Publikationen

Herausgeberschaft
  • Mueller, D./Trost, R. (2018): Game Theory in Management Accounting: Implementing Incentives and Fairness. Berlin et al.: Springer.
  • Müller, D. (2017): Controlling für kleine und mittlere Unternehmen, 2. Aufl., München: De Gruyter-Oldenbourg.
  • Müller, D. (2009): Controlling für kleine und mittlere Unternehmen. München: Oldenbourg.
Monographien
  • Müller, D. (2019): Investitionsrechnung und Investitionscontrolling, 2. Aufl., Berlin, u.a.: Springer (695 Seiten).
    Rezension
  • Müller, D. (2014): Investitionscontrolling, Berlin, u.a.: Springer (567 Seiten).
  • Lüdtke, M. (2013): Standortplanung für die ambulante vertragsärztliche Versorgungsstruktur, Hamburg, Kovac (276 Seiten).
  • Müller, D. (2013): Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure. 2. Aufl., Berlin, u.a.: Springer (612 Seiten).
  • Müller, D. (2006): Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure. Berlin, u.a.: Springer (385 Seiten).
  • Müller, D. (2004): Realoptionsmodelle und Investitionscontrolling im Mittelstand - Eine Analyse am Beispiel umweltfokussierter Investitionen. Wiesbaden: DUV (268 Seiten).
Beiträge in Fachzeitschriften

referierte Aufsätze:

  • Mueller, D. (2018): A reply to Ponte et al. (2016) supply chain collaboration: some comments on the Nucleolus of the beer game. In: Journal of Industrial Engineering and Management, Vol. 11, No. 3, pp. 528-534.
  • Mueller, D. (2017): Fair allocation of cost reductions for a scale-based pro­duct family in a hierarchically structured firm. In: International Journal of Product Development, Vol. 22, No. 1, pp. 1-20.
  • Mueller, D. (2017): Grid extension in German backyards: a game-theory rationale. In: Journal of Environmental Planning and Management, Vol. 60, No. 3, S. 437-461.
  • Mueller, D. (2016): The right to choose – political decisions and environmental investments. In: International Journal of Innovation and Sustainable Development, vol. 10, no. 3, S. 219-236.
  • Müller, D. (2016): Lösung von NIMBY-Problemen beim Ausbau des deutschen Stromnetzes. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen (ZögU). 39. Jg., H. 3, S. 248-269.
  • Mueller, D. (2016): What’s in it for me? - An analysis of environmental investments through a game theoretic lens. In: International Journal of Innovation and Sustainable Development, vol. 10 (2), S. 198-218.
  • Müller, D. (2015): Erweiterung des Instrumentariums des Kooperationscontrollings durch Lösungskonzepte der kooperativen Spieltheorie - eine Analyse. In: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 67. Jg., H. 4, S. 458-482.
  • Mueller, D. (2013): Optimal exercise and profit sharing of joint real investments in the energy industry. In: Problems and Perspectives in Management, vol. 11 (3), S. 24-36.
  • Mueller, D./Ganseforth, M.-M. (2012): Analysis and modelling of intertemporal relationships in lifecycle design: a case study for investment goods. In: Research in Engineering Design, vol. 23 (3), S. 191-202.
  • Mueller, D. (2011): Antecedences and determinants of improvisation in firms. In: Problems and Perspectives in Management, vol. 9 (4), S. 103-116.
  • Mueller, D. (2011): A cost calculation model for the optimal design of size ranges. In: Journal of Engineering Design, vol. 22 (7), S. 467-485.
  • Müller, D. (2010): Gestaltung der Lebenszykluskosten von Baureihen. In: Zeitschrift für Controlling und Management, 54. Jg., H. 4, S. 264-275.
  • Müller, D. (2010): Konstruktionsbegleitende Analyse und Modellierung intertemporaler Beziehungen im Produktlebenszyklus von Investitionsgütern. In: Die Betriebswirtschaft, 70. Jg., H. 3, S. 205-222.
  • Mueller, D. (2009): Modelling trade-offs in design-accompanying life cycle cost calculation. In: International Journal of Product Lifecycle Management, vol. 4 (1-3), S. 290-310.
  • Müller, D. (2009): Betrachtung emergenter Strategien durch das Prisma der Improvisation. In: Zeitschrift für Management, 4. Jg., H. 3, S. 283-304.
  • Müller, D. (2008): Einsatz von Kostenwachstumsgesetzen im Rahmen des Zielkosten­mana­gements von Baureihen. In: Die Unternehmung, 62. Jg. H. 1, S. 63-88.
  • Müller, D. (2007): Bestimmungsfaktoren der Improvisation im Unternehmen. In: Zeitschrift für Planung und Unternehmenssteuerung, 18. Jg. H. 3, S. 255-277.
  • Müller, D. (2005): Modell der Tauschrealoptionen als Instrument des Investitionscontrollings. In: Zeitschrift für Controlling und Management, 49. Jg., H. 1, S. 47-62.
  • Müller, D. (2005): Bewertung und Analyse betriebswirtschaftlicher Entscheidungen zu Umweltinvestitionen mit dem Modell realer Wahloptionen. In: Zeitschrift für ange­wandte Umweltforschung, 15./16. Jg., H. 2, S. 213-226.
  • Müller, D. (2005): Bewertung von Handlungssequenzen im Rahmen eines Innovations­projektes. In: Finanz Betrieb, 7. Jg., H. 3, S. 176-185.
  • Müller, D. (2005): Investitionsentscheidungen in der Elektrizitätswirtschaft - eine betriebs­wirt­schaft­liche Analyse. In: Zeitschrift für Energiewirtschaft, 29. Jg., H. 1, S. 65-76.
  • Müller, D. (2003): Finanzierung von Umweltinnovationen als doppelter Engpass in kleinen und mittelständischen Unternehmen. In: Zeitschrift für Umweltpolitik & Umweltrecht, 26. Jg., H. 1, S. 95-119.
  • Bathe, J./Müller, D. (2002): Zur entscheidungsorientierten Phasenstruktur des Investitions­con­trollings. In: Zeitschrift für Planung, 13. Jg., H. 4, S. 323-343.

übrige Aufsätze:

  • Müller, D. (2016): Analyse von Graphen-basierten Technologien im Rahmen des strategischen Controllings. In: Controlling - Zeitschrift für erfolgsorientierte Unternehmenssteuerung, 28. Jg., H. 1, S. 52-59.
  • Müller, D. (2015): Abstimmungen gerechter gestalten. In: Controlling & Management Review, 59. Jg., H. 5, S. 52-58.
  • Müller, D. (2009): Zur Rolle von Planung und Improvisation in KMU. In: Controlling, H. 7, S. 364-370.
  • Müller, D. (2009): Konstruktion und Kostenplanung von Baureihen. In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), S. 119-124.
  • Müller, D./Bogacz, L. (2004): Wycena i analiza sekwencyjnych projektów inwestycyjnych w oparciu o modele opcji realnych. In: Rynek terminowy, H. 4, S. 61-67.
  • Bathe, J./Kramer, M./Müller, D. (2002): Die Berücksichtigung von zwei unsicheren Bewertungs­parametern mit dem Realoptionsansatz im Rahmen des Investitionscontrolling bei der DaimlerChrysler AG. In: Controlling, S. 93-98.
  • Kramer, M./Müller, D. (2002): Die Balanced Scorecard als Instrument des strategischen Umweltcontrolling in KMU - eine Ergänzung. In: Umweltwirtschaftsforum, 2002, H. 1, S. 71-75.
  • Müller, D. (2002): Reale Optionswerte im Umweltmanagement. In: Umwelt­wirtschafts­­forum, H. 3, S. 76-83.
  • Müller, D./Urbaniec, M. (2002): Metoda opcji realnych jako instrument controllingu inwesty­cyjnego przedstawiona na przykładzie proekologicznej inwestycji. In: "Contro­lling i rachun­­kowość zarządcza", H. 10, S. I-XV
Beiträge in Herausgeberwerken
  • Mueller, D. (2018): The Usability and Suitability of Allocation Schemes for Corporate Cost Accounting. In: Mueller, D./Trost, R. (2018): Game Theory in Management Accounting: Implementing Incentives and Fairness. Berlin et. al.: Springer, S. 401-427.
  • Woskowski, B. (2018): The Use of Auction in Nurse Rostering. In: Mueller, D./Trost, R. (2018): Game Theory in Management Accounting: Implementing Incentives and Fairness. Berlin et. al.: Springer, S. 193-208.
  • Patzenhauer, M. (2018): Applications and Potentials of Auction Theory in Management Accounting. In: Mueller, D./Trost, R. (2018): Game Theory in Management Accounting: Implementing Incentives and Fairness. Berlin et. al.: Springer, S. 163-191.
  • Müller, D. (2017): Realoptionsmodelle. In: Petersen, K./Zwirner, C. (Hg.): Handbuch Unternehmensbewertung. 2. Aufl., Köln: Bundesanzeiger-Verlag, S. 421-434.

  • Müller, D. (2017): Analyse der Improvisation als Problemlösungsalternative in KMU. In: Müller, D. (2017): Controlling für kleine und mittlere Unternehmen, 2. Aufl., München: De Gruyter-Oldenbourg, S.393-427.

