Die Forschungsplattform versteht sich als Ort, in dem regionale, europäische und internationale Akteure mit Instrumenten der Wissenschaft der Frage nachgehen, wie migrationsbezogene Konflikte analysiert und bearbeitet werden können. Die Plattform strebt den Dialog zwischen Sozialwissenschaften und Zivilgesellschaft an.

Aktuelle Schwerpunkte sind:

  1. Konflikte um Migration und Teilhabe
  2. Konflikte um Migration und Diversität,
  3. Konflikte um Migration und soziale Ungleichheit sowie
  4. Konflikte durch die Mobilisierung (extrem) rechter Gruppierungen.

Aktuelles

11. April 2019: Zukunft Europas – BTU-Studierende reden mit! Transnationaler Dialog zwischen Deutschland und Polen, 16:00-20:00 Großer Hörsaal (GH), Zentralcampus

12. Juni 2019: Open BTU: Plurale Demokratien - Gesellschaftspolitische Polarisierung und Gleichheitskonflikte, 17:30 - 19:00 Uhr, Großer Hörsaal (GH), Zentralcampus

"Diaspora-Radio Projekt" von Lydia Radoli  nominiert für den African Women in Europe Award in der Kategorie Media/ Blogger/ Magazine of the Year

28. März und 3. April (weitere Termine hier): Open BTU Vortragsreihe "Migration und Rechtspopulismus" am Zentralcampus der BTU Cottbus-Senftenberg, Großer Hörsaal, Mittwochs, 17:00.

ab Februar NEU: Sprechzeiten des Beirats für Integration und Migration, jeden 2. Donnerstag im Monat in Räumlichkeiten der Stadtverwaltung Cottbus . Mehr Informationen finden Sie hier

Call for Papers der Zeitschrift Peripherie: Jenseits der "Kolonialität von Geschlecht". Mehr Information hier.

ab 16.04.2019: Vortragsreihe des Instituts für Philosophie und Sozialwissenschaften: Solidarität und Gerechtigkeit in einer verunsicherten Welt. Jeweils am 16.04, 14.05, 18.06, 25.06, Lehrgebäude 3A in Raum 338, 15:30- 17:00

ab 17.05.2019: Wanderausstellung „Lesben, Schwule, Trans* in Brandenburg – gestern und heute“, Fachbereich Soziale Arbeit, Campus Cottbus-Sachsendorf

jeden Donnerstag im Soziokulturellen Zentrum Sachsendorf (Zielona-Gora Str. 16): Sprechcafé von 17- 19 Uhr. Hier treffen sich Menschen aus Cottbus und aus aller Welt zum gemeinsamen Gespräch, Spiel und Austausch