CHE-Ranking 2015 Master Informatik

BTU-Spitzenergebnis bundesweit bei den staatlichen Hochschulen

Das jetzt vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlichte Ranking weist der BTU Cottbus-Senftenberg für den Masterabschluss in Informatik einen bundesweiten Spitzenplatz zu. Bei neun von 13 Kriterien erreicht die BTU die Spitzengruppe und liegt nun wiederholt deutlich vor den großen technischen Universitäten in der Region Berlin-Brandenburg-Sachsen. Dabei fallen die besonders guten Noten in der Gesamtbeurteilung der Studiensituation, die gute Betreuung und der Kontakt zu den Studierenden auf. Hier punktet die Universität mit der persönlichen Studienatmosphäre, die an Massenuniversitäten kaum realisierbar ist. Dazu der Dekan der Fakultät, Prof. Dr.-Ing. Jörg Nolte: "Diese wiederholt gute Bewertung durch unsere Studenten ist ein Resultat der intensiven persönlichen Betreuung jedes einzelnen, die in dieser Form nur an einer kleinen Universität wie der unseren möglich ist. Dies beginnt im Bachelor-Studium und wird durch das Mentorensystem im Master-Studium fortgeführt. Anschließend bleiben wir durch unsere kontinuierliche Alumni-Arbeit im engen Kontakt zu unseren Absolventen, die wiederum ihre Berufserfahrungen an die Studenten vermitteln. Diese win-win-Situation bietet Absolventen sehr gute Berufsaussichten. Die meisten haben ihre Arbeitsverträge schon in der Tasche, bevor sie ihr Abschlusszeugnis in der Hand halten."

Das von Studierenden bewertete Ranking zeigt, dass sich die Einführung eines Mentorensystems – Hochschullehrer betreuen die Studenten persönlich – bewährt hat. Zudem punktet die BTU mit einer hervorragenden technischen Ausstattung sowie mit modernen hellen Räumen. Studierende in der Informatik werden an der BTU frühzeitig in Forschungsprojekte der Fachgebiete sowie in die Projekte mit dem Leibniz-Institut IHP in Frankfurt (Oder) einbezogen. Dazu zählt auch die Integration in Arbeiten zu ersten Fachveröffentlichungen sowie Präsentationen auf Fachkonferenzen. Gute Studenten in höheren Semestern werden außerdem als bezahlte Tutoren in der Lehre wie auch in Drittmittelprojekten eingesetzt und können so ihr Studium leichter finanzieren.
Master-Studierende haben an der BTU darüber hinaus die Gelegenheit, schon vorzeitig am  Cottbuser Doktoranden-Netzwerk "Dependable Cyber-Physical Systems" teilzunehmen, das von der BTU zusammen mit anderen (auch ausländischen) technischen Universitäten und dem Leibniz-Institut IHP in Frankfurt (Oder) getragen wird.

Kontakt

Dr. phil. Marita Müller
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
T +49 (0) 355 69-3206
E marita.mueller(at)b-tu.de