ihnen dies aufgrund der aktuellen Pandemie-Restriktionen nicht möglich ist, können Sie auch online beginnen und später vor Ort dazu stoßen, müssen jedoch einige Studieninhalte im nächsten Semester nachholen. Spätestens zu den Prüfungsterminen des Wintersemester 2021/22 müssen Sie vor Ort sein.

    Die Lehre englischsprachigerinternationaler Studiengänge wird weitestgehend in Online- oder hybriden Lehrformen stattfinden. Falls keine Präsenz notwendig ist, können Sie später anreisen und haben noch Zeit, Ihr Visum zu beantragen. Falls Ihr Studiengang hybrid, also mit online- und Präsenz-Elementen, angeboten wird und Sie wahrscheinlich nicht während des Semester anreisen können, ist es ratsam, ihr Studium unter Umständen auf das nächste Semester zu verschieben, siehe FAQ: Was passiert, wenn ich mich zum Wintersemester 2021/2022 nicht immatrikulieren kann?

  • Es gibt keine Reisebeschränkungen zwischen meinem Land und Deutschland. Kann ich nach Cottbus kommen?

    Bitte informieren Sie sich immer über die aktuellen Einreiseregeln und etwaigen Quarantänebestimmungen auf den Webseiten der der Deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland. Generell gilt: Sofern es Ihnen möglich ist, kommen Sie gern an die BTU, auch wenn Sie in der ersten Phase unter Umständen überwiegend online studieren werden. Die Bibliothek ist und unter Einhaltung der Corona-Regeln geöffnet, Sie können bereits Ihren Studienort kennenlernen und Kommilitonen treffen.

  • Was muss ich beachten, wenn ich aus dem Ausland nach Deutschland einreise?

    Bitte beachten Sie das folgende Merkblatt mit detaillierten Informationen zu den Einreisebestimmungen und wichtigen Hinweisen: Merkblatt Einreise und Quarantäne.

    Die Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes regelt seit dem 1. August 2021 bundesweit einheitlich und umfassend Einreisebestimmungen für Menschen, die sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben.

    Die Verordnung beinhaltet eine generelle Nachweispflicht über des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus  SARS-CoV-2 (Impf-, Test-, oder Genesenennachweis) für Einreisende. Eine Einreise aus einem Virusvariantengebiet ist nur mit negativem Testnachweis möglich.

    Falls Sie mit einem Impfnachweis einreisen, muss die vollständige Impfung gegen das SARS-CoV-2-Virus mindestens 14 Tage zurückliegen und mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff durchgeführt sein.

    Außerdem müssen sich alle Einreisende aus den verschiedenen Risikogebieten (Hochrisikogebiet, Virusvariantengebiet) vor Einreise über die digitale Einreiseanmeldung unter www.einreiseanmeldung.de registrieren.

    Reisende aus Corona-Hochrisikogebieten, müssen sich für 10 Tage in Quarantäne begeben. Es besteht keine Quarantänepflicht, wenn sie ihren Genesenen- oder Impfnachweis nach Anreise direkt ans lokale Gesundheitsamt übermitteln. Ohne Genesenen- oder Impfnachweis kann man sich nach dem 5. Tag mit einem negativen Corona-Test von der Quarantäne befreien.

    Reisende aus Corona-Virusvariantengebieten müssen sich nach der Ankunft in Deutschland unverzüglich 14 Tagen isolieren.

    Internationale Corona-Risikogebiete werden durch das Robert-Koch-Institut auf der folgenden Seite veröffentlicht: Link.

    Sie sind verpflichtet, unverzüglich nach der Einreise aus einem Risikogebiet das zuständige Gesundheitsamt zu kontaktieren:

      • Cottbus: gesundheitsamt(at)cottbus.de
      • Senftenberg: gesundheitsamt(at)osl-online.de

    Das International Relations Office empfiehlt allen internationalen Studierenden, Promovierenden und Forschenden, die aus einem Risikogebiet einreisen, folgende Vorgehensweise: Merkblatt Einreise und Quarantäne.

