Workshop: PBL – „Problem-Based Learning“ mit Agnes Weber

Workshop mit Agnes Weber zum Thema PBL (Problem-Based Learning) | Der Workshop führt theoretisch und praktisch in das sogenannte problembasierte Lernen ein. Erprobt wird dieses aktivierende/forschende Lernen mit Themen aus dem Bereich der Environmental Studies.

Workshop: PBL – Problem-Based Learning mit Agnes Weber von „Education“


Der Workshop führt theoretisch und praktisch in das sogenannte problembasierte Lernen ein. Erprobt wird dieses aktivierende/forschende Lernen mit Themen aus dem Bereich der Environmental Studies.

Zum Workshop eingeladen sind vor allem Lehrende, aber auch fortgeschrittene Studierende aus den Master- und PhD-Programmen. Bearbeitet werden sollen Themen, die in aktuellen Studiengängen an der BTU gelehrt oder in Forschungszusammenhängen bearbeitet werden und für einen künftigen Studiengang Environmental Humanities an der BTU geeignet sind. Mögliche Themen für Lernfälle sind etwa Smart Living/Ambient Intelligence, Klimawandel im Alltag, Urbanes Gärtnern – oder eines Ihrer Themen.

An der Teilnahme Interessierte melden sich bitte bei Sarah Döring (sarah.doering(at)b-tu.de). Für Themenvorschläge wenden Sie sich an Astrid Schwarz (schwarza(at)b-tu.de). Deadline für die Anmeldung zur Teilnahme ist der 30. April, der Workshop ist kostenfrei.

Der Workshop vermittelt die Grundlagen der PBL-Methode und beantwortet Fragen, wie das Lernen mit PBL organisiert werden kann. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, Lernfälle zu konstruieren und die Einbettung von PBL in die eigene Lehre zu reflektieren. Nach dem Training sind die Teilnehmer*innen befähigt, eine PBL-Anfangspraxis in der Lehre selbstständig durchzuführen. 

Die PBL-Methode basiert auf den Erkenntnissen der konstruktivistischen Lerntheorie, der kognitiven Psychologie und des gehirngerechten Lernens. Sie fördert Team- und Kommunikationsfähigkeiten und ermöglicht die in den Gruppen vorhandenen Ressourcen optimal zu nutzen. Die Methode eignet sich sowohl für curriculare Seminare, als auch für lösungsorientierte Prozesse im Management-Bereich. In der heutigen Wissensgesellschaft ist PBL eine wichtige Methode, um erfolgreich zu lehren und zu lernen.

Die Workshopleitung übernimmt Agnes Weber von der Firma Education, Zürich. Sie hat langjährige Erfahrung in der Hochschuldidaktik der Universität Zürich (UZH), der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Educational Governance (theoretisch und praktisch), sowie in Kompetenzentwicklung und Beratung (https://www.agnesweber.ch).

Der Workshop wird angeboten im Rahmen des QPL Projekts „Exzellenz von Studium und Lehre“ der BTU.


Mögliche Themen für Lernfälle:

  • Der Cottbuser Ostsee als Tourismuszentrum
  • Smart Living – Ambient Intelligence
  • Artenschwund – Artenschutz
  • Klimawandel im Alltag

Date comment:
Um Anmeldung wird gebeten! Deadline für die Anmeldung zur Teilnahme ist der 30. April, per E-Mail an sarah.doering@b-tu.de.
Weitere Informationen finden Sie im Bereich „Downloads“.

Venue
7. OG
Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ)
Zentralcampus

Platz der Deutschen Einheit 2
03044 Cottbus

Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. phil. habil. Astrid Schwarz
Allgemeine Technikwissenschaft
T +49 (0) 355 69-3162
schwarza(at)b-tu.de

This website uses cookies. Those have two functions: On the one hand they are providing basic functionality for this website. On the other hand they allow us to improve our content for you by saving and analyzing anonymized user data. You can redraw your consent to using these cookies at any time. Find more information regarding cookies on our Data Protection Declaration and regarding us on the Imprint.

Mandatory

These cookies are needed for a smooth operation of our website.

statistic

Name Purpose Lifetime Type Provider
_pk_id Used to store a few details about the user such as the unique visitor ID. 13 months HTML Matomo
_pk_ref Used to store the attribution information, the referrer initially used to visit the website. 6 months HTML Matomo
_pk_ses Short lived cookie used to temporarily store data for the visit. 30 minutes HTML Matomo