Für Rufinhaberinnen und Rufinhaber Sie haben einen Ruf an die BTU erhalten?

Sie haben den Ruf auf eine Professur oder auf eine Juniorprofessur an der BTU erhalten: Wir wünschen Ihnen und uns eine erfolgreiche Berufungsverhandlung!

In deren Rahmen erhalten Sie auch die Gelegenheit, Ihre Wünsche zur Ausstattung der (Junior-)Professur vorzutragen und über die Ausgestaltung Ihres Dienstverhältnisses zu sprechen. Zur Vorbereitung können Sie gern auch die zur Verfügung gestellten Dokumente nutzen.

In Fragen der Ausstattung sowie des Lehr- und Forschungskonzeptes stimmen Sie sich zudem bitte vor der eigentlichen Verhandlung mit der Dekanin oder dem Dekan der jeweiligen Fakultät ab.

Fragen und Antworten zu Ihrer Berufungsverhandlung

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Welche Themen werden in der Berufungsverhandlung besprochen?

    • Ausstattung (Personal, Räumlichkeiten, laufende Sachmittel, Anschubfinanzierung und Investitionsmittel)
    • Persönliche Belange
    • Ausgestaltung des Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnisses (Beamten- oder Angestelltenverhältnis, evtl. Befristung)
    • Lehrverpflichtung
    • Möglicher Dienstantritt
    • Umzug an den Dienstort bzw. in das Einzugsgebiet
  • Wer sind meine Verhandlungspartner?

    • Präsidentin
    • Kanzler
    • Dekan*in, Fakultätsreferent*in
    • Berufungsbeauftragte

    Nach Abschluss der Verhandlung wird ein öffentlich-rechtlicher Vertrag zwischen Ihnen, der Hochschulleitung und der Dekanin bzw. dem Dekan geschlossen.

  • Welche Informationen werden vor Beginn der Verhandlung von mir erwartet?

    • Konzept der zukünftigen Lehr-und Forschungstätigkeiten und der dafür benötigten Ausstattung
    • Vorstellungen zu persönlichen Bezügen
    • aktueller Gehaltsnachweis
    • mögliche Inhalte für eine Zielvereinbarung
    • möglicher Dienstantritt
  • Was kann mir die BTU außerdem bieten?

    • Unterstützung durch unseren Dual Career Service mit dem Ziel einer bestmöglichen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere bei
      • der Suche nach beruflichen Möglichkeiten und zur Weiterführung der Karriere in der Region für die Lebenspartnerin bzw. den Lebenspartner
      • der Suche nach Sprachkursen, Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten
      • Fragen zur Vereinbarkeit von Familienaufgaben mit der beruflichen Karriere
      • Fragen zu Kinderbetreuung und Schulen sowie Pflegeaufgaben
      • Fragen zu aufenthaltsrechtlichen Themen
    • ein breites Spektrum an Sportangeboten
    • vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen in das Unileben
    • Angebote durch unser Gesundheitsmanagement

Formulare zum Berufungsverfahren

Ernennung und Einstellung

Wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben, den Ruf auf eine Professur oder auf eine Juniorprofessur an unserer Universität anzunehmen.

Die Ernennung bzw. Einstellung erfolgt im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg in Potsdam. Von dort erhalten Sie auch die Einladung zur Übergabe der Ernennungsurkunde (Beamtenverhältnis) bzw. zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrages (Angestelltenverhältnis). Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen erfolgt derzeit eine postalische Übersendung der Ernennungsunterlagen; der Termin im Ministerium entfällt.
In Vorbereitung der Ernennung / Einstellung bitten wir Sie, zusätzlich zur Rufannahme folgende Unterlagen rechtzeitig (in der Regel spätestens 10 Tage vorher) einzureichen:

  • das unterzeichnete Berufungsprotokoll
  • beglaubigte Kopien der qualifizierenden Abschlüsse und Urkunden
  • das Behördenführungszeugnis
  • das amtsärztliche Gutachten (nicht bei Einstellung im Angestelltenverhältnis)
  • den Personalfragebogen.