  • Informationen zu den deutschen Regelungen im Umgang mit dem Coronavirus

    Informationen zu den deutschen Regelungen im Umgang mit dem Coronavirus und besonders, wie man sich im öffentlichen Raum verhalten sollte, finden Sie hier.

  • Wo kann ich Informationen zur Corona-Situation in Deutschland erhalten?

    Eine gute Zusammenstellung der bekannten Fakten zum Coronavirus bietet die Webseite des Robert Koch Instituts. Hier können Sie über ein Tool auch Ihr zuständiges Gesundheitsamt ermitteln.

    https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

    Von der BTU wurde folgende Informations- und Kontaktseite eingerichtet:

    https://www.b-tu.de/universitaet/praesidium/informationen-zum-coronavirus

  • Gibt es Informationen zu COVID-19 auf Englisch?

    Die Stadt Cottbus hat eine Hotline eingerichtet, bei der sich Personen, die kein Deutsch sprechen, melden können. Arabisch, Persisch, Russisch und Englisch sind verfügbar.
    Dieser Dienst steht montags und mittwochs von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 14 bis 16 Uhr zur Verfügung.
    Die Nummer der Hotline lautet 0355 / 612 4000.

    Allgemeine Informationssammlung Stadt Cottbus

    Informationen zum Corona Virus Stadt Cottbus

  • Gibt es eine Corona-App in Deutschland?

    Ja, die Corona-Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können wir Infektionsketten schneller unterbrechen. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Daten, die in der App generiert und gesammelt werden, werden nicht zentral gespeichert. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im  App Store und bei Google Play zum Download erhältlich. 

    Mehr Informationen: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app

    In vielen Lokalen wird ebenso die Luca App zur Kontaktnachverfolgung verwendet.

  • Was kann ich tun, wenn ich Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatte?

    Wenn Sie Kontakt zu einer bestätigt infizierten Person hatten, nehmen Sie unverzüglich Kontakt zum zuständigen Gesundheitsamt auf und informieren Sie den Krisenstab via krisenstab+personal(at)b-tu.de unter Angabe einer Telefonnummer, unter der sie erreicht werden können. Bleiben Sie zu Hause, und befolgen Sie die Anweisungen des Amtes. Gehen Sie nicht selbst in eine Arztpraxis, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Ihr zuständiges Gesundheitsamt können Sie mit einem Tool des RKI ermitteln: https://tools.rki.de/PLZTool/

  • Was kann ich tun, wenn ich glaube, die Symptome einer Coronavirus-Infektion zu haben?

    Sobald Sie Symptome feststellen, die häufig bei COVID-19 auftreten (Fieber über 38°C, Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit sowie Kratzen im Hals, vorübergehenden Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns), sollten Sie sich zuhause isolieren. Reduzieren Sie Kontakte zu anderen Menschen auf das Nötigste, um diese nicht der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen. Wer Erkältungssymptome oder andere Symptome für COVID-19 verspürt, Kontakt zu jemandem hatte, der positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde, oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat sollte sich telefonisch bei der Hausärztin oder dem Hausarzt melden. Gehen Sie dazu nicht selbst in eine Arztpraxis, um im Ernstfall nicht weitere Menschen anzustecken, sondern rufen Sie zunächst dort an.
    Zuerst ist der Kontakt zum Hausarzt zu suchen, notfalls ist Kontakt zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst: 116 117 aufzunehmen (www.116117.de).
     

  • Wie kann ich mein Visum/Aufenthaltstitel verlängern oder den Zweck ändern lassen?

    Die Ausländerbehörden in Berlin, Cottbus und Senftenberg haben geöffnet. Die Terminvereinbarung erfolgt ausschließlich mit vorheriger Anfrage (z.B. E-Mail, Telefon oder Online-Registrierung).

    Informieren Sie sich bei den jeweiligen Ausländerbehörden über das Verfahren auf den folgenden Seiten:

  • Ich finde meine Frage nicht unter den hier beantworteten FAQs – was kann ich tun?

    Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht auf dieser Seite finden konnten, schreiben Sie eine E-mail an internationaladmission(at)b-tu.de. Das internationale Zulassungsteam kümmert sich dann um Ihr Anliegen!

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo