Betriebliche Gesundheitsförderung

Maßnahmen zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Ansprechpartnerin: E-Mail Simone Ruhwald, Referentin für Diversität und Gesundheit

Massageangebot auf dem Campus

Einmal in der Woche können die Angehörigen und Beschäftigten der BTU Cottbus-Senftenberg in ihrer Pause das Angebot einer Massage wahrnehmen. Mithilfe von Nacken- oder Rückenmassagen können Verspannungen gelöst werden. Es kann eine wohltuende, kurze Erholung im Berufsalltag genossen werden. Es handelt sich um ein Selbstzahlangebot.

Zentralcampus
Wann?  dienstags von 09.30Uhr bis 17.30Uhr (wöchentlich)
             montags 12.00-15.00Uhr (ungerade Kalenderwoche)
Wo?      LG 10, R. 201b  
Wer?    WELLNESS CONCEPT, Katja Arnold  
Wie?     T +49 (0) 355 75 23 92 07, E-Mail katja.arnold(at)web.de

Sachsendorf
Wann?  donnerstags von 10.00Uhr bis 14.00 Uhr
Wo?      Gebäude 7, Raum 7.243
Wer?     WELLNESS CONCEPT, Katja Arnold  
Wie?     T +49 (0) 355 75 23 92 07, E-Mail katja.arnold(at)web.de

Senftenberg
Wann?  mittwochs von 11.30Uhr bis 14.00 Uhr
Wo?      Haus 1, Raum 1.130
Wer?     Ergo- und Physiotherapiepraxis Woßlick
Wie?      T +49 (0) 3573 36 55 12 (spätestens bis montags 12.00 Uhr)

Gymnastik am Arbeitsplatz

Schnell, entspannend, wirksam: Unter Anleitung lernen Sie kurze, einfache Übungen kennen, die Sie dabei unterstützen, körperlich und geistig fit am Arbeitsplatz zu bleiben.

Das Angebot richtet sich an alle Beschäftigten der BTU. Einmal wöchentlich, für 15 Minuten finden kurze Bewegungs- und Entspannungsübungen direkt an Ihrem Arbeitsplatz statt.

Sie möchten dieses Angebot in Ihrem Team ausprobieren oder selbst eine kleine Gruppe anleiten? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Simone Ruhwald
Referentin für Diversität und Gesundheit
T +49 (0) 355 69 3390
E-Mail gesundheitsmanagement(at)b-tu.de

Catharina Buchenau
Zentrale Einrichtung Hochschulsport (Zentralcampus und Campus Sachsendorf)
T +49 (0) 355 69 2230
E-Mail buchenau(at)b-tu.de

Lysann Freund
Zentrale Einrichtung Hochschulsport (Campus Senftenberg)
T +49 (0) 3573 85 246
E-Mail lysann.freund(at)b-tu.de

Workshops und Vorträge

An unserer Universität haben alle Beschäftigten die Möglichkeit, nicht nur Fachkompetenzen zu erwerben, sondern Workshop-Angebote zur Gesundheitsförderung zu nutzen. Stressbewältigung im Job, Zeitmanagement und Selbstmanagement, gesunde Ernährung oder Gesprächsführung und Kommunikation sind einige Beispiele der vielfältigen Themen. Die Teilnahme an Link zu einer externen Seite Weiterbildungsveranstaltungen ist gebührenfrei, sofern sie im dienstlichen Interessenspektrum liegt.

Ansprechpartnerin: E-Mail Uta Galow

Die Anmeldung erfolgt über das Antwortformular an das Weiterbildungszentrum.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie demnächst hier.

Vorsorgeangebote

Gesundheitscheck-Up - rechtzeitig vorbeugen

Wie gesund bin ich wirklich? Viele Menschen leiden an Herz-Kreislauferkrankungen sowie ernährungs- und stressbedingten Erkrankungen. Um diesen Erkrankungen effizient entgegenzuwirken, bieten wir unterschiedliche Check-Up-Untersuchungen (Cholesterin-, Blutzucker-, BMI-Körperfettanteil-Messung und Lungenfunktionstest) an. Sie erhalten nach der Durchführung der Tests eine ausführliche Auswertung, eine Dokumentation und eine persönliche Beratung zur Ernährung.

TERMINE

09.04.2018 (Zentralcampus), 30.05.2018 (Zentralcampus), 13.06.2018 (Campus Senftenberg), 17.10.2018 (Campus Senftenberg), 09.04.2018 (Zentralcampus)

ANMELDUNGEN

über Frau Simone Ruhwald, E E-Mail gesundheitsmanagement(at)b-tu.de

MediMouse: Rückenuntersuchung 

Die MediMouse ist ein modernes Messgerät zur strahlenfreien Untersuchung und computergestützten Darstellung der Wirbelsäule und ihrer Beweglichkeit. Lassen Sie Ihren Rücken in unterschiedlichen Körperpositionen vermessen und erhalten Sie fundierte Haltungs- und Bewegungsanalysen als Trainingsempfehlung für einen gesunden Rücken.

