Qualifizierung für die Umsetzung der Zusatzqualifikation für digitale Kompetenzen in der Aus- und Weiterbildung Online-Veranstaltung

Die digitale Transformation prägt zunehmend die Arbeitswelt und die Beschäftigung. Um Fachkräfte auf diese Anforderungen der digitalen Wirtschaft vorzubereiten, wurde das Berliner Modellprojekt "Zusatzqualifikation für digitale Kompetenzen" (2016-2018) durch die k.o.s GmbH und die ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH erfolgreich entwickelt.

Mit diesem Qualifizierungsangebot werden Ausbilderinnen und Ausbilder aus Betrieben, überbetrieblichen Ausbildungsstätten und Bildungspersonal aus Weiterbildungseinrichtungen darauf vorbereitet, die Zusatzqualifikation in der eigenen Einrichtung z.B. als Bestandteil Ihrer betrieblichen Ausbildungsaktivitäten, als erweitertes Angebot in einer außerbetrieblichen Ausbildungseinrichtung (Berufsschule, ÜBS oder Ähnliches) oder als Anbieter von Qualifizierungsangeboten in folgenden Schwerpunktthemen anzubieten:

  • Grundlagen der Digitalisierung
  • Lernen und Arbeiten in der digitalen Welt
  • IKT-Kompetenz
  • Umgang mit Daten
  • Systeme und Prozesse

Zielgruppe: Ausbilderinnen und Ausbilder aus Betrieben, überbetrieblichen Ausbildungsstätten und Bildungspersonal aus Weiterbildungseinrichtungen (Max. 16 Teilnehmende)

Ziel: Selbständige Umsetzung der Zusatzqualifikation für Auszubildende und betriebliches Ausbildungspersonal

Aufbau:

  • In den ersten Terminen werden die Grundlagen der Digitalisierung, Digitale Kompetenzen, der Aufbau der Zusatzqualifikation und das Lehr-Lern-Konzept vermittelt. Weiter findet die Einführung in die Lernplattform sowie die Vorbereitung der ersten Selbstlernphase statt.
  • Im Anschluss daran erfolgt die Präsentation der Ergebnisse der ersten Selbstlernphase sowie die Erarbeitung methodisch-didaktischer Konzepte für die Zusatzqualifikation mit Auszubildenden (und Ausbildungspersonal) sowie die Erarbreitung der organisatorischen Rahmenbedingungen für die Implementierung in der eigenen Organisation. Hierauf folgt die Vorbereitung der zweiten Selbstlernphase.
  • Abschließend folgen die Abschluss- und Reflexionsworkshops in denen die Ergebnisse aus der zweiten Selbstlernphase präsentiert und das Lehr-Lern-Konzept und die personellen und organisatorischen Bedingungen bei den Teilnehmenden unter Einsatz der Lernplattform reflektiert werden. Raum zur Klärung offener Fragen wird in diesem Rahmen ebenfalls geschaffen.

Dieses Angebot findet als Online-Veranstaltung statt. Sie arbeiten kollaborativ auf einer Lernplattform, nehmen an den Online-Seminaren teil und bearbeiten ein praxisnahes Projekt zu Digitalisierungsthemen.

Abschluss: Zertifikat

Die Entwicklung und Umsetzung der Qualifizierung wurde gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales des Landes Berlin. Die Umsetzung im Rahmen des Strategieprozesses Kompetenzregion Lausitz basiert auf der Kooperationsvereinbarung zwischen der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und dem MWAE Brandenburg.