  • Müller, D. (2017): Faire Kostenaufteilung von Kooperationen in der Forst- und Landwirtschaft. In: Müller, D. (2017): Controlling für kleine und mittlere Unternehmen, 2. Aufl., München: De Gruyter-Oldenbourg, S. 260-285.
  • Müller, M. (2017): Zertifizierungskosten in der Kalkulation aus der Perspektive von KMU. In: Müller, D. (2017): Controlling für kleine und mittlere Unternehmen, 2. Aufl., München: De Gruyter-Oldenbourg, S. 235-259.
  • Müller, D./ Müller, M. (2017): Ermittlung fairer Transferpreise in internationalen Unternehmen. In: Funk, W./Rossmanith, J. (Hg.): Internationale Rechnungslegung und Internationales Controlling. 3. Aufl., Wiesbaden: Springer, S. 341-361.
  • Müller, D. (2014): Faire Verteilung von Synergieeffekten im Rahmen kooperativer Umweltschutzinvestitionen. In: Meyer, A.-J. (Hg.): Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis 2014 - Energie- und Umweltmanagement in kleineren und mittleren Unternehmen, S. 49-77.
  • Müller, D. (2013): Realoptionsmodelle. In: Petersen, K./Zwirner, C./Brösel, G. (Hg.): Handbuch Unternehmensbewertung. Köln: Bundesanzeiger-Verlag, S. 328-340.
  • Müller, D./Münnich, A. (2011): Konsequenzen internationaler Rechnungslegung für das F&E-Controlling. In: Funk, W./Rossmanith, J. (Hg.): Internationale Rechnungslegung und Internationales Controlling. 2. Aufl., Wiesbaden: Gabler, S. 569-594.
  • Müller, D./Müller, S./Münnich, A. (2009): Anforderungen an das Controlling von KMU bei Wagniskapitalfinanzierung. In: Lingnau, V. (Hg.): Mittelstandscontrolling 2009. Lohmar: Eul, S. 195-216.
  • Müller, D. (2009): Analyse der Improvisation als Problemlösungsalternative in KMU. In: Müller, D. (Hg.): Controlling für kleine und mittlere Unternehmen. München: Oldenbourg, S. 389-412.
  • Müller, D. (2009): Einsatz und Beurteilung formaler und mentaler Modelle des Investitionscontrollings. In: Müller, D. (Hg.): Controlling für kleine und mittlere Unternehmen. München: Oldenbourg, S. 477-507.
  • Müller, D./Schultz, S. (2009): Auswirkungen der Digitalisierung auf das Erlöscontrolling werbefinanzierter Fernsehunternehmen. In: Brösel, G./Keuper, F. (Hg.): Controlling und Medien. Berlin: Logos, S. 201-217.
  • Müller, D. (2008): Controller als Beobachter zweiter Ordnung des Einsatzes von Investitionsrechenmodellen in KMU. In: Lingnau, V. (Hg.): Rolle des Controllers im Mittelstand. Lohmar: Eul, S. 245-267.
  • Müller, D./Krieg, A. (2008): Rationalität intuitiver Entscheidungen. In: Brauweiler, H.-C. (Hg.): Aktuelle Aspekte der Unternehmensführung. München: Oldenbourg, S. 39-59.
  • Müller, D./Münnich, A. (2007): Implikationen internationaler Rechnungslegung für das Investitionscontrolling international tätiger Unternehmen. In: Funk, W./Rossmanith, J. (Hg.): Internationale Rechnungslegung und Internationales Controlling. Wiesbaden: Gabler, S. 517-543.
  • Müller, D. (2006): Kostenrechnung. In: VDE-YoungProfessionals (Hg.): StartUp in den Job. Frankfurt/M.: VDE-Verlag, S. 15-85.
  • Kramer, M./Müller, D. (2004): Realoptionsmodelle als Instrumente des Investitions­con­trollings von Umweltinnovationen. In: Schwarz, E. (Hg.):Nachhaltiges Inno­va­tions­mana­gement, Wiesbaden: Gabler, S. 275-306.
  • Müller, D. (2003): Unmittelbare externe ökonomische Nutzenpotenziale von Umweltmana­gement­systemen für die Außenfinanzierung der KMU. In: Kramer, M./Eifler, P. (Hg.): Wesentliche Aspekte win-win-orientierten Umwelt­mana­gements. Wiesbaden: Gabler, S. 43-67.
  • Müller, D. (2002): The Real Options Approach in Environmental Management. In: Sauer, P. (Hg.): Environmental Economics, Policy and International Environmental Relations: Focus on Visegrad Group Countries. Prag, S. 107-111.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo