Doktorandenkolloquium und Werkstattseminar

Im wöchentlich stattfindenden Kolloquium stellen die Doktorandinnen und Doktoranden das Material sowie Forschungsfragen und Thesen ihrer Dissertationsvorhaben vor, die von der Planungsgeschichte und der sozialhistorischen Stadtforschung bis zur antiken Bau- und Technikgeschichte reichen.

In den Veranstaltungen des Werkstattseminars vermitteln die Doktorandinnen und Doktoranden anhand von Quellen und Forschungsmaterialien einen Einblick in die jeweilige Arbeitsweise und diskutieren gemeinsam über methodische Schwierigkeiten und disziplinäre Herangehensweisen bei der Bearbeitung des eigenen Themas. Im Mittelpunkt des Seminars stehen dabei die materialbasierte Überprüfung der zentralen Leitfragen und die Rückübersetzung von Erkenntnisgewinnen in einen übergreifenden Erklärungszusammenhang des Dissertationsvorhabens. Organisiert werden die Seminarsitzungen als wöchentliche Roundtable-Gespräche zwischen den Kollegmitgliedern, denen jeweils eine kurze Einführung zu den Beständen an Forschungsmaterialien sowie zu den Quellenspezifika vorausgeht.

Die Veranstaltungen finden immer mittwochs um 9.30 Uhr statt.

Doktorandenkolloquium im Sommersemester 2020 auf zoom

Aufgrund der besonderen Situation an den Hochschulen des Landes Brandenburg, deren Schließung für den Lehrbetrieb bis auf weiteres aufrechterhalten werden soll, findet das Doktorandenkolloquium des DFG-Graduiertenkollegs "Kulturelle und technische Werte historischer Bauten" der BTU Cottbus-Senftenberg in diesem Semester ausschließlich über die Plattform zoom statt. Aufgrund der begrenzten Kapazitäten besteht die Möglichkeit zur Teilnahme für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fakultät ausschließlich auf Einladung. Bitte melden Sie sich bei Interesse an einem der Vorträge beim Wissenschaftlichen Koordinator des Kollegs, Albrecht Wiesener, unter albrecht.wiesener(at)b-tu.de an.

    

29. April 2020
Fabrizio Sommaini
The West Hall of Domitian Complex: Surveying and Interpreting a XXL Structure in the Roman Forum

6. Mai 2020
Jens Wiedow
The State architecture of Jacob Alfred Joel in South-West Africa (Namibia)

13. Mai 2020
Elise Kleitz
Eternal or Obsolete? Overcoming the Dichotomy between Preservation and Destruction in the Anthropocentric Epoch

20. Mai 2020
Vladimir Korensky
Früher Eisenbetonbau in Russland. Zur Einführung einer neuen Bauweise an der Wende zum 20. Jahrhundert

27. Mai 2020
Heike Bücherl
Gebaut – Umgebaut – Recycled: Bauhistorische Untersuchung zweier großgriechischer Tempel in Selinunt

3. Juni 2020
Konrad Frommelt
Konstruieren im System. Forschung, Lehre und Praxis im Bauwesen der DDR 1960–1990

10. Juni 2020
Barış Altan
Architect Cahide Tamer’s Personal Archive: Approaching Byzantine Heritage of Istanbul through Restoration Practices

17. Juni 2020
Katrine Jensen
Experiential Practice as Preservation Process: an Approach to the Recent Ruin

24. Juni 2020
Rebecca Erika Schmitt
Gewölbearchitektur im Umfeld der Dientzenhofer im Kontext von angewandter Geometrie und Stereotomie

1. Juli 2020
Florian Rietmann
Die Geschichte des Gebäudekomplexes Prora auf Rügen. Im Spannungsfeld zwischen Diskurs, Nutzung und gebauter Substanz

8. Juli 2020
Soheil Nazari
Practical Geometry and Structural Evolution in Islamic Architecture and its Gothic Parallels: A Comparative Study on Ribbed Vault Evolved from the 12th to 16th Century

15. Juli 2020
Jonas Lengenfeld
Die Entwicklung der Kamine zentraleuropäischer hochmittelalterlicher Wohnbauten in Baukonstruktion und Funktion 1150–1250

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo