Pflege von Angehörigen

Die Pflege von Angehörigen betrifft viele Menschen irgendwann im Laufe ihres Lebens. Ein Familienmitglied benötigt plötzlich durch schwere Krankheit oder aufgrund von Unfallfolgen die Pflege durch andere. In anderen Familien stellt sich eine neue Situation allmählich ein. Das Altern eines Menschen oder das langsame Voranschreiten einer Krankheit kann nahe stehende Person zum Pflegefall werden lassen.

Neben der häufig starken emotionalen und körperlichen Belastung für die Pflegenden bedeutet dies eine große organisatorische Herausforderung, die eine funktionierende Koordination zwischen den Pflegeaufgaben, der Familie und dem Beruf oder Studium erfordert:

  • Wie geht meine Familie mit der neuen Situation um?
  • Wie können wir die Pflege organisieren?
  • Welche Unterstützung können wir erhalten?
  • Wer kann uns beraten?

Damit Sie für Notfälle gerüstet sind, empfehlen wir Ihnen, sich eine persönliche Notfallmappe anzulegen: "Ich bin vorbereitet – Notfallmappe"

Pflegeportal

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt auf dem Pflegeportal unter www.wege-zur-pflege.de viel Wissenswertes zu dem Thema Pflege zur Verfügung. Neben einer telefonischen Beratung (Pflegetelefon-Hotline) finden Sie auf den Seiten umfangreiches Servicematerial und Musterformulare sowie den Familienpflegezeit-Rechner.

Intranet – für Hochschulangehörige

Im Intranet finden Sie unter dem Punkt „Pflegezeit“ einige rechtliche Informationen zum Pflegezeitgesetz (Verlinken: www.b-tu.de/intern/ratgeber/arbeitszeit-urlaub-krankheit/pflegezeit)

Pflegestützpunkte

Die Pflegestützpunkte dienen als zentrale Anlaufstelle für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen. Diese ermitteln den individuellen Bedarf an Pflegeleistungen von Hilfe und Rat suchenden Menschen und wählen der entsprechend aufeinander abgestimmten komplexe Pflege-, Versorgungs- und Betreuungsangebote in wohnortnahen Bereichen aus.

Sie erhalten eine umfassende, unabhängige und wettbewerbsneutrale Auskunft und Beratung und Unterstützung aus einer Hand entsprechend § 92c SGB XI.

Pflegestützpunkt Cottbus

Neumarkt 5
03046 Cottbus

cottbus(at)pflegestuetzpunkte-brandenburg.de
T +49 (0) 355 612 2510

Pflegestützpunkt Senftenberg

Ernst-Thälmann-Straße 129
01968 Senftenberg

Senftenberg(at)pflegestuetzpunkte-brandenburg.de
T +49 (0) 3573 363 345

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der technisch nicht notwendigen Cookies können Sie jeder Zeit wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Datenschutz.

Erforderlich

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Statistik

Für den Zweck der Statistik betreiben wir die Plattform Matomo, auf der mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden kann. Dies gibt uns die Möglichkeit Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_pk_id Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern. 13 Monate HTML Matomo
_pk_ref Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern. 6 Monate HTML Matomo
_pk_ses Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern. 30 Minuten HTML Matomo