TERMINE

21.02.2018 (Zentralcampus), 14.03.2018 (Campus Senftenberg), 11.04.2018 (Zentralcampus), 25.04.2018 (Campus Sachsendorf), 06.06.2018 (Zentralcampus), 10.10.2018 (Campus Senftenberg), 07.11.2018 (Campus Senftenberg), 12.12.2018 (Zentralcampus)

ANMELDUNG

Zentralcampus über Frau E-Mail Anika Müller-Hoffmann, T +49 (0) 355 69 2166
Campus Senftenberg und Campus Sachsendorf über Herrn E-Mail Marian Bloch, T +49 (0) 3573 85 356

Balance-Board: Messung der Körperstabilität

Eine kleine Unachtsamkeit genügt, man verliert das Gleichgewicht und stürzt: Körperstabilität ist die Grundvoraussetzung für eine aktive Kontrolle von Haltung und Bewegung. Testen Sie mittels „Balance-Board“ Ihre Körperstabilität.

TERMINE

27.06.18 (Zentralcampus), 21.11.18 (Campus Senftenberg)

ANMELDUNG

über Frau Ruhwald, E E-Mail gesundheitsmanagement(at)b-tu.de

Bildschirmarbeitsplatzuntersuchung – Nachhaltiger Arbeitsschutz

Eine wirksame Bildschirmarbeitsplatzbegehung ist Grundvoraussetzung für die Gesundheit jedes einzelnen Beschäftigten. Arbeitsplatzbelastungen werden minimiert, die Gesundheit gefördert. An Arbeitsplätzen sollten Bürostuhl, Arbeitstisch, Bildschirm, Beleuchtung, Raumklima und Drucker optimal aufeinander abgestimmt sein.

TERMINE

17.01.2018 (Zentralcampus), 07.02.2018 (Campus Sachsendorf), 21.03.2018 (Campus Senftenberg), 09.05.2018 (Zentralcampus), 11.07.2018 (Campus Senftenberg), 24.10.2018 (Campus Sachsendorf), 28.11.2018 (Zentralcampus),
05.12.2018 (Campus Senftenberg)

ANMELDUNG

Zentralcampus über Frau E-Mail Anika Müller-Hoffmann, T +49 (0) 355 69 2166
Campus Senftenberg und Campus Sachsendorf über Herrn E-Mail Marian Bloch, T +49 (0) 3573 85 356

Hochschulsport

Ansprechpartnerin: E-Mail Catharina Buchenau (Cottbus), E-Mail Lysann Freund (Senftenberg)

Hochschulsport hält fit und gesund, ermöglicht einen Ausgleich zum Studien- und Arbeitsalltag, schafft Kontakt zwischen den Hochschulangehörigen und bringt in- und ausländische Studierende einander näher – gleichgültig für welche Sportart/en Sie sich entscheiden.

Die Link zu einer externen Seite Zentrale Einrichtung für Hochschulsport bietet eine breite Auswahl an verschiedenen Link zu einer externen Seite Sportkursen für alle Hochschulangehörigen an. Wenn es den eigenen Lieblingssport noch nicht gibt, wenden Sie sich bitte an die ZEH.

Blutspendetermine des DRK

Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost bietet auf den Campus regelmäßige Blutspendetermine an:

Campus Termin Uhrzeit Ort
Senftenberg Mittwoch, 10.01.18
Donnerstag, 22.03.18
Mittwoch, 06.06.18
Mittwoch, 22.08.18
Dienstag, 06.11.18
14 – 18 Uhr Gebäude 2, 2.208 - 2.210
Zentralcampus Dienstag, 23.01.18
Dienstag, 10.04.18
Dienstag, 19.06.18
Dienstag, 06.11.18
14 – 18 Uhr Mensa
Sachsendorf Dienstag, 30.01.18
Dienstag, 17.04.18
Donnerstag, 28.06.18
Dienstag, 20.11.18
10 – 14 Uhr Mensa

Blutspenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Lebensjahr. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen eingehalten werden. Frauen dürfen im Jahr viermal, Männer bis zu sechsmal spenden. Bitte bringen Sie zu jeder Blutspende Ihren Personalausweis und, wenn vorhanden, Ihren Blutspendeausweis mit.

Bei Fragen können Sie sich gern beim DRK Blutspendedienst Nord-Ost unter 0355 / 499 50 bzw. Link zu einer externen Seite www.blutspende.de informieren.

Umfrage „Umgang mit Konflikten“

Ansprechpartnerin: E-Mail Birgit Berlin

Die BTU Cottbus-Senftenberg hat sich die Schaffung gesundheitsfördernder Arbeits-, Studien- und Lebensbedingungen für alle Hochschulmitglieder und Angehörigen zum Ziel gesetzt. Dies umfasst ebenso die Erhaltung der Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten und Studierenden.

Konflikte gehören zum Leben. Deren rechtzeitiges Erkennen sowie Bearbeiten stellt eine Chance dar, mit der man wächst.

2016 wurde eine Online-Befragung zum Umgang mit Konflikten an der BTU durchgeführt. Sie richtete sich an Beschäftigte und Studierende gleichermaßen. Die Umfrage erfolgte im Rahmen der "Studie zur Früherkennung sowie Auseinandersetzung von Konflikten und schwierigen Lebenssituationen sowie der Entwicklung von Handlungsempfehlungen für eine wirksame Präventionskultur für die BTU Cottbus-Senftenberg".

Die Auswertung der Online-Befragung erfolgte und die daraus entwickelten Handlungsempfehlungen liegen nun vor.