Universitär

Universitär Verfahrenstechnik - Prozess- und Anlagentechnik

Master of Science (M.Sc.)

Aufbauend auf den Bachelor Verfahrenstechnik (oder andere technische Bachelor-Abschlüsse) vertiefen und spezialisieren die Studierenden ihre Kenntnisse in verschiedenen Bereichen der Verfahrenstechnik: Anlagen- und Sicherheitstechnik, Aufbereitungstechnik, Chemische Reaktionstechnik, Mechanische und Thermische Verfahrenstechnik, Umweltverfahrenstechnik, nachwachsende Rohstoffe, Energieverfahrenstechnik und Prozessoptimierung/Prozessintegrierter Umweltschutz. Mit z. Zt. sechs verfahrenstechnischen Lehrstühlen bietet die Universität ein breit angelegtes Studium an, das den AbsolventInnen die vielfältigen Optionen des Berufsfeldes "Verfahrenstechnik" ohne Einschränkungen erschließt. Eine Besonderheit der Verfahrenstechnik in Cottbus ist die enge Zusammenarbeit mit den Umweltwissenschaften und die Beschäftigung mit umweltbezogenen Fragestellungen.

Berufliche Tätigkeitsfelder

  • Entwicklung, Planung, Betreuung von industriellen Produktionsverfahren
  • Planung, Bau und Betrieb von verfahrens-technischen Apparaturen und Anlagen
  • Gewinnung von Rohstoffen und Energie
  • Herstellung von Mineralölprodukten, Chemikalien, Lebensmitteln, Pharmazeutika, Baustoffen usw.
  • Forschung und Entwicklung
  • Tätigkeiten in Ingenieurbüros, Genehmigungs- und Überwachungsbehörden (TÜV usw.)

Bewerbung und Zulassung

Zugangsvoraussetzungen

mindestens Bachelor-Abschluss der Fachrichtung oder ein vergleichbarer Abschluss