Science Academy zeigt die Wirkung von Alkohol auf

Jugendliche aus den siebenten bis 13. Klassen sind am Sonnabend, 25. Januar, zu 12:30 Uhr in das Konrad-Zuse-Medienzentrum auf dem Senftenberger Campus der BTU eingeladen. Im Rahmen des Workshops »Einmal trunken sein, bitte!« und eines Rauschbrillenparcours erfahren diese, wie Alkohol die Wahrnehmung des Menschen beeinflusst.

Wie stark sind zum Beispiel Betrunkene in ihren Handlungen eingeschränkt? Ohne sich zu betrinken, kann man so etwas über die für Suchtprävention entwickelten Rauschbrillen in Erfahrung bringen. Die verschiedenen Brillen sind in der Lage, bis zu 1,5 Promille visuell zu simulieren und sogar einen trunkenen Zustand bei Nacht darzustellen. Durch die verzerrten Wahrnehmungen beim Tragen werden selbst einfachste Tätigkeiten, wie das Aufheben von Büroartikeln, das Laufen auf einer geraden Linie, die Begrüßung per Handschlag oder das Fangen eines Balles zu kleinen Herausforderungen. Viele tagtägliche Sachen, die einem nüchtern mit Leichtigkeit von der Hand gehen, können sich als Schwierigkeiten herausstellen.

Die Referentin Dipl. Pflegepädagogin Jeannette Jänchen leitet im Institut für Gesundheit der BTU Cottbus–Senftenberg die Abteilung für Lehren und Lernen in der Berufspraxis.

Zeit: Sonnabend, 25. Januar 2020, 12:30 Uhr

Ort: BTU Cottbus - Senftenberg, Campus Senftenberg, Konrad-Zuse-Medienzentrum, Hörsaal 11.122, Universitätsplatz 1, 01968 Senftenberg

Hintergrund

Ziel der am Hochschulstandort Senftenberg in Kooperation mit der Sparkasse Niederlausitz gegründeten und von dieser geförderten Science Academy ist es, Schülerinnen und Schüler frühzeitig für Wissenschaft begeistern. Mit der Science Academy haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich über die BTU Cottbus–Senftenberg und ihr Studienangebot zu informieren.

Als Teil der Schüleruni hilft ihnen die Science Academy, naturwissenschaftliche und technische Themen zu verstehen sowie Fähigkeiten und Begabungen zu entwickeln. Mit speziellen Laborpraktika oder Vorlesungen wollen die Organisatoren an der BTU Cottbus–Senftenberg das Interesse der Schülerinnen und Schüler für Themen aus der Wissenschaft und die Lust auf Entdecken und Forschen wecken, damit diese sich ihrer Neigungen und Begabungen bewusst werden.

Weitere Veranstaltungen, zu denen Kinder und Jugendliche am Sonnabend, 25. Januar, in das Konrad-Zuse-Medienzentrum an der BTU in Senftenberg eingeladen sind:

  • Kinderuni-Vorlesung für Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassen „Hilf mit“ – Kinder helfen Kindern, Beginn: 11 Uhr
  • VDIni-Club Lausitz, Mitmach-Workshop für Vier- bis Siebenjährige „Warum haben wir zwei Ohren?“, Beginn: 9 und 11 Uhr
  • VDIni-Club Lausitz, Mitmach-Workshop, für Interessierte ab zehn Jahren „Programmieren für Einsteiger“, Beginn: 9 und 12 Uhr

Zu beiden Workshops mit wenigen Restplätzen wird um Anmeldungen bei Cortina Geike (T +49 (0) 3573 85-601, E cortina.geike(at)b-tu.de) gebeten.

Mehr Informationen zu den Angeboten der BTU Cottbus–Senftenberg für Kinder und Schüler: www.b-tu.de/unileben/kinder-und-schueler

Fachkontakt

Heike Postelt
VP L 7 Zentrale Studienberatung
T +49 (0) 3573 85-280
heike.postelt(at)b-tu.de

Pressekontakt

Ralf-Peter Witzmann
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
T +49 (0) 3573 85-283
ralf-peter.witzmann(at)b-tu.de
Die Diplompflegepädagogin Jeannette Jänchen leitet den Workshop der Science Academy.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo