13464 - Rationalität und Kultur Modulübersicht

Modulnummer: 13464
Modultitel:Rationalität und Kultur
  Rationality and Culture
Einrichtung: Fakultät 5 - Wirtschaft, Recht und Gesellschaft
Verantwortlich:
  • apl. Prof. Dr. phil. habil. Friesen, Hans
Lehr- und Prüfungssprache:Deutsch
Dauer:2 Semester
Angebotsturnus: jedes Semester
Leistungspunkte: 6
Lernziele:Das Modul bietet vertiefte Kenntnisse der zeitgenössischen Forschung zur Handlungstheorie, der Theorie rationaler Entscheidungen, der praktischen Philosophie und Kulturphilosophie. Im Zentrum steht dabei der Begriff der Rationalität als grundlegende Charakterisierung menschlichen Handlungen, normativer Verpflichtungen und kultureller Formen. Die Studierenden erwerben ein Verständnis für zentrale Probleme der Handlungstheorie, der praktischen Philosophie und der Kulturphilosophie im Zusammenhang mit den sich daraus ergebenden rationalitätstheoretischen Fragen und Problemen. Sie lernen die zentralen rationalitätstheoretischen und kulturtheoretischen Argumente in diesen Feldern kennen und können diese beurteilen. Dieses Verständnis ist eine unerlässliche Voraussetzung für jede Art von beratender und entscheidungstragender Tätigkeit im gesamten technischen und kulturellen Bereich, z.B. in der Politikberatung, der Unternehmensberatung und im Kulturmanagement.
Inhalte:Veranstaltungen aus Gebieten der praktischen Philosophie wie der Entscheidungstheorie, der Theorie des rationalen Handelns, der Gerechtigkeitstheorie, der politischen Philosophie und der Philosophie der Ökonomie sowie aus der Kulturtheorie, der Sprachphilosophie und der Hermeneutik mit Blick auf die Frage, weshalb und in welcher Weise Rationalität jede Kultur charakterisiert. Angeboten werden auch sich daraus ableitende Veranstaltungen zu Fragen des Kulturverstehens, der Genese von Kulturen, des Kulturrelativismus und den Möglichkeiten der Kulturkritik. Ausgewählte Texte zu diesen Themen werden interpretiert und ausgewertet.
Die Themenschwerpunkte wechseln je nach Veranstaltung und Dozent.
Empfohlene Voraussetzungen:keine
Zwingende Voraussetzungen:Keine erfolgreiche Teilnahme am zugehörigen Auslaufmodul 13432 Rationalität der Kultur.
Lehrformen und Arbeitsumfang:
  • Seminar / 4 SWS
  • Selbststudium / 120 Stunden
Unterrichtsmaterialien und Literaturhinweise:Werden von den Dozenten bei der Ankündigung der Lehrveranstaltung angegeben.
Modulprüfung:Continuous Assessment (MCA)
Prüfungsleistung/en für Modulprüfung:Innerhalb des Moduls werden verschiedene Lehrveranstaltungen, die einen thematischen Bezug zum Modul haben, angeboten. Aus diesem Angebot sind zwei Lehrveranstaltungen zu belegen. Jede dieser Lehrveranstaltungen schließt mit einer der folgenden Teilleistungen ab, die vor Beginn der jeweiligen Lehrveranstaltung bekannt gegeben wird:
  • eine Hausarbeit (ca. 10 Seiten/2000 Wörter) ODER
  • ein Referat (15 Minuten) ODER
  • eine mündliche Prüfung (ca. 15 Minuten) ODER
  • eine Klausur (ca. 60 bis 90 Minuten)
Jede der Teilleistungen wird einheitlich auf einer Skala von 0-50 Punkten entsprechend der erbrachten Leistung bewertet.
Bewertung der Modulprüfung:Prüfungsleistung - benotet
Teilnehmerbeschränkung:keine
Zuordnung zu Studiengängen:
  • Abschluss im Ausland / Kultur und Technik / keine PO
  • Master (universitär) / Kultur und Technik / PO 2017
Bemerkungen:
  • Studiengang Kultur und Technik M. A.: Pflichtmodul
Für den Fall, dass das Modul nicht gemäß der vorliegenden Beschreibung gelehrt bzw. geprüft werden kann (z.B. aus Gründen des Infektionsschutzes), gelten die auf einschlägigen Plattformen (z.B. Homepage oder Moodle) kommunizierten Alternativen.

Veranstaltungen zum Modul:Wintersemester:
  • Seminar zur Thematik
Sommersemester:
  • Seminar zur Thematik
Veranstaltungen im aktuellen Semester: