Strukturentwicklung in der Lausitz: Land bereitet Mehrheitsbeteiligung in der WRL vor - fünf Werkstätten starten inhaltliche Arbeit

Die Vorbereitungen zum Einstieg des Landes in die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH (WRL) laufen. Die Umsetzung soll im dritten Quartal 2021 erfolgen. Fünf Werkstätten haben bereits ihre Arbeit aufgenommen. Sprecher der Werkstatt Innovation und Digitalisierung ist Prof. Michael Hübner

Die Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) war bis Ende 2020 ein Zusammenschluss der brandenburgischen Landkreise Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster, Spree-Neiße, Dahme-Spreewald und der kreisfreien Stadt Cottbus sowie der sächsischen Kreise Bautzen und Görlitz. Nachdem Sachsen eine eigene Landesgesellschaft zur Strukturentwicklung in der Lausitz gegründet hatte, sind Bautzen und Görlitz aus der WRL ausgetreten.

Es ist vorgesehen, dass sich das Land Brandenburg an der Wirtschaftsregion Lausitz beteiligt. Darüber informierte Ministerin Kathrin Schneider Anfang Februar das brandenburgische Kabinett. Für die inhaltliche Arbeit haben folgende fünf Werkstätten ihre Arbeit aufgenommen. Sprecher der Werkstatt Innovation und Digitalisierung ist Prof. Michael Hübner, Vizepräsident für Forschung und Transfer an der BTU:

  • Unternehmen, Wirtschaftsentwicklung und Fachkräftesicherung
  • Innovation und Digitalisierung
  • Infrastruktur und Mobilität
  • Daseinsvorsorge, ländliche Entwicklung und smart regions
  • Marketing, Kunst, Kultur, Tourismus

Schneider: „Auch mit dem Einstieg des Landes bleibt die Strukturentwicklung ein Prozess aus der Region. Er wird aus den bereits aufgebauten fünf Werkstätten entwickelt. Die Sprecherin/der Sprecher der jeweiligen Werkstatt kommt aus der Region und koordiniert die Einbeziehung der regionalen Akteure. Die Landesregierung wird ihre wichtige Arbeit mit Rat und Tat unterstützen. Für jede der fünf Werkstätten hat das Land zudem konkrete Ansprechpartner in den zuständigen Ministerien benannt. Wir führen damit unsere Landesstrategien mit den regionalen Projekten zusammen. Über die Werkstätten sichern wir eine Entwicklung der Lausitz aus einem Guss. Es geht darum, viele gute Ideen zu qualifizieren, um die Lausitz insgesamt nach vorn zu bringen.“

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Hübner
Technische Informatik
T +49 (0) 355 69-2591
michael.huebner(at)b-tu.de

Susett Tanneberger
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
T +49 (0) 355 69-3126
susett.tanneberger(at)b-tu.de
Prof. Michael Hübner, Vizepräsident für Forschung und Transfer an der BTU, ist Sprecher der Werkstatt Innovation und Digitalisierung in der Wirtschaftsregion Lausitz (WRL)

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo