Doktorandenkolloquium und Werkstattseminar

Im wöchentlich stattfindenden Kolloquium stellen die Doktorandinnen und Doktoranden das Material sowie Forschungsfragen und Thesen ihrer Dissertationsvorhaben vor, die von der Planungsgeschichte und der sozialhistorischen Stadtforschung bis zur antiken Bau- und Technikgeschichte reichen.

In den Veranstaltungen des Werkstattseminars vermitteln die Doktorandinnen und Doktoranden anhand von Quellen und Forschungsmaterialien einen Einblick in die jeweilige Arbeitsweise und diskutieren gemeinsam über methodische Schwierigkeiten und disziplinäre Herangehensweisen bei der Bearbeitung des eigenen Themas. Im Mittelpunkt des Seminars stehen dabei die materialbasierte Überprüfung der zentralen Leitfragen und die Rückübersetzung von Erkenntnisgewinnen in einen übergreifenden Erklärungszusammenhang des Dissertationsvorhabens. Organisiert werden die Seminarsitzungen als wöchentliche Roundtable-Gespräche zwischen den Kollegmitgliedern, denen jeweils eine kurze Einführung zu den Beständen an Forschungsmaterialien sowie zu den Quellenspezifika vorausgeht.

Die Veranstaltungen finden immer mittwochs um 9.30 Uhr im Lehrgebäude 2D, Raum 109 oder online als Videokonferenzen statt. Interessierte können die Zugangsdaten per E-Mail bei Albrecht Wiesener (albrecht.wiesener(at)b-tu.de) erfragen.

Forschungskolloquium im Wintersemester 2022/23

  
19. Oktober 2022        
Hakan Tarhan (Lucca)
Public Perceptions of ‘the Other’s’ Heritage: Ottoman Heritage in Greece and Byzantine Heritage in Turkey

2. November 2022    
Andjelka Badnjar Gojnic (Aachen)
Building for Societal Modernisation in Yugoslavia and Beyond: Case of the Institute for Testing of Materials

16. November 2022
Sophia Walk (Wien)
Das relationale Haus. Konrad Freys Entwurf des Wohnalltags

23. November 2022
Mareike Stöber (München)
‚Die letzten Zeugen‘. Messmodelle im Ingenieurbauwesen – wissenschaftliche Bedeutung und Erhaltung

30. November 2022
Apolline Vranken (Brüssel)
From Beguinages to Simone Guillissen-Hoa (1916–1996): A Gender Perspective of Space and History

14. Dezember 2022
David Leupold (Berlin)
Relicts of (Another) Future? Genesis and Afterlife of the Microdistrict (Mikroraion) at the Foot of Tian Shan

11. Januar 2023
Benno Hinkes (Cottbus)
Aesthetics of Built Environments: How can Art and Philosophy Contribute to a (Critical) Investigation of Architecture?

18. Januar 2023
Clara Jiva Schulte (Cottbus)
Stählerne Bahnbrücken als Erbe der Hochmoderne

1. Februar 2023
Elisabeth Hinz (München)
Die Erhaltung von Sichtbeton als historische Praxis. Entwicklungslinien der Betoninstandsetzung in Deutschland

15. Februar 2023
Giulia Iannucci (Macerata)
Berlin’s ‘Auf- and Abbau’: the Construction and Demolition of the German Metropolis and Past