Computer-Pool 3

Der Pool 3 befindet sich im Raum 0.16 des VG 1C.
Der Zugang erfolgt mit dem Studierendenausweis (Chipkarte).

Der neue Pool-Server läuft unter dem Linux-Betriebssystem CentOS. Bei der Anmeldung mit Ihrem BTU-Account können Sie zwischen den grafischen Umgebungen  KDE und Gnome wählen, sowie eine Sprache Ihrer Wahl einstellen.

Homeverzeichnis/Datenablage

Nutzer die schon am alten Poolserver "Lakoma" gearbeitet haben, finden Ihre alten Daten im Verzeichnis "LAKOMA". Im Verzeichnis "myData" können Daten abgelegt werden. Das Verzeichnis "LAKOMA" steht nur noch für eine begrenzte  Übergangszeit zur Verfügung, d. h. Sie sollten ab jetzt zum Speichern Ihrer Daten das Verzeichnis "myData" verwenden.

Anwendungen

  • Firefox Webbrowser
  • Openoffice Bürosoftware mit:
    • Textverarbeitung
    • Tabellenkalkulation
    • Präsentation

Nutzung USB

Zum Transfer kleinerer Datenmengen können an den Terminals eigene USB Sticks verwendet werden. Nach dem Einstecken des USB-Sticks wird dieser in das Dateisystem eingehängt und ein Dateimanager gestartet. Dieser Vorgang dauert, abhängig von der Größe des Sticks, einige Sekunden. Die USB-Sticks müssen nach Beendigung der Arbeit nicht extra ausgehängt werden.

Die erreichbaren Übertragungsraten hängen von der verwendeten Hardware, sowie der verwendeten Formatierung ab. Bei Verwendung der maximalen Blockgröße (FAT und FAT32) werden die besten Übertragungsraten erzielt.

Drucken

Für Ausdrucke der Größe A4 (schwarzweiss) verwenden Sie bitte den Standarddrucker "offline_rzpool". Die Dokumente werden zwischengespeichert und müssen von den Mitarbeitern des URZ (Raum 3.05) erst freigegeben werden.
Für farbige und/oder großformatige Ausdrucke wenden Sie sich bitte an den Print und Plot Dienst.

Freie Arbeitsplätze

An freien Arbeitsplätzen können Sie mit eigenem Laptop arbeiten. Zugang zum Internet erhalten Sie per WLAN oder über den LAN-Zugang in öffentlichen Bereichen der BTU Cottbus.
Dafür verwenden Sie bitte die Tisch-Steckdosenleisten.