Ökonomische und rechtswissenschaftliche Grundlagen, wie auch die sozial- und geisteswissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Auswirkungen technischer Entwicklungen auf Mensch, Gesellschaft und Umwelt gehören zum Fächerspektrum einer Technischen Universität. Die Zusammenführung von Philosophie, Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften in einer Fakultät bietet ein vielversprechendes Potenzial für kooperative Forschungen, beispielsweise zwischen der Philosophie und der Informatik, der Architektur und den Gesundheitswissenschaften an, wie auch zwischen den Rechtswissenschaften, dem Zentrum für Rechts- und Verwaltungswissenschaften (ZfRV) und den Umweltsystemwissenschaften. Die wirtschaftlichen und rechtswissenschaftlichen Kompetenzen der Fakultät, gepaart mit dem technischen, kreativen Erfindergeist der Ingenieurs- und Naturwissenschaften, erschaffen das Potenzial für wirtschaftlichen Aufschwung und Entwicklung in der Region und darüber hinaus.