Multikulturelles Festival Cottbus Open 2018

Cottbus feiert am 17. Juni 2018 bereits zum 18. Mal im Puschkinpark das interkulturelle Festival „Cottbus Open“. Beginn ist 12 Uhr.

Die Besucherinnen und Besucher können sich auch in diesem Jahr auf ein buntes Bühnenprogramm freuen, das von etwa 200 internationalen Mitwirkenden gestaltet wird. Hierbei setzen die Veranstalter auf bewährte sowie neue Akteure und Darbietungen, u. a. einer deutsch-polnischen Tanzbegegnung von Marikas Kindertanzakademie und Maki (Zielona Gora), „Los Pepinos“, Jüdische Gemeinde Cottbus e. V., „Verein der Vietnamesen in Cottbus und Umland e. V., Verein Chile für die Welt e. V., Jazzdance, SATYA“, akustische Popmusik von Passion und natürlich dem internationalen Non-Stop-Bühnenprogramm der Studierenden der BTU Cottbus-Senftenberg mit u.a. Klängen aus dem Iran, Flamenco und Cumbia sowie afrikanischen Trommelrhythmen.

Kulinarisches aus Afghanistan, Ägypten, Bulgarien, China, Ecuador, Hong Kong, Indonesien, Kolumbien, Kosovo, Nepal, Nigeria, Pakistan, Peru, Schottland, Spanien, Südkorea, Syrien und Venezuela können in der "Cottbus InterNETional" Essmeile probiert werden.

Das Festival wird durch die Stadt Cottbus in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, freien Trägern der Jugendhilfe der Stadt Cottbus, Selbstmigrantenorganisationen und dem Jugendhilfe Cottbus e. V. durchgeführt. Freie Träger der Jugendhilfe und zahlreiche Vereine gestalten Mitmachangebote für unsere kleinen und großen Gäste.

Ort:
Puschkinpark Cottbus

Kontakt

Janine Wehrstedt
Stabsstelle International Relations Office
T +49 (0) 355 69-2409
E janine.wehrstedt(at)b-tu.de