Allgemeines

Geräte und Systeme unseres Alltags sind heute "smart", vom Toaster übers Telefon bis zum Auto.
Was sie "smart" macht, das sind Elektronik-Baugruppen mit vergrabenen Rechnern und sehr viel Software und oft drahtloser Kommunikation. Hier ist längst eine neue Technologie entstanden, bei der Hardware und Software eng verzahnt sind, und diese Verzahnung muss oft unter harten Echtzeit-Bedingungen - etwa im Auto - zuverlässig funktionieren.

Die Entwicklung und der Betrieb solcher komplexer Hardware/Software-Systeme erfordern Spezialisten, die sowohl Elektronik als auch Informatik verstehen und beherrschen. Deren Aufgabe wird mit Entwicklungen wie autonomen Fahrzeugen und Flugzeugen immer wichtiger und komplexer. Zunehmend werden einzelne Baugruppen immer mehr über Rechner-Netze und das Internet verbunden, wodurch sich neue Probleme für Sicherheit und Echtzeit-Verhalten ergeben. Autonome Systeme müssen darüber hinaus oft eine Bilderkennung in kürzester Zeit leisten, also "kognitive" Fähigkeiten besitzen.

Der Studiengang Informations- und Medientechnik bereitet seit mehr als 15 Jahren Studierende erfolgreich auf die Beherrschung solcher Systeme vor. Er ist damit ein moderner Ingenieur-Studiengang mit einem hohen Anteil an Informatik-Ausbildung.

Studienziel und Einsatzfelder

Wenn Sie mit dem Bachelor-Zeugnis nach drei Jahren die Uni verlassen, stehen Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt außerordentlich gut. Zahlreiche Analysen belegen den Bedarf an Universitätsabsolventen, die für das rasant expandierende Wirtschaftsfeld der Informations- und Medientechnik adäquat ausgebildet sind. Sie gehören als Absolvent zu den Fachexperten mit Uni- Abschluss, denen man am ehesten zutraut, die vielfältigen komplexen Sachverhalte zu bewältigen und auf den ständigen Wandel der Anforderungen in der zukünftigen Informationsgesellschaft genügend flexibel reagieren zu können.

Ihr zukünftiger Arbeitsgeber kann ein Telekommunikationsunternehmen, ein Software-Systemhaus, ein Medienhaus, der Hersteller von Multimedia- Elektronik, als auch von Musik- und Videoprodukten sein; vielleicht auch eine kleine Multimedia- Agentur, ein Internet-Dienstleister oder ein Beratungsunternehmen. Aber auch Firmen wie VW und Bosch sind interessante Arbeitgeber. Möglicherweise entscheiden Sie sich auch, mit einer neuen Idee den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen und Ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Alle diese Möglichkeiten stehen Ihnen nach dem erfolgreichen Studium offen. 
Sollten Sie eher an einer zukünftigen Tätigkeit in der Forschung und Entwicklung neuartiger Systeme und Baugruppen interessiert sein, so ist das vertiefende Studium im Master der richtige Weg. Mit dem IMT-Bachelor geht das natürlich, aber nicht nur an der BTU Cottbus-Senftenberg. Auch andere Unis bis hin zur University of Oxford erkennen unseren IMT-Bachelor an.

Die Lehrsprache ist Deutsch.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo