Die wissenschaftliche Disziplin des historisch forschenden Architekten ist die Bauforschung. Forschungsgegenstand sind historische Gebäude, Gesamtanlagen und Städte, die durch die Ergebnisse detaillierter Untersuchungen zur Quelle für die Beantwortung kulturhistorischer Fragen werden. Die Mitarbeiter des Fachgebietes Baugeschichte erforschen Bauwerke und Siedlungen der Vergangenheit mit dem Ziel, deren Planungs-, Bau- und Nutzungsprozesse zu entschlüsseln und hieraus auf gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen der jeweiligen Epoche zu schließen. So ist Baugeschichte, wie sie an der BTU Cottbus - Senftenberg verstanden und gelehrt wird, Aufforderung zur Beschäftigung und kritischen Auseinandersetzung mit der Geschichte – mit dem Ziel, unsere gebaute Umwelt besser zu verstehen und verantwortungsvoll mit ihr umzugehen.