Ein Studium für die Energieversorgung der Zukunft

Die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge Energietechnik und Energiewirtschaft an der BTU Cottbus–Senftenberg vermitteln Fähigkeiten, die für die Energiewende und den Strukturwandel von großer Bedeutung sind. Junge Menschen werden somit hervorragend auf diese Zukunftsperspektiven und den hohen Fachkräftebedarf in Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie vorbereitet.

Wer sich als Ingenieurin oder Ingenieur in die weltweite und insbesondere auch die Lausitz betreffende Entwicklung hin zu klimaneutralen Technologien einbringen möchte, für den ist ein Studium der Energietechnik und Energiewirtschaft genau das Richtige. Es bietet beste Chancen für den Einstieg in ein erfolgreiches Berufsleben. Zu den spannenden Herausforderungen der Absolvent*innen wird es gehören, verbesserte Technologien für die Nutzung erneuerbarer Energien und komplementäre Erzeugungsanlagen zu entwickeln sowie das Stromnetz im Hinblick auf die völlig veränderte Erzeugung umzubauen.

Dringend benötigt werden die Absolvent*innen zum Beispiel an den großen neuen Forschungsinstituten und Zentren im Umfeld der BTU Cottbus–Senftenberg und künftig auch an jungen Unternehmen, die sich aus diesen heraus bilden können. Lehrende aus der Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG und dem Institut für CO2-arme Industrieprozesse des Deutschen Zentrums für Luft-und Raumfahrt sind in die neuen BTU-Studiengänge einbezogen. Somit ist für die Studierenden der Energietechnik und Energiewirtschaft eine enge Verbindung zur Praxis von vornherein gewährleistet.

Prof. Dr.-Ing. Fabian Mauß, Leiter der Studiengänge Energietechnik und Energiewirtschaft, betont: „Wir sind stolz darauf, dass wir innerhalb kurzer Zeit einen Studiengang entwickeln konnten, der die Wissensgebiete der Energiewende umfassend diskutiert. Dazu gehören Energieerzeugung, Energietransport, Energiespeicherung inkl. der stofflichen Speicherung zum Wasserstoff, sowie die Energiewirtschaft. Zukünftige Studierende des Studiengangs Energietechnik und Energiewirtschaft können sich bereits zum Wintersemester 2021/2022 einschreiben. Erste Bewerbungen aus dem Bundesgebiet zeigen uns, dass der Studiengang bereits heute national sichtbar geworden ist.“

Drei Studienrichtungen mit Wechselmöglichkeit
Im sechssemestrigen Bachelorstudiengang Energietechnik und Energiewirtschaft werden die Studienrichtungen EnergieökonomikElektrische Energietechnik und Thermische Energietechnik angeboten, die auf gemeinsamen Grundlagen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Energietechnik und Energiewirtschaft aufbauen. Bis zum Beginn des dritten Semesters ist es möglich, zwischen den Studienrichtungen zu wechseln. Im fünften und sechsten Semester kann für die ingenieurtechnische Berufsqualifizierung aus diversen Modulpaketen gewählt werden, die verschiedene Schwerpunkte innerhalb einer Studienrichtung darstellen.

Vielfältige berufliche Tätigkeitsfelder
Über Seminare, Praktika und Abschlussarbeiten werden die Studierenden mit möglichen zukünftigen Arbeitgebern vernetzt, sodass der Karriereeinstieg gelingt. Mögliche Einsatzbereiche nach dem Abschluss als Bachelor of Science sind:

  • in der herstellenden Industrie für energietechnische Produkte,
  • in der Energieversorgungsbranche – in den Bereichen der Energieerzeugung, der Energieübertragung oder der Energieverteilung,
  • in den Energieabteilungen großer Unternehmen,
  • im Energiehandel und im Energievertrieb.

Eine Höherqualifizierung im konsekutiven viersemestrigen Masterstudiengang Energietechnik und Energiewirtschaft  der BTU mit dem Abschluss Master of Science ist ebenfalls möglich. Frei wählbar sind hier die Schwerpunkte Allgemeine Energietechnik und Energiewirtschaft, Energieökonomik, Regelung und Automatisierung in der Energietechnik, Thermische Energietechnik sowie Energie-Verfahrenstechnik. Das Studium kann entweder ausschließlich in deutscher Sprache oder mit Fachvorlesungen in Englisch erfolgen und bietet attraktive Karrieremöglichkeiten.

Fachkontakt
Prof. Dr.-Ing. Fabian Mauß
Thermodynamik/Thermische Verfahrenstechnik
T +49 (0)355 69 2601
E energietechnik-energiewirtschaft-bs(at)b-tu.de
energietechnik-energiewirtschaft-ms(at)b-tu.de

Pressekontakt

Ralf-Peter Witzmann
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
T +49 (0) 3573 85-283
ralf-peter.witzmann(at)b-tu.de
Windkraftanlagen und Stromleitungen in Verbindung mit Sonnenblumen symbolisieren die Energiewende. Foto: Ralf Schuster
Prof. Dr.-Ing. Fabian Mauß leitet die neuen Studiengänge Energietechnik und Energiewirtschaft der BTU Cottbus–Senftenberg. Copyright: LOGE Deutschland GmbH

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo