Workshop: Systems Engineering

Systems Engineering ist ein interdisziplinärer Ansatz für die Planung, Entwicklung, Umsetzung und das Management komplexer Systeme. Ein System kann dabei ein Produkt, ein Prozess oder eine Diesntleistung sein. In diesem Workshop zeigen wir Ihnen die Grundlagen des Systems Engineering und wie Sie diese in Ihrem Unternehmen anwenden.

Der Strukturwandel und die Fokussierung auf nachhaltige Energieerzeugung bringen Veränderungspotenziale für Fertigungsunternehmen in der Lausitz mit sich.
Agile Fertigungsmethoden bieten ein hohes Potential, diesen Veränderungsprozessen zu begegnen und den Transformations-prozess in einem Unternehmen zu fördern. Mit der entwickelten Workshop-Reihe des taf-Projekts (Transfer agiler Fertigungsmethoden) werden Unternehmen dabei unterstützt und befähigt, agile Fertigungsmethoden anzuwenden und wirtschaftlich umzusetzen.
Die Reihe setzt sich aus mehreren, teilweise aufeinander aufbauenden Workshops zusammen und wurde gemeinsam mit unterschiedlichen Fachbereichen der BTU auf die Herausforderungen des Strukturwandels abgestimmt. Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen der agilen Fertigung kennen, welche an Praxisbeispielen vermittelt werden und somit direkt im Unternehmen angewendet und integriert werden können.
In der Workshopreihe werden die Bedarfe der Unternehmen mitberücksichtigt, wobei die Teilnehmenden aktiv reale Problemstellungen und Beispiele mit einbringen können.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an alle, die

  • an der Umstrukturierung und Transformation interessiert sind und Teil davon sein möchten,
  • sich für Fertigungstechnologien interessieren
  • strategische Potentiale im Unternehmen identifizieren und nutzen möchten.

Ausgangslage

Sie suchen nach Methoden zur Vernetzung Ihres Unternehmens? Sie möchten Risiken frühzetliger erfassen und ihr ganzheitliches Denken schulen? Dann ist der Workshop Systems Engineering das Richtige für Sie!


Workshopinhalte

  • interdisziplinäres und ganzheitliche Ansätze des Systems Engineering kennen lernen
  • frühzeitige Risikoabsicherung von Entwicklungen
  • digital durchgeführte Zusammenarbeit

Methoden und Werkzeuge

  • Systemdenken als Grundlage des Systems Engineering
  • Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse zur Risikobewertung
  • Modellbasiertes Systems Engineering zur Entwicklung komplexer Systeme


Buchung

Folgen Sie diesem Link für die Buchung des Workshops.

Dozent*innen

Maik Bartuschk
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Transfer
LinkedIn-Seite

Maria Meitinger
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin

Prof. Dr.-Ing. Ralf Woll
ehemalige Leitung des Lehrstuhls Qualitätsmanagement
 

Veranstaltungsort
chesco Projekträume
Werner-von-Siemens-Straße 7
03052 Cottbus-Dissenchen Weitere Informationen

Ansprechperson

Dr.-Ing. Beatrice Monique Rich
Flug-Triebwerksdesign
BeatriceMonique.Rich(at)b-tu.de