Bachelor Verfahrenstechnik

Der Bachelor-Studiengang "Verfahrenstechnik" vermittelt breit angelegte Grundlagen und stellt dabei ähnliche Anforderungen wie der Maschinenbau und das Umweltingenieurwesen, so dass zahlreiche Lehrveranstaltungen (insbesondere z. B. Mathematik, Physik, Technische Mechanik, Konstruktionslehre) gemeinsam durchgeführt werden können. Fachspezifische Akzente werden durch die Grundlagenvorlesung in Chemie, Thermodynamik, Strömungslehre gesetzt. Mit dem Bachelor ist ein Wechsel zwischen "Umweltingenieurwesen", "Technologien biogener Rohstoffe" und "Verfahrenstechnik" problemlos möglich.

Eine Besonderheit des Bachelor-Studiums in Cottbus besteht darin, dass den Studierenden bereits vom 1. Semester an Einführungsvorlesungen, Exkursionen und Laborpraktika aus dem Bereich der Verfahrenstechnik angeboten werden, um sich frühzeitig in ihrem künftigen Beruf orientieren zu können. In der 2. Hälfte des Bachelor-Studiengangs lernen sie die Verfahrenstechnik in ihrer vollen Breite und mit ihren verschiedenen Spezialdisziplinen kennen. Die Wahl eines Schwerpunktes und die Durchführung der Bachelor-Arbeit bereiten Sie auf die Fortsetzung des Studiums durch einen Master-Studiengang bzw. den Wechsel ins Berufsleben vor.

Mit z. Zt. sechs verfahrenstechnischen Lehrstühlen bietet die Fakultät 2 an der BTU Cottbus-Senftenberg ein breit angelegtes, grundlagenorientiertes Studium an, das den Absolventinnen und Absolventen die vielfältigen Optionen des Berufsfeldes "Verfahrenstechnik" ohne Einschränkung erschließt. Eine Besonderheit der Verfahrenstechnik in Cottbus ist eine enge Zusammenarbeit mit den Umweltwissenschaften und die Beschäftigung mit umweltbezogenen Fragestellungen. Schwerpunkt der Forschung und vielfältige Industriekontakte bestehen dementsprechend in den Bereichen Umweltverfahrenstechnik, nachwachsende Rohstoffe, Energieverfahrenstechnik und Prozessoptimierung/Prozessintegrierter Umweltschutz.

Ca. 100 Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Verfahrenstechnik aus dem Diplom-Studiengang "Verfahrenstechnik" sind bereits in der Wirtschaft oder der Forschung tätig. Darunter befinden sich namhafte Arbeitgeber wie BASF, Daimler Chrysler, BP, Siemens, Infineon, Henkel, Miele, Degussa und das Max-Planck-Institut, um nur einige zu nennen.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo