3. Netzwerktreffen der Sprachenzentren an Berliner und Brandenburger Hochschulen

„Die Rolle der Sprachenzentren bei der Internationalisierung des regionalen Arbeitsmarktes"

5. Juli 2024, 10:00 bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Zentralcampus, Gründungszentrum Startblock B2, Siemens-Halske-Ring 2, 03046 Cottbus

Sprachkompetenz als Unterkategorie von Kommunikationskompetenz und interkulturelle Kompetenz als Unterkategorie der Kooperationskompetenz gehören laut Ulf-Daniel Ehlers zu den 17 Future Skills für einen immer internationaler werdenden Arbeitsmarkt, dem in Deutschland zunehmend die Fachkräfte fehlen. Die vielen internationalen Absolvent*innen deutsch- und englischsprachiger Studiengänge an deutschen Hochschulen könnten zur Fachkräftesicherung beitragen, wenn sie effektiv sprachhandeln können.

Das gilt auch für Absolvent*innen mit der Erstsprache Deutsch, die im internationalisierten Berufsleben kaum noch ohne Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenz auskommen.

Bereiten wir an den Hochschul-Sprachenzentren bereits ausreichend auf die Kommunikation im Beruf vor? Wie könnten Sprachenzentren in Kooperation mit den International Offices und Career Centers die Internationalisierung des Arbeitsmarktes und die Entwicklung von Future Skills unserer Studierenden noch zielführender unterstützen?

Verschiedene Akteur*innen aus Wirtschaft und Hochschule (u.a. Deutsche Bahn, Career Center der BTU) sowie Best-Practice-Beispiele aus den Sprachenzentren liefern Impulse für die Strategieworkshops, in denen wir gemeinsam an Bestandsaufnahmen, Zukunftsszenarien und Umsetzungsmöglichkeiten für verschiedene Sprachlehr-/lernbereiche arbeiten wollen.


In Kürze hier mehr zum Programm und zur Anmeldung.