Aktuelle Projekte

Thermische Einwirkung von Flugasche auf Stahlbetonsilos

Kurzbeschreibung
Silos in Kohlekraftwerken dienen der Zwischenlagerung von Flugasche aus dem Elektrofilter. Neben den quasi-statischen Einwirkungen infolge u. a. Wind, Anlagentechnik, Nutzlasten, Schüttgut, sind insbesondere hohe Temperatureinwirkungen zu berücksichtigen. Beim Eintrag der Flugasche in das Silo beträgt deren Temperatur nicht selten mehr als 80 °C. In Abhängigkeit von der Bauwerkssteifigkeit resultieren daraus bemessungsmaßgebende Zwängungsbeanspruchungen. Untersuchungen zeigen, dass die Temperaturverteilung im Schüttgut zeitlich und örtlich stark variiert. Um das Verhalten der Struktur in Wechselwirkung zwischen Temperatureinwirkung - Schüttgutlast genauer zu erfassen werden Befüll- und Entleerungsvorgänge numerisch modelliert.

Bearbeiter
Dipl.-Ing.(FH) M. Simon

Fördernde Institution
Eigenforschung

Schlagworte
Numerische Simulation, Temperaturverlauf, Silobauwerke, Flugasche