Materials for Future – vom Molekül zum Material

Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland und darüber hinaus trafen sich vom 12. bis zum 16. Juli zum zweiten MINT-EC-Camp der BTU Cottbus–Senftenberg in der Chemie.

In dem vom College der BTU und dem Institut für Materialchemie organisierten Online-Camp begegneten sich 15 Teilnehmer*innen - unter anderem aus Würzburg, Braunschweig, Bruchsal, Frankfurt und Berlin. Das Chemie-Camp unter dem Motto "Materials for Future – vom Molekül zum Material" fand sogar über die Bundesgrenzen hinweg bei drei Schüler*innen einer deutschen Schule in Sofia Begeisterung. Koordiniert wurde das Studienprogramm von Prof. Dr. Peer Schmidt, dem Leiter des Fachgebietes Anorganische Chemie, der Vizepräsident für Studium und Lehre der BTU ist. Es bot den Schüler*innen Vorlesungen und Übungen sowie spannende Einblicke in die Materialchemie und ermöglichte in den Gruppenarbeiten einen intensiven und kreativen Austausch mit hohem Praxisbezug.

„Die Atmosphäre im Camp war überwältigend. Die Schüler*innen waren hoch interessiert und es kam zu regen Diskussionen“, resümiert Prof. Peer Schmidt.
Julia, Schülerin der 12. Klasse, lobt das Camp der BTU: „Besonders gut haben mir die Gruppenarbeit und die Experimentalvorlesung gefallen. Der Austausch mit den anderen war klasse. Es war eine tolle Erfahrung, an dem Camp teilzunehmen.“
Ivana, eine der bulgarischen Teilnehmerinnen, erklärt: „Es wurden so viele Themen angesprochen, die echt spannend sind. Nun kann ich diese zu Hause nochmal nachrecherchieren und vertiefen.“
„Ein Feuer entfachen“ - das war nicht nur das Motto der extra für Schüler*innen vorbereiteten Online-Experimentalvorlesung, sondern auch die Zielstellung des Camps. „Ziel erfüllt!“, findet Lars. „Man lernt so viel Neues kennen, das war der Wahnsinn.“
Mit diesem positiven Feedback können schon fast die Planungen für das dritte Camp beginnen. Die Partnerschaft mit dem Gymnasium „Prof. Konstantin Galabov“ in Sofia soll dabei vertieft werden. Doch davor warten schon die Organisatoren des MINT-EC-Camp Maschinenbau darauf, interessierte Schüler*innen zu begeistern – für die Wissenschaft und ein Studium an der BTU.

MINT-EC ist ein nationales ‚Excellence-Netzwerk‘ von Schulen mit hervorragendem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Profil. Ziel ist es, solche Leuchtturm-Schulen bei ihrer Entwicklung zu MINT-Talentschmieden mit hochkarätigen Angeboten für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen zu fördern. Seit 2020 kooperiert das BTU-College mit MINT-EC. Im Herbst 2021 soll sich alles um den Maschinenbau drehen.

Fachkontakt

Kathrin Erdmann
ZE Zentrum für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung (College)
T +49 (0) 3573 85226
erdmann(at)b-tu.de

Pressekontakt

Ralf-Peter Witzmann
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
T +49 (0) 3573 85-283
ralf-peter.witzmann(at)b-tu.de
Prof. Dr. Peer Schmidt, Leiter des Fachgebietes Anorganische Chemie, hat das Studienprogramm zum MINT-EC-Camp der BTU in der Chemie koordiniert.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo